Filmdatenbank

Zurück

Der heimliche Weg

Regie: Kurt Weiler, Farbe, Animationsfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Trickfilme, 1956

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
305
Trickart
Puppentrickfilm
Sonstiger Titel
Klaus der Vogelfänger; Die Belehrung
Anlaufdatum

Kurzinhalt (Deutsch)

Karl, Kathrinchen und Spatz sind zu Besuch bei Großmutter auf dem Land. Karl sondert sich ab und geht seine eigenen Wege. Spatz und Kathrin beobachten, daß er den Vögeln nachstellt und sie in Käfige sperrt. Eines Tages kommt Karl nicht von seiner heimlichen Jagdtour heim. Die Geschwister machen sich in der Dunkelheit auf die Suche. Mit Hilfe vieler Vögel und des Raben Maximilian finden sie den Verunglückten in einer Wildschweingrube und befreien ihn. Karl verspricht, in Zukunft die Vögel nur noch aus der Ferne zu betrachten.

(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990)

Filmstab

Regie
  • Kurt Weiler
Drehbuch
  • Kurt Weiler
Kamera
  • Erich Günther
Schnitt
  • Wera Cleve
Szenarium
  • Sonja Günther
Szenenbild
  • Heinz Dreher
Dramaturgie
  • Erhard Mai
Musik
  • Hans-Hendrik Wehding
Ton
  • Horst Philipp
Produktionsleitung
  • Rudolf Urban
Gestaltung
  • Gabriele Otto (Puppengestaltung)
Animation
  • Kurt Weiler (Puppenführung)
  • Robert Pfützner (Puppenführung)
  • Rita Schulze (Puppenführung)
Sprecher
  • Charlotte Gruner (Erzählerin)
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram