Filmdatenbank

Zurück

Rebläuse

Regie: Rudolf Thomas, Farbe, Animationsfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Trickfilme, 1964 - 1965

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
345
Trickart
Handpuppenfilm
Sonstiger Titel
In vino veritas -- Per draht geklagt; Puppenkaberett: Archivare II; Die Rebläuse
Anlaufdatum

Kurzinhalt (Deutsch)

Durch einen Rangierfehler ist auf einem Güterbahnhof ein Kesselwagen mit Importwein beschädigt worden. Der Wein läuft aus und soll unbedingt gerettet werden. Zwischen den Verantwortlichen ergibt sich ein erstaunliches Verschiebespielchen um Initiative und Verantwortung, das schließlich nicht zugunsten der Verantwortlichen ausgeht.

(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990)

Filmstab

Regie
  • Rudolf Thomas
Drehbuch
  • Rudolf Thomas
Kamera
  • Wolfgang Bergner
Schnitt
  • Gerti Gruner
Szenarium
  • Rudolf Thomas
  • Wolfgang Röder (Rahmenhandlung)
Szenenbild
  • Gottfried Reinhardt
  • Herbert Löchner
Dramaturgie
  • Klaus Richter de Vroe
Musik
  • Conny Odd
  • Addy Kurth (Musikbearbeitung)
Ton
  • Edwin Ruprecht
Produktionsleitung
  • Ernst Schade
  • Eberhard Wiedrich (Gesamtleitung)
Text
  • Rudolf Thomas
Gestaltung
  • Otto Gert Müller (Puppengestaltung)
  • Dieter Nitzsche (Puppengestaltung)
Animation
  • Hans Claus (Puppenspiel)
  • Werner Hammer (Puppenspiel)
  • Arnim Rüdiger (Puppenspiel)
  • Walter Später (Puppenspiel)
Sprecher
  • Dieter Bellmann
  • Siegfried Göhler
  • Rolf Hoppe
  • Joachim Zschocke
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram