Filmdatenbank

Zurück

Der Augenzeuge 1949/08

13 Min., Schwarz-Weiß, Dokumentarfilm
Deutschland (Sowjetische Zone)
DEFA Deutsche Film-Aktiengesellschaft, 1949

Kurzinhalt (Deutsch)

1. Hungerunruhen in China (21 m)

2. Ungarn liefert Fleisch für die Ostzone (45 m)

3. Städte der Ostzone: Zwickau (66 m)

4. Finanzamt geht in die Großbetriebe (32 m)

5. Hygiene-Museum in Dresden (27 m)

6. Skimeisterschaften in Oberhof (89 m)

7. Dreimal Zirkus: "Barlay", Berlin, Dresden und Moskau (72 m)

Filmstab

Kamera
  • Albert Ammer
  • Erich Barthel
  • Harry Bremer
  • Walter Fehdmer
  • Kurt Krigar
  • Erich Nitzschmann
  • Fritz Rudolph
Schnitt
  • Ella Ensink
Ton
  • Heinz Reusch
Produktionsleitung
  • Richard Brandt
Redaktion
  • Marion (auch: I. M.) Keller
  • Gerhard Dengler
Person, primär
  • Harry Barlay
  • Kai-shek (Kai-schek) Chiang (Tschiang)
  • Traudel Gottstein
  • Kurt Krigar
  • Herbert Leonhardt
  • Erich Nitzschmann
  • Gudrun Olbricht
  • Lola Shanshaewa

Langinhalt

0:00:33

1. Hungerunruhen in China (21 m)

China – Chinesischer Bürgerkrieg zwischen Kuomintang (KMT)-Partei und der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh); Unterstützung der Regierungspartei KMT durch die westlichen Staaten und USA:

Schwenk über chinesische Hochebene/Plateau;

bewaffnete chinesische Soldaten; Massenunruhen in der chinesische Bevölkerung, Kommentar: „In den noch nicht befreiten Gebieten herrscht das Chaos. Aber überall erhebt sich die Bevölkerung gegen ihre bisherigen Unterdrücker.“;

brennende und einstürzende Häuser;

Fassade des Regierungsgebäudes; Präsident Chiang Kai-shek (von der in China regierenden Kuomintang (KMT)-Partei) spricht in der Nationalversammlung (stumm);

Demonstranten/Bevölkerung mit Transparenten auf der Straße;

am Himmel fliegende US-Bomber und US-Kriegsschiffe auf Ozean, Kommentar: „Doch auch in den USA weiß man, dass Mao-Tse-Tung Recht hatte, als er sagte: ‚Gegen Volksarmeen helfen keine Atombomben.“

0:01:18

2. Ungarn liefert Fleisch für die Ostzone (45 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ), u. a. Leipzig in Sachsen:

Totale auf Stadt mit Fluss von oben; Totale auf in einem Hafen liegenden russischen Frachter mit Aufschrift „Volochaevsk“ (und kyrillisch); Schiffsladung (Getreide) sowie Butterfässer mit der Aufschrift „Dänish Butter“ wird gelöscht, Kommentar: „Aus vielen Ländern Europas gelangen in steigender Zahl Lebensmittel in die sowjetische Zone; Produkte, die im Austausch für Industrie-Erzeugnisse geliefert werden.“;

aus Güterwagon aus der Tschechoslowakischen Republik (CSR) auf Güterbahnhof stehend mit angebrachten Transportpapieren „CSD – Bad Schandau, über Berlin-Ostbahnhof“ werden Kartoffeln entladen;

aus in Güterbahnhof Leipzig einfahrende Kühlwagons mit Aufschrift „M.Á.V. Hungaria“ wird Frischfleisch aus Ungarn entladen;

Rückblick auf das Jahr 1948: Vor Geschäften in langen Schlangen anstehende Menschen (v. E.) mit Schriftzug „Fisch-Handlung“ und Lebensmittelgeschäft „Curt Lohmann – Gemüse, Wild-Geflügel, Feinkost, Konserven“, Kommentar: „Vor einem Jahr war die Versorgung noch wesentlich schwieriger“;

Fortsetzung: Aus Kühlwagons wird Frischfleisch entladen (v. E.)

0:02:53

3. Städte der Ostzone: Zwickau (66 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Sachsen; Zwickau:

Insert: „Städte der Ostzone“

Landkarte mit namentlich genannter Stadt „Zwickau“;

Langer Schwenk über Zwickau von oben; Schwenk über Fassade mit Schriftzug „Ringkaffee“, Kommentar: „Die Bergstadt ist vom Krieg fast unversehrt und hat heute bereits wieder 150 000 Einwohner“; Totale auf Robert Schumann-Denkmal (Geburtsstadt); Schwenk über Zwickau mit Dom;

Brückenberg-Steinkohlenbau-Verein (ab 1. Jan. 1949 Volkseigener Betrieb (VEB) Steinkohlenwerk Karl Marx):

Schwenk über Steinkohlebergbau Brückenberg-Schacht mit Förderturm, Kommentar: „Hier begann die Hennecke-Bewegung“ (Aktivistenbewegung) und Kokerei;

Herstellung von Koks und dessen Ablöschen zur Verwendung für die Eisenverhüttung in der Kokerei;

Horch-Werke (seit 1948: Volkseigener Betrieb (VEB) Horch Kraftfahrzeug- und Motorenwerke Zwickau):

Arbeiter montieren 3-Tonnen-Lkw H3 (Horch 3 Tonnen) zusammen; Totale auf fertig montieren Lkw H3, Kommentar: „500 Lkw wurden bis jetzt hergestellt“;

Audi-Werke (Volkseigener Betrieb (VEB) Automobilwerk Zwickau (AWZ):

Arbeiter montieren DKW-Pkw vom Typ IFA F8 am Fließband;

Totale auf Reihe der ersten zehn fertig gestellten DKW-Pkw IFA F8 (Industrieverband Fahrzeugbau (IFA);

Totale auf die Aktivisten Lorenz, Stritzel, Golles, Kramer, Genstrowsky und Leopold

0:05:10

4. Finanzamt geht in die Großbetriebe (32 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Ost-Berlin:

Lange Schlangen wartender Menschen im Finanzamt Klingenberg;

Schild „Lohnsteuerkarten 1949 – Großbetriebe werden von unserem Außendienst besucht. Warten Sie also nicht unnötig (Finanzamt Klingenberg)“

im Steinkohle-Kraftwerk Klingenberg:

Totale auf rauchende Schornsteine des Kraftwerks Klingenberg;

Totale auf Hauptgebäude des Kraftwerks; Angestellte des Berliner Zentralfinanzamtes beim Berliner Magistrat gehen als Außendienstmitarbeiter in das Hauptgebäude;

der Dreher Hinze geht von seiner Drehbank mit zwei Kollegen zur Außenstelle des Finanzamtes im Kraftwerk Klingenberg (Schild) „Finanzamt Lichtenberg – Außendienst“; Werksuhr zeigt 11 Uhr 53 Min.; Arbeiter geben ihre Lohnsteuerkarten an Finanzamtsmitarbeiter, die die Karten prüfen (Nahaufnahme, v. E.); Arbeiter verlassen die Außenstelle, Werksuhr zeigt 11 Uhr 57 Uhr

0:06:10

5. Hygiene-Museum in Dresden (27 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Sachsen; Dresden; Deutsche Hygiene-Museum:

Totale auf Gebäude mit Schriftzug „Deutsches Hygiene-Museum“, das nach schwerer Zerstörung durch Bomben im Februar 1945 des zweiten Weltkriegs wieder aufgebaut wurde;

Innen:

Totale auf Modell einer Polyklinik; Totale auf menschliches Skelett sowie daneben ausgestellte 223 einzelne Knochen; Röntgenbild einer Rippe;

Schwenk über dargestellte Phasen der Geburt eines Menschen in natürlicher Größe mit Beschreibung „Der Geburtenvorgang“;

Darstellung des Zusammenhangs zwischen Schmerz und Körper;

Schwenk über verschiedene Ausstellungsobjekte des menschlichen Körpers

0:07:15

6. Skimeisterschaften in Oberhof (89 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Thüringen; Oberhof; Sport; erste Ostzonen-Wintersportmeisterschaften (11. – 15. Februar 1949) veranstaltet vom Deutschen Sportausschuss (DS):

verschiedene kurze Einstellungen von der Winterlandschaft des Thüringer Waldes und von Oberhof; Ortseingangsschild „Oberhof“ (sowie kyrillisch);

am Fahnenmast wehend Fahne der Freien Deutschen Jugend (FDJ);

Schneeverwehungen;

Menschen vor „Ski-Aufbewahrung“-Station;

Totale auf ca. 10-jährigen Jungen auf Skiern;

Erster Wettkampf: Skilanglauf:

Langläufer am Start und auf der Strecke (v. E.) sowie Zuschauer;

ins Ziel ankommende Langläufer (v. E.), Kommentar: Sieger und damit erster Ostzonenmeister wurde Herbert Leonhardt aus Aschberg-Mühlleithen mit einer Zeit von 1:09:06;

Eiskunstlauf:

Eiskunstläuferin und Siegerin Gudrun Olbricht aus Berlin auf dem Eis unter freiem Himmel;

Eishockey-Meisterschaft der Ostzone der Landesmeister der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ):

Spiel der Sportgemeinschaft (SG) Grün-Weiß Pankow (Landesmeister Ost-Berlin) (in schwarz/gelb) gegen die SG Schierke (Landesmeister Sachsen-Anhalt) (Ergebnis: 6 : 0 Tore) und/oder gegen die SG Frankenhausen (Landesmeister Sachsen) (Ergebnis: 8 : 2 Tore);

Skiabfahrtslauf der Frauen:

v. E. von den Skiabfahrtsläuferinnen (insgesamt 40 Teilnehmerinnen) über 1,8 km;

Sturz einer Skiabfahrtsläuferin, Kommentar: „Siegerin und erste Meisterin der Ostzone wurde Traudel Gottstein aus Schönebeck mit 02:17:1/10.“

Spezialsprunglauf/Skispringen auf der Thüringenschanze:

v. E. von den Skispringern; Sprung des Siegers Herbert Leonhardt aus Aschberg-Mühlleiten mit Sprüngen von 61 und 69 m

0:10:23

7. Dreimal Zirkus: “Barlay“, Berlin, Dresden und Moskau (72 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Ost-Berlin; Friedrichstraße; Winterquartier :

Zirkus „Barlay“

Totale auf das feste Zirkusbau/Winterquartier mit Leuchtschriftzug „BARLAY“;

Totale auf Gruppe Elefanten;

Zirkusdirektor Harry Barlay mit seinen Pferden während der Probe der Pferdedressur „Levade“ in der Manege;

der Dompteur mit Tigern während der Probe in der Manege, dazwischen zusehende Artistinnen;

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Dresden; Winterquartier:

der Dresdner Zirkus „Aeros“ (s. Schriftzug):

der Dompteur mit der einzigen gemischten Raubtiergruppe (Löwen und Tiger) während der Probe;

Dompteur mit Braunbären und Kragenbären während der Probe;

Bären in ihren Käfigen während der Fütterung;

Sowjetunion (UdSSR); Moskau:

Artisten aus verschiedenen Völkern der Sowjetunion (UdSSR) gastieren im Moskauer Staatszirkus vor Publikum:

Auftritt turkmenischer Kunstreiter; die Jongleur-Truppe Astamálow; die Mironow-Luftakrobaten in der Zirkuskuppel; die usbekische Kunstreiterin Lola Shanshaewa

0:12:47

Ende

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram