Filmdatenbank

Zurück

Endstation Kanal

Regie: Richard Groschopp, Schwarz-Weiß, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1956

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
452
Sonstiger Titel
Das Fußbad
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Frank, Willy: "Das Fußbad", Kurzgeschichte

Kurzinhalt (Deutsch)

Der Selbstmörder, der vorher in den Kanal springen wollte, erzählt seinem Retter, wie ihn die Unsitte in seinem Betrieb, zu allen möglichen Anlässen für Kollegen Geld zu sammeln und dafür teurer Geschenke zu kaufen, zu dieser Tat getrieben hat. Als er seiner Geburtstagsfeier mit Kündigung und Krankmeldung entgehen wollte, wurde er aufgestöbert und von den "lieben Kollegen" ein Fest im alten und neuen Betrieb organisiert, was ihn fast an den Rand des Ruins brachte. Der Retter wird sich seiner ähnlichen Lage bewusst und ist bereit mit ihm zu sterben, was wiederum glückliche Umstände verhindern. Sie stehen nur bis zu den Knien im Wasser.

Filmstab

Regie
  • Richard Groschopp
Drehbuch
  • Richard Groschopp
Kamera
  • Hans Dumke
Schnitt
  • Charlotte Peschlow
Darsteller
  • Willy Krause (Der Selbstmörder, auch Willi genannt)
  • Harry Riebauer (Der Retter)
  • Ruth Maria Kubitschek (Elfi)
  • Martin Rosen (Der dicke Kollege)
  • Ursula Dücker (Hildesusi)
  • Wolfgang Lohse (Karl-Heinz)
  • Liska Merbach (Willis Wirtin)
Regieassistenz
  • Hans-Georg Thiemt
Szenenbild
  • Harald Horn
Musik
  • Hans-Hendrik Wehding
Maske
  • Manfred Riedel
  • Anneliese Winkler
DEFA-Fotograf
  • Erich Kilian
  • Kurt Schütt

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Un suicida, che avrebbe voluto gettarsi nel canale, racconta al suo salvatore come la cattiva abitudine delle collette per comprare costosi regali ai colleghi lo abbia portato al suicidio. Per evitare di festeggiare il suo stesso compleanno aveva tentato di licenziarsi o darsi malato, ma i "cari colleghi" lo avevano comunque costretto a organizzarne due feste, nella vecchia e nella nuova azienda, gettandolo sul lastrico. Al salvatore la situazione è ben nota - i due decidono di suicidarsi insieme, ma un fortunato imprevisto evita il peggio: finiscono in acqua, ma solo fino al ginocchio. (Italienisch)

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram