Filmdatenbank

Zurück

Der Augenzeuge 1949/27

13 Min., Schwarz-Weiß, Dokumentarfilm
Deutschland (Sowjetische Zone)
DEFA Deutsche Film-Aktiengesellschaft, 1949

Kurzinhalt (Deutsch)

1. Fußball: Stockholm - Berlin (55 m)

2. UGO-Streik beendet (UGO = Unabhängige Gewerkschaftsorganisation) (44 m)

3. Demonstration in Wien (30 m)

4. Wahlen in Ungarn (33 m)

5. Erster Zonenparteitag der NDPD in Halle (24 m)

6. Kurbad Liebenstein und Masserberg (40 m)

7. Landwirtschaftsausstellung in Bernburg (31 m)

8. "Pulsschlag der Zeit" (98 m)

Filmstab

Kamera
  • Erwin Anders
  • Albert Ammer
  • Erich Barthel
  • Harry Bremer
  • Walter Fehdmer
  • Ewald Krause
  • Kurt Krigar
  • Erich Nitzschmann
  • Fritz Rudolph
  • Erich Weißleder
Schnitt
  • Ella Ensink
Musik
  • Erika Brüning (Hier in Berlin hab' ick Murmeln gespielt)
  • Paul Lincke (Das ist die Berliner Luft)
Ton
  • Heinz Reusch
Produktionsleitung
  • Richard Brandt
Redaktion
  • Marion (auch: I. M.) Keller
Person, primär
  • Bertil Bäckvall
  • Eva Baier-Post
  • Harry Barlay
  • Lothar Bolz
  • Erika Brüning
  • Harry Damrow
  • Werner Fink
  • Georg Guttzent
  • Jakob-Adolf Heilmann
  • Franz Honner
  • Ilse Hübner
  • Hermann Kastner
  • Werner Klein
  • Rudolf "Putte" Kock
  • Jonny Löhr
  • Fritz Löwenberg
  • Bror Mellberg
  • Vincenz Müller
  • Matyas Rakosi
  • Herbert Viktor Schmidt
  • Gustav Sjöberg
  • Árpád Szakasits

Langinhalt

0:00:34

1. Fußball: Stockholm – Berlin (55 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Ost-Berlin-Schönefeld; Flughafen:

v. E. von landendem schwedischen Flugzeug mit Aufschrift „Scandinavian Airlines System“ (SAS); Schwenk über aus Flugzeug aussteigende Fußballmannschaft des AIK Stockholm und Sportfunktionäre, Kommentar: „Als erster internationaler Fußballgast in der Hauptstadt Deutschland … sie folgten einer Einladung des BSV Wilmersdorf.“

Britische Besatzungszone; West-Berlin-Westend/Charlottenburg; Olympia-Stadion; Sport; Fußball; 1. Internationale Freundschaftsspiel nach dem zweiten Weltkrieg zwischen AIK Stockholm und dem Berliner SV 1892 Wilmersdorf (Berliner Meister) am 26. Juni 1949:

Totale auf wehende Flaggen: Berliner Fahne; Schwedische Fahne und Deutschlandfahne;

Totale auf Anzeigetafel „AIK Stockholm – BSV 92;

Einmarsch der Mannschaften AIK Stockholm (mit schwarzem Hemd und weißer Hose) und Berliner SV 92 mit Schiedsrichter auf das Fußballfeld;

Totale auf mit Zuschauern voll besetztes Stadion;

Schwenk über AIK-Mannschaft;

BSV 92-Vorsitzender vor Mikrofon Begrüßungsrede haltend mit daneben stehender Dolmetscherin (stumm);

Händeschütteln zwischen BSV-Vorsitzenden, Schiedsrichter und dem Präsidenten des AIK Stockholm, Putte Kock;

Fußball-Anstoß durch eine junge Frau (ca. 20 Jahre) im Rock;

Ausschnitte aus Fußballspiel:

Führung des AIK nach drei Minuten mit 1 : 0 durch Tor des AIK-Mittelstürmers Bror Mellberg; AIK-Torwart Gustav Sjöberg; Tor von Ley (BSV) durch Kopfball zum Gleichstand 1 : 1; AIK-Linksaußen Bertil Bäckvall; weiteres Tor von Bror Mellberg (AIK);

Endergebnis: 3 : 1 für den AIK

0:02:22

2. UGO-Streik beendet (Unabhängige Gewerkschaftsorganisation (UGO) (44 m)

Der sogenannte „UGO-Streik“ in Berlin ist beendet.

West-Berlin 21. Mai – 27. Juni 1949:

Menschen auf Bahngleisen und auf Bahngebäude kletternd; defekte Eisenbahnwagen; Militärpolizei der Alliierten auf einem S-Bahnsteig; Eisenbahner und Bevölkerung bei einer Demonstration mit Fahnen auf der Straße;

Totale auf verschlossenen Eingang (Gitter) mit Schriftzug „Bahnhof Schöneberg“, Kommentar: „Alle verantwortungsbewussten Eisenbahner und die Berliner Bevölkerung verurteilen den UGO-Putsch und verlangten die Wiederaufnahme des Verkehrs“;

v. E. vom Überprüfen der Zerstörungen auf den Bahnstrecken durch Sachverständige der Deutschen Reichsbahn;

Schwenk über menschenleeren Bahnsteig auf S-Bahnhof Charlottenburg und stehender S-Bahn; Eisenbahner in Uniform auf dem Bahngelände;

Blick durch Frontscheibe einer fahrenden S-Bahn;

In S-Bahnhof Zoologischer Garten einfahrende S-Bahn und menschenleeren Bahnsteig;

Vorbeifahrt an menschenleeren S-Bahnhof Charlottenburg, Kommentar: „Verschiedene Probefahrten waren nötig, ehe man den Verkehr freigeben konnte.“;

Totale auf Eisenbahnsignal „Langsamfahrt“

0:03:55

3. Demonstration in Wien (30 m)

Österreich; Wien:

Gegen den Marshall-Plan, steigende Preise und Steuern demonstrierende Menschenmassen in den Straßen und vor dem Rathaus (v. E.);

Totale auf zu den Demonstranten sprechenden (stumm) Franz Honner (Parlamentsabgeordneter der Kommunistischen Partei Österreichs (KPÖ);

Zuhörende Demonstranten mit Transparenten „Wer gegen den neuen Pakt ist, marschiert mit uns“, „Friede … Gerechter Lohn“;

Polizeieinheiten stürmen auf Demonstranten zu; Zusammenstoß und Konfrontation zwischen Polizisten und Demonstranten;

Totale auf Burgtheater mit davor demonstrierenden Menschenmassen

0:04:57

4. Wahlen in Ungarn (33 m)

Wahlen zur Nationalversammlung

Volksrepublik (VR) Ungarn:

kurze Aufnahme von einem ungarischen Dorf; Dorfbevölkerung in Volksfeststimmung mit geschmückten Traktoren und mit Transparenten fahrend;

Dorfbevölkerung gemeinsam zum Wahllokal gehend, darunter Männer und Frauen in festlichen Trachten;

Volksrepublik (VR) Ungarn; Budapest:

Totale auf Stadtansicht mit Brücke über Donau; auf den Straßen ungarische Tänze tanzende Jugendliche;

vor Wahllokal mit Limousine ankommender Ministerpräsident Mátyás Rákosi, umringt von Menschen;

Nahaufnahmen von Partei- und Regierungsmitgliedern an der Wahlurne, darunter Staatspräsident Árpád Szakasits;

v. E. von der Volksfeststimmung am Abend auf den Straßen mit in Trachten

tanzenden Menschen

0:06:07

5. Erster Zonenparteitag der NDPD in Halle (24 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Sachsen-Anhalt; Halle; 1. Parteitag der National-Demokratischen Partei Deutschlands (NDPD), 23. – 25. Juni 1949:

Totale auf Plakat an Litfaßsäule und auf Schild vor Veranstaltungsgebäude: „Parteitag der National-Demokratischen Partei Deutschland Halle/Saale vom 23. – 25 Juni 1949“;

Totale auf Eingang des Veranstaltungsgebäudes mit hineingehenden Delegierten und mit Losung „wir begrüßen die Delegierten zum Parteitag“ sowie Emblem der NDPD, Kommentar: „Eine ihrer Forderungen ist die Gleichberechtigung der ehemaligen nominellen Anhänger der Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP).“

Innen:

Totale auf den NDPD-Vorsitzenden Prof. Lothar Bolz und Prof. Hermann Kastner (Vorsitzender der Liberal-Demokratische Partei Deutschlands (LDP) im Gespräch, Kommentar: „Es kamen viele Gäste und 400 Delegierte.“;

Schwenk über Präsidium, darunter Dr. Jakob-Adolf Heilmann (Vorsitzender des NDPD-Landesverbandes Sachsen-Anhalt) und andere Landesverbandsvorsitzende;

Totale auf Rede haltenden (stumm) Prof. Lothar Bolz;

Naheinstellung von Präsidiumsmitgliedern, u. a. Jonny Löhr (Mitglied des Hauptausschusses der NDPD und Vorsitzender des mecklenburgischen Landesverbandes);

Naheinstellungen von applaudierenden Delegierten im Publikum sitzend;

Totale auf Rede haltenden (stumm) Prof. Vincenz Müller (Erster stellvertretender Vorsitzender); Schwenk über applaudierende Delegierte im Publikum sitzend

0:07:00

6. Kurbad Liebenstein und Masserberg (40 m)

Erholungsheime für Werktätige und Intelligenz

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Thüringen; Heilbad; Bad Liebenstein:

Totale auf Bahnhofsschild „Bad Liebenstein Schweina“ und einfahrenden Personenzug mit Dampflokomotive; Gepäckträger verstaut Koffer von ankommenden Kurgästen;

Schwenk über Kurhaus mit Schriftzug „Klubhaus der SVA“ (Sozialversicherungsanstalt Thüringen) mit hinein- und hinausgehenden Kurgästen;

Kurgäste bei der Anmeldung; Totale auf Anmeldeschein „Volksheilbad …. Kurgast-Anmeldung“;

Quellwasser wird in Gläsern abgefüllt und an Kurgäste verteilt, Kommentar: „Der kohlesäurehaltige Stahlbrunnen wird wegen seiner Heilkraft geschätzt.“;

Schwenk über wandelnde Kurgäste auf der Promenade;

Masseur massiert den Oberkörper eines Kurgastes auf einer Liege;

ein weiblicher Kurgast liegt in einem Moorbad in der Badewanne;

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Thüringen; Höhenluftkurort; Masserberg:

Schwenk über Sanatorium, Kommentar: „Mehrere Erholungsheime im Thüringer Höhenluftkurort Masserberg wurden jetzt von der Sozialversicherungsanstalt (SVA) Thüringen dem Förderausschusses der deutschen Intelligenz übergeben;

der Thüringer Ministerpräsident Werner Eggerath mit Gruppe von Vertretern der SVA und des Förderausschusses der deutschen Intelligenz während eines Rundgangs auf dem Gelände des Sanatoriums und bei der Anbringung des Schildes an Gebäude: „Sanatorium … Masserberg …“;

langer Schwenk über Gebäude des Sanatoriums; langer Schwenk über Landschaft um Masserberg

0:08:25

7. Landwirtschaftsausstellung in Bernburg (31 m)

„Drei grüne Tage“ in Bernburg

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Sachsen-Anhalt; Bernburg:

Schwenk von Fahnen auf Transparent „Drei grüne Tage – Große Landwirtschafts- und Tierleistungsschau“, organisiert von der Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe (VdgB);

v. E. vom Gelände mit ausgestellten Landwirtschaftsgeräten wie Pflug, Eggen, mechanische Dreschmaschinen, Traktoren sowie Besuchern;

Schwenk von alter Saatmaschine/Drillmaschine mit Schild „aus Alt“ auf eine neue Saatmaschine/Drillmaschine mit Schild „macht Neu“;

Schild „M.A.S. Sandersleben“ (Maschinenausleihstation (MAS);

in einer Tierschau werden prämierte Rinder im Kreis gehend vorgeführt;

Melkschüler melken per Hand in Reihe stehende Kühe;

Totale auf Melker mit umgebundenen Melkschemeln;

Totale auf Haushuhn-Küken beim Ausschlüpfen aus der Eierschale;

Schwenk über nebeneinander stehende Pferde: Bernburger Warmblutstuten;

Eine liegende Muttersau (Hausschwein) mit ihren Ferkeln;

Totale auf Imker vor einem transportablen Bienenstock;

Naheinstellung von einem Bienenvolk im Bienenstock hinter Glas

0:09:32

8. „Pulsschlag der Zeit“ (98 m)

Der “Augenzeuge“ besucht seine Kollegen im Berliner Rundfunk

Britischer Sektor; West-Berlin; Berliner Rundfunk im Haus des Rundfunks, Masurenallee:

Totale auf Rundfunksprecher Werner Fink vor Mikrofon im Aufnahmestudio kündigt (OT) die allabendliche Sendung „Pulsschlag der Zeit“ an (aktuell-politische Nachrichten-Magazinsendung);

v. E. von junge Tontechnikerin im Tonstudio am Magnetophonband und Toningenieure am Mischpult;

in einem Büro sitzen junge Reporterinnen und Reporter in der Redaktionssitzung u. a. Georg Guttzent, Werner Klein, Fritz Löwenberg, Herbert Viktor Schmidt, Eva Baier-Post und diskutieren (OT); der Chefredakteur und Stadtreporter Harry Damrow spricht (OT) über den Auftrag, die tägliche „Telegraf-Ente zu schlachten“ (Telegraf = Westberliner Tageszeitung);

Totale von oben auf vom Rundfunkgelände fahrenden Aufnahmewagen vorbei an Schriftzug aus Hauswand „Haus des Rundfunks“;

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Ost-Berlin-Köpenick; Engelbrecht Werft (ab 1956 Volkseigener Betrieb (VEB) Yachtwerft Berlin:

Reporter Georg Guttzent mit Mikrofon bei einem Stapellauf: Junge Frau wirft zur Bootstaufe eine Sektflasche;

Wieder im Tonstudio: Tonschnitt am Magnetophonband;

Bericht vom 1. Parteitag der National-Demokratischen Partei Deutschlands (NDPD), 23. – 25. Juni 1949 in Halle/Saale:

Reporter Werner Klein am Tisch zwischen Prof. Vincenz Müller (stellvertretender NDPD-Vorsitzender) und Dr. Lothar Bolz (NDPD-Vorsitzender) sitzend, interviewt Vincenz Müller (stumm);

Meterlanges Tonkabel wird auf der Straße abgerollt und Reporter Fritz Löwenberg mit Mikrofon interviewt mit Scherzfrage eine junge Eisverkäuferin (Eiskugel 0,25 Pfennig) auf der Straße: OT Fritz Löwenberg: „Sagen Sie mal schönes Fräulein, wie sieht es denn mit kalten Küssen aus?“;

Reporter Herbert Viktor Schmidt interviewt einen Berliner Taxifahrer und Reporterin Eva Baier-Post interviewt einen Kutschfahrer auf der Straße, hinzu kommen Zirkusdirektor Harry Barlay mit den Sängerinnen Ilse Hübner und Erika Brüning (stumm), die beiden Stars aus die Zirkusrevue „Berlin einst und jetzt“;

Ausschnitte aus Zirkusrevue, unterlegt mit Berlin-Lied instrumental „Das ist die Berliner Luft“ (Musik: Paul Lincke), dazwischen zuhörende und applaudierende Zuschauer;

Erika Brüning auf der Bühne stehend und mit Orchesterbegleitung Berlin-Lied

singend (OT) „Hier in Berlin hab‘ ick Murmeln gespielt“ (Musik: Erika Brüning)

0:12:48

ENDE

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram