Filmdatenbank

Zurück

Fahrschule

Regie: Bernhard Stephan, 86 Min., Farbe, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1985 - 1986

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2309
Englischer Titel
Driving School
Premierendatum
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Schirmer, Bernd: "Fahrschule", Hörspiel
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.icestorm.de
Filmplakat zu "Fahrschule"

Kurzinhalt (Deutsch)

Herr Steinköhler ist Fußgänger aus Passion, doch plötzlich befindet sich seine Familie im Besitz von zwei Wartburgs. Einen hat Steinköhler aus Mitleid einem Freund abgekauft, der seine geschiedene Frau auszahlen muss, und das zweite hatte seine Frau Gisela vor Jahren heimlich bestellt und nun bekommen. Beide melden sich zur Fahrschule an. Für Steinköhler ist der Unterricht, genauer gesagt der Fahrlehrer Hempel, ein Albtraum. Hempel spielt ihm gegenüber so richtig seine Macht aus. Außerdem ist Steinköhler eifersüchtig, weil seine Frau Gisela mit ihrem Fahrlehrer offensichtlich zu gut auskommt. Der Zufall will, dass eine flotte, junge Fahrschülerin ihn für den Fahrlehrer hält. Ihre Hingabe erhebt und verwirrt ihn gleichermaßen, doch er ist entschlossen, die unverhoffte Chance zu einem Abenteuer zu nutzen.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Fahrschule"

(R: Bernhard Stephan, 1985 - 1986) Fotograf: Klaus Zähler

Filmstill zu "Fahrschule"

(R: Bernhard Stephan, 1985 - 1986) Fotograf: Klaus Zähler

Filmstab

Regie
  • Bernhard Stephan
Drehbuch
  • Bernhard Stephan
Kamera
  • Peter Badel
Schnitt
  • Margrit Brusendorff
Darsteller
  • Jörg Gudzuhn (Steinköhler)
  • Otto Mellies (Hempel)
  • Kata Kánya (Gisela)
  • Detlef Heintze (Reschke)
  • Daniela Hoffmann (Elvira)
  • Simone von Zglinicki
  • Bodo Krämer
  • Steffie Spira
  • Peggy Röder
  • Jaecki Schwarz
  • Hilmar Baumann
  • Carl-Hermann Risse
  • Ursula Christowa-Staack
  • Marylu Poolman
  • Elisabeth Wilke
  • Stefan Kamarys
Regieassistenz
  • Catarina Bannier
  • Roland Helia
Kameraassistenz
  • Eckhart (auch: Eckhardt) Hartkopf
  • Klaus Zähler
Szenarium
  • Bernd Schirmer
Szenenbild
  • Marlene Willmann
Dramaturgie
  • Peter Jakubeit
Musik
  • Christian Steyer
Ton
  • Günter Witt
Kostüm
  • Ursula Strumpf
Maske
  • Karin Menzel
  • Wolfgang Möwis
Produktionsleitung
  • Dietmar Richter
Aufnahmeleitung
  • Günter Berger
  • Bernd Marx
DEFA-Fotograf
  • Klaus Zähler

Auszeichnungen

  • 5. Nationales Spielfilmfestival der DDR Karl-Marx-Stadt (1988): Preis für die beste männliche Hauptrolle - Jörg Gudzuhn

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Il signor Steinköhler, convinto pedone, si ritrova improvvisamente con due macchine: una usata, acquistata per compassione da un amico costretto a pagare gli alimenti alla ex moglie, l'altra nuova, acquistata di nascosto da sua moglie. I coniugi decidono di iscriversi alla scuola guida, ma Steinköhler, a differenza della moglie, non va affatto d'accordo con l'insegnante Hempel. Quando una giovane alunna lo scambia per l'insegnante di guida, Steinköhler decide di sfruttare l'occasione per avere un'avventura. (Italienisch)

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram