Filmdatenbank

Zurück

Martin der Berauber

Regie: Thomas Kuschel, 18 Min., Farbe, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1979

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
500
Sonstiger Titel
Kali-Bergbau; Revolution heute
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.icestorm.de

Kurzinhalt (Deutsch)

Aus dem Leben der Kalikumpel in Sondershausen wird ein wesentlicher Abschnitt herausgegriffen: Im Zusammenspiel der Maschinen unter Tage fällt die Beraubungsmaschine aus. Nur, wo sie gewesen ist, können die anderen Maschinen nachkommen und die Arbeit aufnehmen. Wie arbeitet der Revierleiter an der Lösung der Probleme? Was halten die Kollegen von Sonderschichten?

Wie verhält sich der Berauber Martin? Wird Martin die erforderliche Sonntagsschicht antreten, die durch die Ausfallzeit notwendig wurde?

Die Antwort bleibt offen, das soll Anlass sein, nachzudenken.

Filmstab

Regie
  • Thomas Kuschel
Drehbuch
  • Günter Mehnert
Kamera
  • Michael Biegholdt
Schnitt
  • Hanna Kubin
Dramaturgie
  • Karin Mosch
Musik
  • Kurt Fritsche
Ton
  • Peter Pflughaupt
Produktionsleitung
  • Harald Ressel
  • Joachim (auch: Achim) Heilmann
Text
  • Günter Mehnert
Sprecher
  • Günter Naumann
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram