Filmdatenbank

Zurück

Der Katzenprinz; Kočiči princ

Regie: Ota Koval, 81 Min., Farbe, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR), Tschechoslowakei
DEFA-Studio für Spielfilme / Barrandov-Filmstudio, Prag, 1979

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2235
Englischer Titel
The Cat Prince
Premierendatum
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.icestorm.de
Filmplakat zu "Der Katzenprinz; Kocici princ"

(R: Ota Koval, 1979) Grafiker: Erdmut Oelschlaeger

Kurzinhalt (Deutsch)

(Koproduktion DDR/ČSSR)

Der Vater von Radek und Theresa wird zum Verwalter eines Schlosses ernannt, und die ganze Familie zieht um, einschließlich der Katze. In dem Schloss arbeitet der Restaurator Albert, der Kinder und Katzen nicht mag. Eines Tages finden die Kinder ihre Katze samt Jungen in einem Bach. Sie glauben, dass das Schloss verwunschen ist und machen sich auf ins Märchenland, um das "Wasser des Lebens" zu holen. Es muss aus dem Blut dreier Ungeheuer gebraut werden. Auf ihrem Weg begegnen sie zahlreichen Märchenfiguren und bekommen nach gefahrvollen Abenteuern das Blut für ihren Trank, mit dem sie das ganze Schloss entzaubern. Der finstere Albert verwandelt sich in einen freundlichen Mann.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Der Katzenprinz; Kocici princ"

(R: Ota Koval, 1979) Fotograf: Ivan Minar

Filmstill zu "Der Katzenprinz; Kocici princ"

(R: Ota Koval, 1979) Fotograf: Ivan Minar

Filmstab

Regie
  • Ota Koval
Drehbuch
  • Ota Koval
Kamera
  • Andrej Barla
  • Pavel Dosoudil (2. Kamera)
Schnitt
  • Zdenek Stehlik
Darsteller
  • Pavel Hachle (Radek)
  • Žaneta Janetová (Theresa)
  • Winfried Glatzeder (Albert)
  • Jana Andrsová-Vectomová (Mutter)
  • Vlastimil Hašek (Vater)
  • Bohumil Vávra (Fischer / Großvater / Kutscher)
  • Alena Kreuzmannová (Alte Magd)
  • Jana Andrešiková (Lehrerin)
  • Terezka Brodská (Prinzessin)
  • Veronika Tyblová (Mischa)
  • Zdena Sedláková (Rotkäppchen)
  • Rüdiger Flakus (Kleiner Prinz)
  • Martin Janeček (Gelber Prinz)
  • Valerie Kaplanová (Alte Hexe)
  • Boris Hübner (Scharfäugige)
  • Michal Tučný (Der Breite)
  • Tomaš Tintěra (Der Lange)
  • Jaroslava Schallerová (Schneewittchen)
  • Kurt Sperling (Bauer)
  • Jiří Petkov (Zeremonienmeister)
Regieassistenz
  • Karel Smyczek (Assistenzregie)
  • Peter Bohnenstengel (Assistenzregie)
  • Tomaš Tintěra
Kameraassistenz
  • Jiří Knotek
Szenarium
  • Ota Hofman
Szenenbild
  • Vladimir Labský
  • Christoph Schneider
Dramaturgie
  • Marcela Pittermannová
  • Christel Gräf
Musik
  • Luboš Sluka
Ton
  • Jiří Moudrý
  • Hans-Joachim Kreinbrink
  • Gerhard Ribbeck
Musikinterpret
  • Symphonische Filmorchester Prag (Dirigent: František Belfin)
Kostüm
  • Theodor Pištěk
  • Věnceslava Vrtišková
Maske
  • Milan Jandera
Produktionsleitung
  • Jan Vild
  • Heinz Herrmann
Aufnahmeleitung
  • Eva Charvátová
  • Klaus Preissel (auch: Preißel)
  • Karel Prchal
  • Heinz-Jürgen Schmidt
Gestaltung
  • Jiří Rumler (Trick)
  • Vlastimil Jilek (Choreografie)
Beratung
  • František Michálek
DEFA-Fotograf
  • Ivan Minar
Synchronisation (Sprecher)
  • Maik Saewert (Radek)
  • Birgit Hassenstein (Theresa)
  • Sonja Stokowy (Mutter)
  • Karl Heinz Oppel (Vater)
  • Erhard Köster (Fischer / Großvater / Kutscher)
  • Dorothea Volk (Alte Magd)
  • Christine Lechle (Lehrerin)
  • Wieka Barsch (Prinzessin)
  • Katharina Götsch (Mischa)
  • Peggy Sander (Rotkäppchen)
  • Christian Blumenstein (Gelber Prinz)
  • Ruth Kommerell (Alte Hexe)
  • Victor Deiß (Scharfäugige)
  • Christoph Wegge (Zeremonienmeister)

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Nominato amministratore di un castello, il padre di Radek e Theresa si trasferisce con tutta la famiglia, gatto compreso, nella nuova dimora, dove lavora anche Albert, un restauratore che odia bambini e gatti. Un giorno, trovando il gatto e i suoi cuccioli abbandonati in un ruscello, i ragazzi credono che il castello sia incantato e, attraversando il paese delle fiabe, si mettono alla ricerca dell'acqua della vita, ottenuta dal sangue di tre mostri. Dopo aver incontrato numerosi personaggi delle fiabe e affrontato diverse avventure, i ragazzi troveranno il sangue per la loro pozione, che tramuterà il burbero Albert in un uomo affabile. (Italienisch)

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram