Filmdatenbank

Zurück

Der Augenzeuge 1949/31

15 Min., Schwarz-Weiß, Dokumentarfilm
Deutschland (Sowjetische Zone)
DEFA Deutsche Film-Aktiengesellschaft, 1949

Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.icestorm.de

Kurzinhalt (Deutsch)

1. Thomas Mann in Weimar (44 m)

2. Erntezeit: Brandenburg (28 m)

3. 600 Jahre Spielzeugstadt Sonneberg (32 m)

4. Berlin baut auf (34 m)

5. Helft unseren Kindern (52 m)

6. Ein Besuch in Sanssouci (33 m)

7. 500. Lokomotive im Bahnbetriebswerk Leipzig-Süd (27 m)

8. Institut für Kulturpflanzenforschung, Prof. Stubbe (41 m)

9. 8. Tagung des deutschen Volksrates in Berlin (51 m)

10. Ku-Klux-Klan, der US-amerikanische Sänger und Schauspieler Paul Robeson in Moskau (70 m)

Filmstab

Kamera
  • Erwin Anders
  • Albert Ammer
  • Erich Barthel
  • Harry Bremer
  • Walter Fehdmer
  • Ewald Krause
  • Kurt Krigar
  • Neumann
  • Erich Nitzschmann
  • Fritz Rudolph
  • Weissleder
Schnitt
  • Ella Ensink
Ton
  • Heinz Reusch
Produktionsleitung
  • Richard Brandt
Redaktion
  • Marion (auch: I. M.) Keller
Person, primär
  • Friedrich Ebert
  • Otto Grotewohl
  • Otto Nuschke
  • Paul Rossin
  • Maria Toraus

Langinhalt

Vorspann

1. Weimar. Thomas Mann besucht die Goethestadt. Er steigt aus dem Auto vor dem Hotel Augusta. Dr. Maria Toraus begrüßt den Schriftsteller (O-Ton). Mann besucht das Liszthaus und das Goethehaus.

2. Ernte von Getreide mit Pferd und Traktor (verschiedene Einstellungen). Bauern bündeln Stroh zu Ballen.

3. Sonneberg / Thüringen. 600-jähriges Jubiläum der Stadt. Umzug der Kinder. Sie tragen an Schildern aufgeklebte Spielsachen. Meisterschule der Spielzeuggestalter (innen). Künstler formen aus Ton einen Kinderkopf. Mädchen steht hierfür Modell. Richtungsschild: Spielzeugmuseum. Museum (innen).

4. Berlin. Häuserruinen sind zu sehen. Schild: Volkseigene Wohnbauen und Grundstücksverwaltung und städtische Wohungsgesellschaften Schwerpunkt Bezirk Mitte - An Rosa Luxemburgplatz des Wohnungsbauplans des Magistrats von Groß-Berlin unter Friedrich Ebert. Bauarbeiten (verschiedene Einstellungen).

5. Schild an Tür: Hauptkinderheim der Stadt Berlin früher Waisenhaus Berlin. Heimkinder spielen im Sandkasten. Wohnraum der Kinder. Fr. Ebbert spricht (O-Ton).

6. Gärten von Sanssouci werden unter der Leitung von Prof. Karth wieder der Allgemeinheit zugänglich gemacht. (verschiedene Einstellungen).

7. Bahnbetriebswerk Leipzig Süd. Reparatur an Zügen. Festakt zu der 500. instandgesetzten Lokomotive. Generaldirektor Kreikemeyer spricht.

8. Gatersleben, Institut für Kulturpflanzenforschung unter Leitung von Prof. Stubbe. Der Professor am Tisch sitzend. Forschungsfeld. Künstliche Befruchtung von Löwenmaul. Veredelung von Stachelbeeren. Felder mit veredeltem Getreide ist zu sehen.

9. 8. Tagung des Volksrates in Berlin mit Delegierten aus Ost- und Westdeutschland, Vertreter aller Parteien und Organisationen. Aufschrift auf Vorhang: Nationale Front für Einheit und Gerechten Frieden. Otto Nuschke spricht (K-Ton), dann Otto Grotewohl (O-Ton). Verschiedene Delegierte (nah, verschiedene Einstellungen). Dr. Hamann spricht. Nuschke schloß die Sitzung (O-Ton).

10. Amerika. Anhänger des Ku-Klux-Clan mit weißen Kapuzen und Roben sind bei einem ihrer Treffen zu sehen. Ein Kreuz brennt im Hintergrund. Moskau. Auftritt des schwarzen Sängers Paul Rossin. Er begrüßt das Publikum auf russisch (O-Ton), dann singt er "Old man river".

Abspann

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram