Filmdatenbank

Zurück

PADRI E FIGLI

Väter und Söhne

Regie: Mario Monicelli, Schwarz-Weiß, Spielfilm
Italien
Lyrica / Royal Film, Rom, 1957
DEFA-Studio für Synchronisation

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2779
Anlaufdatum

Kurzinhalt (Deutsch)

Was in dem Thema "Familienleben" drinsteckt an unsentimentaler Romantik, an lebensfrischem Witz und schlichter Weisheit - hier ist es. Der italische Film "Väter und Söhne" stellt eine lange Reihe prächtig gezeichneter Gestalten vor: so den in Schönheit ergrauten Schneider und Schürzenjäger Corallo, den vor Sehnsucht nach einem Kinde seelisch verklemmten und endlich beschenkten Ehemann Marchetti, das egozentrische Frauchen Giulia, den charakterlich verkorksten Sohn aus gutem Haus und den sympathischen kleinen Alvaro aus der idealen Tierwärterfamilie Sanatrelli.

(Quelle: Königs Wusterhausener Filmvorschau)

Filmstab

Regie
  • Mario Monicelli
Darsteller
  • Vittorio de Sica (Corallo)
  • Marcello Mastroianni (Marchetti)
  • Antonella Lualdi (Giulia)
  • Lorella De Luca (Marcella)
Synchronisation (Regie)
  • Hella Graf
Synchronisation (Autor)
  • Wolfgang Krüger
Synchronisation (Sprecher)
  • Gerd Biewer (Vincenzo Corallo)
  • Herbert Grünbaum (Vittorio Bacci)
  • Erika Pelikowsky (Ines Santarelli)
  • Norbert Christian (Amerigo Santarelli)
  • Bodo König (Alvaro)
  • Margarete Taudte (Giulia Blasi)
  • Rolf Ludwig (Guido Blasi)
  • Kurt Ulrich (Cesare Marchetti)
  • Elfi Garden (Rita Marchetti)
  • Gertrud Adam (Marcella Corallo)
  • Lothar Ziebell (Sandro Bacci)
Synchronisation (Ton)
  • Charlotte Nickel
  • Herbert Henke
Synchronisation (Schnitt)
  • Iris Füssel
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram