Filmdatenbank

Zurück

Der Augenzeuge 1948/125

17 Min., Schwarz-Weiß, Dokumentarfilm
Deutschland (Sowjetische Zone)
DEFA Deutsche Film-Aktiengesellschaft, 1948

Kurzinhalt (Deutsch)

1. Kinder suchen ihre Eltern (24 m)

2. Sorge um die Berliner Kinder (62 m)

3. Schwarzer Markt in Meerane bei Glauchau (155 m)

4. Mechanisierte Stahlgießerei in Sibirien (19 m)

5. Sanitätskurs des FDGB (33 m)

6. 1.000 Jahre Stadt Burg (39 m)

7. Im Naturschutzgebiet am Teles-See (Sibirien) (25 m)

8. Höhlenmalerei - größte Kunstausstellung der Vorzeit (37 m)

9. "Orpheus in der Unterwelt" in der Komischen Oper (49 m)

Filmstab

Kamera
  • Heinz Jaworsky
  • Erwin Anders
  • Erich Barthel
  • Harry Bremer
  • Walter Fehdmer
  • Richard Groschopp
  • Kurt Krigar
  • Karl-Heinz Schlutter
  • Krause
Schnitt
  • Ella Ensink
Musik
  • Jacques Offenbach
Ton
  • Heinz Reusch
Produktionsleitung
  • Paul Schmidt
Redaktion
  • Marion (auch: I. M.) Keller
  • Herbert Schmidt (Sportredaktion)
Person, primär
  • Annemarie Jürgens
  • Ralf Lothar
  • Valentina Raftanowa
  • Aribert Wäscher

Langinhalt

0:00:34

1. „Kinder suchen ihre Eltern“

Gerhard Biernässer

unterlegt mit Kommentar: „8 Jahre alt, sucht die Angehörigen, die Mutter ist tot.“

Dora Jühmann

unterlegt mit Kommentar: „aus Grünberg, möchte den Vater wiederfinden.“

Werner Kopizek

unterlegt mit Kommentar: „in Beuthen geboren, sucht Vater und Mutter.“

Dora, Joachim und Dieter Domnik

unterlegt mit Kommentar: „Geburtsort Alexwangen. Die Mutter blieb im Krankenhaus zurück, der Vater ist vermisst.“

Wilhelm Kleinert

unterlegt mit Kommentar: “Herkunftsort und Verbleib der Eltern unbekannt.“

Stany Lodwig

unterlegt mit Kommentar: „aus Neuendorf, weiß nichts von ihren Angehörigen.“

Insert: „Sie sahen die Kinder:

Gerhard Biernässer

Dora Jühmann

Werner Kopizek

Dora Domnik

Joachim Domnik

Dieter Domnik

Wilhelm Kleinert

Stany Lodwig

Bisher haben 361 Kinder durch uns ihre Eltern wiedergefunden.

Alle Auskünfte durch die Redaktion des AUGENZEUGEN,

Berlin C 2, Hankestr. 3“

0:01:25

2. Sorge um die Berliner Kinder (62 m)

Totale auf junge Mutter mit Kleinkind (ca. ein Jahre alt) vor der ersten Ost-Berliner Säuglingsmilchküche „Säuglings-Stadtmilchküche Gesundheitsamt Friedrichshain - Büro“ (Schild) stehend; Kinderarzt untersucht mit Stethoskop schreiendes Baby mit assistierender Krankenschwester; Prof. Doxiadis und Krankenschwester an einem Schreibtisch sitzend während einer Sprechstunde mit einer jungen Mutter; im Labor der Milchküche füllt eine ältere Krankenschwester Säuglingsmilch in einen Messbecher und Prof. Doxiadis tritt hinzu; in einem „Sterilisationsraum“ (Schild) werden Babyflaschen/Nuckelflaschen aus Glas gesäubert und sterilisiert; wieder in der Milchküche: die ältere Krankenschwester stellt spezielle Heilnahrung für kleine Kinder her und füllt diese in eine Babyflasche/Nuckelflasche aus Glas mit der Aufschrift „JENAer GLAS“; junge Mütter stehen auf der Straße an vor der „Ausgabe für volle Flaschen“ (Schild); durch eine Luke wird die bestellte Säuglingsmilch und Säuglingsnahrung an die Mütter ausgegeben, unterlegt mit Kommentar: „Die Küche kann täglich bis 1 000 Portionen Milch und Heilnahrung ausgeben.“;

Schulspeisung:

Totale auf sich dicht vor Eingang der Schulküche drängende Schulkinder auf dem Schulhof der Schule;

Suppe wird in das Essgeschirr aus Blech der Kinder eingefüllt; Kinder sitzen in ihrer Schulbank und löffeln ihre Suppe;

Evakuierung West-Berliner Kinder während der Berliner Blockade/Luftbrücke:

In einem Wohnzimmer packt eine junge Mutter für ihre daneben stehende Tochter (ca. 6 Jahre alt) einen Koffer, unterlegt mit Kommentar: „Man evakuiert die Schulkinder – selbstverständlich „freiwillig und planmäßig“. Der von der Westpresse inszenierte „Kalte Krieg“ macht auch vor einer Panikmache unter den Berliner Müttern nicht halt...“; Totale auf über Berlin fliegendes Passagierflugzeug/Rosinenbomber der West-Alliierten;

0:03:35

3. Schwarzer Markt in Meerane bei Glauchau (155 m)

Totale von oben auf Menschenansammlung auf einen Schwarzmarkt mit weißer Farbe auf Mauer geschrieben: „Gegen Schieber und Schwarzer Markt“; zwei Frauen in Pelzmäntel; ein Mann verschiebt Schuhe; Menschen stehen an vor Eingang des Bezirksamtes in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) an; Schild „Stadt Berlin - Bezirksamt Berlin-Mitte - Kartenstelle 6“; handgeschriebenes Schild an zugeschlossener Bürotür „Vorläufig keine Bezugscheine für Textilien.“; Totale auf Villa und Garten des Schuhfabrikanten Lichtenstein in der Textilindustriestadt Meerane, im Landkreis Glauchau, in Sachsen/Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Schwenk über in langer Reihe aufgestapelte Massen von Schuhen; ein Mitarbeiter der Zentralen Kontrollkommission (ZKK) bei der Deutschen Wirtschaftskommission (DWK) öffnet in Begleitung zweier Volkspolizisten/Schutzpolizisten eine Garage und finden dort versteckt Schuhleder für 100 000 Paar Schuhe, unterlegt mit Kommentar: „Sein Betrieb arbeitete wegen angeblichen Materialmangels nur 4 Tage in der Woche.“;

Totale auf den verhafteten Textil-Großschieber Wunderlich aus Meerane im Kommissariat sitzend; Tür eines illegalen Warenlagers wird geöffnet; Schwenk über das Warenlager, in dem Stoffballen mit 453 000 m Stoffen, 300 000 Halbfabrikate, 449 000 kg Garne und Rohbaumwolle und ca. 850 000 Stück Textilfertigwaren versteckt sind;

Totale auf den verhafteten Fabrikanten Borisch aus Meerane im Kommissariat sitzend, unterlegt mit Kommentar: „Der Vorsitzende der illegalen Unternehmerorganisationen, die ungesetzliche Barverkäufe in Höhe von über 8 ½ Millionen Mark getätigt haben. Gemeinsam mit korrupten Angestellten der Wirtschaftsverwaltung hat die sogenannte Interessengemeinschaft der Meeraner Textilindustrie nicht etwa nur für die eigene Tasche geschoben, sondern durch umfangreiche Transaktionen vorsätzlich unsere Zone sabotiert.“;

weiteres Warenlager mit Leder wird von der Zentralen Kontrollkommission (ZKK) entdeckt und ausgeräumt; Schwenk über Leder-Lagerbestände und Stoffballen; Totale auf Passagierflugzeug/Rosinenbomber der West-Alliierten am Himmel, unterlegt mit Kommentar: „300 000 Paar ‚schwarze‘ Seidenstrümpfe wurden durch ‚Strumpfbomber‘ über die Luftbrücke nach der Bizone verschleppt.“;

Totale auf den verhafteten Textilfabrikanten Rüger aus Meerane im Kommissariat sitzend; Schwenk über Grundstück mit Swimmingpool im Garten auf großes Einfamilienhaus; auf dem Grundstück wird ein weiteres Warenlager wird von der Zentralen Kontrollkommission (ZKK) entdeckt und ausgeräumt: Leder- und Stoffballen, Schuhe und Stiefel; Mehl und Zucker, Kartoffeln, Wassereimer mit Schmalz, Einweckgläser; Schwenk über ein weiteres von der Zentralen Kontrollkommission (ZKK) entdecktes großes Warenlager, unterlegt mit Kommentar: „Hier saßen die Groß-Lieferanten des Schwarzen Marktes. Hier wird rücksichtslos durchgegriffen. Ohne Ansehen von Rang und Person. Alle verantwortungsbewussten Kräfte müssen bei dieser Säuberungsarbeit mithelfen.“;

Beschlagnahmte Schuhe und Textilien werden auf dem Markt und im Rathaussaal von Glauchau an bedürftige Kinder und Erwachsene verteilt; Kinder mit zerschlissenen Schuhen ziehen neue Schuhe an, unterlegt mit Kommentar: „Die beschlagnahmten Waren kommen in die ordnungsgemäße Verteilung durch Bezugscheinstellen und Gewerkschaften.“;

Schwenk von eingerüsteten Fördergerüst/Förderturm des Eisenerzbergwerkes „Grube Morgenstern 4“ bei Goslar im Harz (Britische Besatzungszone) auf Gruppe Bergbaukumpel, an die Stoffballen und Schuhe verteilt werden; Kumpel mit zerschlissenen Schuhen ziehen neue Arbeitsschuhe an; Totale auf dicke Zigarre rauchenden Bergbaukumpel

0:01:56

4. Mechanisierte Stahlgießerei in Sibirien (19 m)

Im Kusnezkbecken (Kusnezker Becken) in Südsibirien, Sowjetunion (UdSSR):

Totale auf Stalin-Eisenhüttenwerk mit rauchenden Schornsteinen und davor stehendem Stalin-Denkmal/Statue;

in der Stahlgießerei im Eisenhüttenwerk: Totale auf Betriebsanlagen, v. E. vom Walzer und Leiter der Gießerei Ssomow an mechanischen Reglern der Walze sitzend; v. E. von glühendem gewalzten Eisen/Stahl

0:08:38

5. Sanitätskurs des FDGB (33 m)

Vom Freien Deutschen Gewerkschaftsbund (FDGB) und der Versicherungsanstalt eingerichtete Lehrgänge zur Ausbildung von Sanitätern in Groß-Berlin:

Junger Arbeiter sieht von seiner Werkbank auf und sieht einen Kollegen am Boden der Werkhalle liegen; zwei weitere Kollegen kommen mit einer Trage hinzu und legen den am Boden liegenden Kollegen auf die Trage; Totale auf Schild „Unfallstation“ mit weißem Sanitätskreuz; Tafel mit medizinischem Bild der menschlichen Anatomie; einem jungen Mann wird fachmännisch ein Kopfverband angelegt; Lehrgangsteilnehmer legen sich gegenseitig verschiedene Armverbände an;

ein junger Ausbilder unterrichtet Anatomie: hält einen menschlichen Schädel in der Hand und zeichnet Organ an Tafel

0:09:41

6. 1 000 Jahre Stadt Burg (39 m)

Die Stadt Burg bei Magdeburg (Sachsen-Anhalt, Sowjetische Besatzungszone (SBZ) während ihrer Jahrfeier zum 1 000-jährigen Bestehen im September 1948:

Schwenk über die Dächer der Stadt mit Oberkirche „Unser Lieben Frauen“; Schwenk über Fassade eines im 16. Jahrhundert erbautet Wohnhaus mit Inschrift über der Tür: „Keiner weiß, wann ich erbaut. Mein Dasein viel Freud‘ u. Leid hat geschaut!“; Totale auf im 15. Jahrhundert errichteten Türme „Berliner Turm“ und „Hexenturm“; Totale auf ein gezeichnetes Stadtbild aus dem 16. Jahrhundert und verschiedene Siegel;

Totale auf mit Fahnen geschmücktes historisches Rathaus und Oberkirche „Unsere Lieben Frauen“ im Hintergrund; Schwenk von oben über mit Menschen gefüllten Marktplatz und mit geschmückten Pferdewagen für den Festumzug/Festzug; junge Mädchen auf einem mit Blumen geschmückten Umzugswagen stehend; ein junges Mädchen auf einem Umzugswagen als Burgfräulein, ein Mädchen (ca. 10 Jahre) beißt in einen Lebkuchen mit Stadtwappen-Motiv; Frauen stellen Waschweiber im Mittelalter dar; geschmückter Wagen mit aus Blumen gefertigten Schriftzug „1 000 Jahre Burg“

0:10:25

7. Im Naturschutzgebiet am Teles-See (Sibirien) (25 m)

Forschungsarbeiten im Naturschutzgebiet am See Teles/Teletz, inmitten des Altai-Gebirges in West-Sibirien (Sowjetunion (UdSSR):

Schwenk über See mit Gebirge im Hintergrund; v. E. von Uferlandschaft und Tieren: kleines Reh grasend, kleiner Braunbär auf Stein sitzend und im Wasser schwimmend; der Biologe Prof. Johanssen von der Universität Tomsk (Sibirien, Sowjetunion (UdSSR) mit seiner Assistentin Valentina Raftanowa in einem Schlauchboot sitzend und Wasserproben aus See entnehmend;

0:10:50

8. Höhlenmalerei - größte Kunstausstellung der Vorzeit (37 m)

Bericht über die Höhle von Lascaux in Frankreich:

Ein Kameramann der französischen Wochenschau klettert in einen Höhleneingang;

Gruppe Kameraleute besichtigen das Innere der Höhle, v. E. von den prähistorischen Höhlenmalereien mit den Maßen von 30 cm bis 5 m mit dargestellten Auerochsen und Wildpferden

0:13:02

9. "Orpheus in der Unterwelt" in der Komischen Oper (49 m)

Die Kamera des „Augenzeugen“ begleitet verschiedene Szenen aus der von Walter Felsenstein inszenierten Operette „Orpheus in der Unterwelt“ von Jacques Offenbach in der Komischen Oper Berlin mit Aribert Wäscher als Jupiter, Annemarie Jürgens als Eurydike und Ralph Lothar als Pluto

0:16:03

Abspann

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram