Filmdatenbank

Zurück

Der Augenzeuge 1948/85

18 Min., Schwarz-Weiß, Dokumentarfilm
Deutschland (Sowjetische Zone)
DEFA-Studio für Wochenschau und Dokumentarfilme, 1948

Kurzinhalt (Deutsch)

1. Kinder suchen ihre Eltern (45 m)

2. Schulreform (Einheitsschule) (42 m)

3. Polnische Studenten (42 m)

4. Tierärztin Frau Dr. von Dühring (53 m)

5. Fußball: Charlottenburg gegen Spandau im Mommsen-Stadion (35 m)

6. Aufbau der Industriestadt Stalino in der Sowjetunion (28 m)

7. Lage in Frankreich: Teuerung (43 m)

8. Saale-Talsperre (Bleilochtalsperre) (18 m)

9. Kampf den Bummelanten - vorbildliche Bergarbeiter Bruno Hill und Willi Riedel (58 m)

10. Heinrich Heine - 150. Geburtstag (26 m)

11. "Oberst Kusmin" von den Gebrüdern Tur und Scheinin im Schiffbauerdamm-Theater (118 m)

Filmstab

Kamera
  • Heinz Jaworsky
  • Brandner
  • Harry Bremer
  • Walter Fehdmer
  • Erich Nitzschmann
  • Alfred Westphal
Schnitt
  • Ella Ensink
Ton
  • Heinz Reusch
Produktionsleitung
  • Paul Schmidt
Aufnahmeleitung
  • Fritz Anton
  • Max Jaap
Redaktion
  • Marion (auch: I. M.) Keller (Gesamtleitung)
  • Hans Klering (Gesamtleitung)
Sprecher
  • G. Begeré
  • I. Kilian
  • I. Krebs
  • Tappe
Person, primär
  • Karl-Heinz Steinbeck
  • Kurt Podratz
  • Charles de Gaulle
  • Bruno Schille
  • Willi Riedel
  • Jakob Pflüger
  • Elli Mallonnik
  • Margot Mittelstädt
  • Karl Heinz Linde
  • Albert Wisotzki
  • Jan Ravua
Person, sekundär
  • Anna Magdalena Bach
  • Carl von Ossietzky
  • Josef W. Stalin
  • Heinrich Heine
  • Max Liebermann
  • Lew Scheinin
  • Leonid Tur
  • Peter Tur

Langinhalt

0:00:34

1. Insert: „Kinder suchen ihre Eltern“

Gerda

unterlegt mit Kommentar: „Nachname unbekannt, wurde im Juli 45 am Stettiner Bahnhof in Berlin gefunden.“

Jakob Pflüger

unterlegt mit Kommentar: „sucht beide Eltern.“

Margot Mittelstädt

unterlegt mit Kommentar: „in Kreutz geboren, letzter Wohnort Argenau, wurde von den Eltern getrennt.“

Karl Heinz Linde

mit Schraubenzieher hantierend, unterlegt mit Kommentar: „letzter Wohnort Berlin-Mariendorf, sucht den Vater.“

Geschwister Schönholz

mit Spielzeug, unterlegt mit Kommentar: „in Angerburg (seit 1946 polnisch: Wegorzewo) geboren, möchten die Angehörigen wiederfinden.“

Jan Ravua

mit Telefon, unterlegt mit Kommentar: „41 in Berlin geboren, sucht beide Eltern.“

Geschwister Kretschmann

unterlegt mit Kommentar: „suchen den Vater, der in Lyck (polnisch: Elk) zurückblieb.“

Insert: Sie sahen die Kinder:

Gerda, Namenlos

Jakob Pflüger

Elli Mallonnik

Margot Mittelstädt

Karl Heinz Linde

Albert Wisotzki

Geschwister Schönholz

Jan Ravua

Geschwister Kretschmann

Bisher haben 200 Kinder durch uns ihre Eltern wiedergefunden.

Alle Auskünfte durch die Redaktion des Augenzeugen Berlin C 2,

Hankestr. 3

0:01:37

2. Schulreform (Einheitsschule) (42 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Ost-Berlin-Pankow; Görschstraße; Anna-Magdalena-Bach-Schule (Mädchenschule/Lyzeum)/Carl-von-Ossietzky-Schule (Jungenschule) (seit 1951 Erweiterte Oberschule (EOS) Carl von Ossietzky, seit 1991 Carl-von-Ossietzky-Gymnasium); Bildungspolitik; Schulwoche; Einführung der Einheitsschule; 30. November – 6. Dezember 1947:

Halbtotale von Schultor; Naheinstellung von Plakat „Pankower Schulwoche – vom 30. November bis zum 6. Dezember 1947 – Unsere heutige demokratische Schule gestaltet die deutsche Zukunft – Während der ganzen Woche: Die offene Schultür – Eltern besuchen die Kinder während des Unterrichts – Eröffnungs-Kundgebung – Der Film im Unterricht – Kinder spielen Theater – Festlicher Abschluß“; Naheinstellung von Eingangsportal der Anna-Magdalena-Bach-Schule;

Schwenk mit in Klassenraum eintretenden Schülerinnen (ca. 14 Jahre) und Müttern, darunter mit extravaganten Hüten; Schwenk von Müttern auf Schülerinnen und Lehrerin in Klasse mit Unterricht (OT) über die Merkmale der Demokratie, darunter Antwort der Schülerin Edeltraut „Jedem Begabten ist die Aufstiegsmöglichkeit gegeben auch ohne geldliche Mittel.“

Halbtotale in Klassenraum mit Lehrer, Schüler nach ihrem Wunschberuf fragend (OT) mit Antwort des Schülers Bruno „Ich hätte gern Interesse daran, Feinmechaniker zu werden.“ und Schüler Fritz, der Ingenieur werden möchte, sowie Schwenk auf am Rand sitzende Mütter;

Halbtotale in Saal/Aula mit Redner (OT) bei Festveranstaltung mit Rede „Jedem Kind sein Recht auf Bildung.“; Schwenk über Eltern/Zuhörer in erster Reihe;

Naheinstellung von Losung „Wissen ist Macht“ mit Porträt; Halbtotale von durch geschmücktes Tor eintretenden Schülern mit Ranzen und Eltern, im Hintergrund Losung, Kommentar: „In der sowjetischen Zone ist die Einheitsschule eine Tatsache.“

0:03:08

3. Polnische Studenten (42 m)

Volksrepublik (VR) Polen; ohne Ortsangabe; Bildung; Universität; Festumzug von Studenten:

v. E. von Umzug der Studenten, darunter mit Kapelle, Kostümiert und mit Schildern (polnisch) sowie von Traktor gezogenem Motivwagen, dazwischen v. E. von Studenten, Spenden Sammelnd, darunter auf Leiter am ersten Stock eines Hauses und mit Anhalten eines Autos

0:03:47

4. Tierärztin Frau Dr. von Dühring (53 m)

Ohne Ortsangabe; Tierarztpraxis; Tiermedizin; Haustiere; Landwirtschaft; Tierärztin Frau Dr. von Düring:

Naher Schwenk von Wand mit zahlreichen Fotografien von Hunden;

Naheinstellung von Frau von Düring an Tisch Notizen machend, neben ihr Mikroskop; Schwenk durch Wartezimmer mit Tierhaltern mit Hunden, Katze, Kaninchen und Vögeln; Halbtotale von Sprechstundenhelferin, Hundehalterin (mit Kopftuch) aufrufend;

v. E. von Behandlung eines Hundes (Terrier) am Ohr;

Naheinstellung von Katze mit Verbänden;

Halbtotale vom Ziehen eines Zahns bei Hund (Airdale-Terrier);

Naheinstellung von Wellensittich in Käfig und Dackel, sich ansehend;

v. E. vom Impfen eines Hundes (Schäferhund-Mischling) gegen Staupe;

Naheinstellung von Kaninchen und Gans einander ansehend;

Bauernhof; Behandlung von Nutztieren:

Naheinstellung von Huhn, auf Motorhaube von Auto mit Schild „DEFA Newsreel – Wochenschau – Kino-Chronika (kyrillisch)“ Körner pickend;

Halbtotale von Frau von Düring beim Untersuchen einer Ziege;

Halbtotale von zahlreichen Hühnern auf Auto;

v. E. von Frau von Düring, Rind Spritze gegen Herzschwäche gebend;

Naheinstellung von zwei Kätzchen, verschneite Leiter herunterkletternd;

v. E. von Frau von Düring, bei Pferd Hufbehandlung vornehmend

0:05:39

5. Fußball: Charlottenburg gegen Spandau im Mommsen-Stadion (35 m)

Britische Besatzungszone; West-Berlin-Westend; Mommsenstadion; Sport; Fußball; Punktspiel der Berliner Stadtliga zwischen Sportgruppe (SG) Charlottenburg (Berliner Meister 1946/47, seit 1949 wieder Tennis Borussia (TeBe) Berlin) und der SG Spandau-Altstadt; 13. oder 14. Dezember:

Naheinstellung auf Zeitschrift „Berliner Fussball-Programm“ mit Werbung/Anzeige „Casino am Funkturm“;

Halbnaheinstellung auf einlaufende Schiedsrichter und Mannschaften; Schwenk über dichtgedrängte Zuschauermassen auf Stehtribüne;

Halbtotale vom Anstoß; v. E. vom Spielverlauf, darunter mit Toren, dazwischen Naheinstellung von Zuschauern, unterlegt mit Kommentar über überlegenes und kämpferisches Spiel der Spandauer aber 1:0 Führung für Charlottenburg zur Halbzeit, Routine des Charlottenburger Sturms und Läufer Charlottenburgs, die in der Verteidigung helfen mussten, Ausgleich Spandaus sowie anschließende Steigerung der Charlottenburger mit Endergebnis 3:2 Sieg für SG Charlottenburg, namentlich genannt Gersten (Torschütze zum 1:0 für Charlottenburg), Karl-Heinz Steinbeck (Torwart SG Charlottenburg, mit „unerhörter Tagesform“), Judeck und Kurt Podratz (beide Verteidiger SG Charlottenburg), Hampel (Torschütze zum 1:1 für Spandau-Altstadt) und Richter (Außenläufer SG Charlottenburg, sicherte mit seiner Kaltblütigkeit Charlottenburger Sieg)

0:06:52

6. Aufbau der Industriestadt Stalino in der Sowjetunion (28 m)

Sowjetunion (UdSSR); Ukrainische Sozialistische Sowjetrepublik (USSR); Ukraine; Stalino (seit 1961: Donezk); Städtebau; Wiederaufbau der Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg:

Schwenk von Panorama der Stadt;

v. E. von Häusern im Bau, darunter mit Naheinstellung von Bauarbeitern;

verschiedene Stadtansichten, darunter mit O-Bussen, dazwischen Naheinstellung von Polizistin/Milizionärin, den Verkehr regelnd;

Halbtotale von rauchenden Schornsteinen; Halbtotale von Fabrikanalage; v. E. von Stahlverarbeitung in Hüttenwerk

0:07:52

7. Lage in Frankreich: Teuerung (43 m)

Frankreich; verschiedene Orte; Politik; Generalstreik; 10. November – 9. Dezember 1947:

v. E. von Marktplatz mit Kontrolle der Preise;

Naheinstellung von Zeitung „Paris-presse“ mit Schlagzeile über Erklärung von General de Gaulle (Charles de Gaulle, bis 1946 Chef der provisorischen Regierung, 1959-1969 Präsident Frankreichs);

Halbtotale auf Bäckerei mit Schlange stehenden Kunden;

v. E. von Traktoren, darunter bei Nachtschicht zum Ausgleich des Mangels an landwirtschaftlichen Geräten;

v. E. von Menschenansammlungen;

Naheinstellung von Schild mit Kreideschrift „Generalstreik“ (französisch); v. E. von wegen Streik stillliegenden Bahnhöfen und Zügen;

v. E. von Menschenansammlungen, dazwischen Naheinstellungen von Redner (stumm) Charles de Gaulle in Uniform, Kommentar: „Wo Wirtschaftskrisen sind, erscheinen auch sogenannte ‚Retter der Nation‘, genau wie bei uns vor 15 Jahren.“;

v. E. von Aufräumarbeiten nach durch Sabotage verursachtem Zugunglück von Arras (3. Dezember 1947);

v. E. von Sicherheitskräften im Einsatz gegen Demonstranten/Streikende;

v. E. von Kundgebung/Demonstration der Kommunistischen Partei Frankreichs (KPF), darunter vor dem Gebäude des Zentralkomitees der KPF;

v. E. von durch Streik stillliegenden Bergwerken; Totale auf wegen Streik geschlossenen Bahnhof, Kommentar: „Doch stärker schließen sich die sozialistischen Kräfte zusammen in dem Bewusstsein: Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will!“

0:09:22

8. Saale-Talsperre (Bleilochtalsperre) (18 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Thüringen; Saale; Bleilochtalsperre:

v. E. von Staumauer; Schwenk über Turbinenhaus;

v. E. von Turbinenhalle; Schwenk mit Techniker in Schaltzentrale; Totale von Techniker in Trafostation; Naheinstellung von Hochspannungsschalter, Kommentar: „Diese sinnreiche Anlage weiß nichts von Zonengrenzen innerhalb Deutschlands. Ihre Turbogeneratoren liefern den Strom sowohl nach Thüringen und Sachsen als auch nach Bayern. Man sieht auch hier, wer Deutschland spalten will, zerschneidet die Adern eines lebendigen Organismus.“

0:10:02

9. Kampf den Bummelanten - vorbildliche Bergarbeiter Bruno Hill und Willi Riedel (58 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Sachsen; Bergbau; Steinkohle; Bummelanten; Fehlzeiten; Krankfeiern, Schwarzarbeit:

v. E. von Bergleuten bei der Arbeit und im Gespräch (OT) vor Ort, darunter mit Bergmann rufend „Franz, bring‘n Stempel!“; v. E. von Franz auf Leiter Decke streichend und mit Wohnungsbesitzerin um Bezahlung feilschend (OT), darunter „Umsonst hab ich mich nicht krankschreiben lassen.“; Halbtotale auf Bergleute vor Ort im Gespräch (OT) über „Bummelschicht“ und Sorge um Erfüllung des Solls;

Halbnaheinstellung von Angestellten des Bergwerks in Büro im Gespräch (OT) über Fehlzeiten von Bergleuten, daraus resultierende fehlende Fördermenge und nötige Sonntagsschichten;

Halbtotale von Bergleuten vor Ort bei der Arbeit und im Gespräch (OT): „Heute wollte ich gerade meinen Garten umgraben.“ – „Und ich wollte ausschlafen.“;

Insert: Der Augenzeuge fordert: Kampf den Bummelanten, die die Wirtschaft stören

Zwickau; Grube EStAV; Auszeichnung des Hauers Bruno Schille für 26 Jahre Arbeit unter Tage:

Schwenk mit Bruno Schille, Wohnhaus verlassend und sich von Frau verabschiedend und mit Rucksack auf dem Weg zur Arbeit; Naheinstellung von Bruno Schille mit Hacke im Stollen arbeitend; v. E. von Bruno Schille, im Büro von Grubendirektor mit Radiogerät als Prämie ausgezeichnet;

Freital; Auszeichnung des Hauers Willi Riedel für gute Leistungen:

v. E. von Bergleuten bei der Arbeit, darunter Naheinstellung von Willi Riedel bei der Arbeit mit Presslufthammer; Naheinstellung von Willi Riedel mit Grubenlampe in der Hand, Glückwünsche entgegennehmend, Kommentar: „Zur neuen Prämie für gute Leistungen gratulieren seine Kameraden und auch ‚Der Augenzeuge‘.“

0:12:03

10. Heinrich Heine - 150. Geburtstag (26 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Ost-Berlin-Mitte; Charlottenstraße; Öffentliche Wissenschaftliche Bibliothek; Literatur; Ausstellung zum 150. Geburtstag von Heinrich Heine (geboren 13. Dezember 1797):

Naheinstellung von Porträt (Grafik) von Heinrich Heine; Naheinstellung von Besucherin, in Buch mit Porträt Heinrich Heines blätternd und Schwenk durch Bibliothek mit weiteren Besuchern; Naheinstellungen von verschiedenen Porträts (Grafiken/Stiche); Naheinstellungen von Erstausgaben von Werken Heinrich Heines, darunter „Buch der Lieder“, „Die Wallfahrt nach Kevlaar“, „Liederkreis“, „Schlechtes Wetter“, auf Russisch (kyrillisch), „Der Asra“, „Der Rabbi von Bacherach“ (mit Originallithographien von Max Liebermann) u.a.; Naheinstellung von Totenmaske Heinrich Heines

0:12:59

11. "Oberst Kusmin" von den Gebrüdern Tur und Scheinin im Schiffbauerdamm-Theater (118 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Ost-Berlin-Mitte; Schiffbauerdamm; Theater am Schiffbauerdamm (seit 1954 Spielstätte des Berliner Ensembles); Theater; Aufführung des Volksstücks „Oberst Kusmin“ (Autoren: Gebrüder Tur und Lew Scheinin):

v. E. von Aufführung (OT) des Volksstücks „Oberst Kusmin“ (Autoren: Gebrüder Tur und Lew Scheinin) im Theater am Schiffbauerdamm, darin Treffen des Oberst Kusmin mit amerikanischen Offizieren, Diskussion mit deutschem Wissenschaftler über deutsche Verantwortung für die Verbrechen des Krieges und Ernennung des Wissenschaftlers zum Bürgermeister

0:16:54

Abspann, unterlegt mit Orchestermusik

0:17:09

Ende

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram