Filmdatenbank

Zurück

Stupsi

Regie: Walter Eckhold, Farbe, Animationsfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Trickfilme, 1985

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
197
Trickart
Flachfigurenfilm
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Preuß, Gunther: "Margit mit der Stupsnase", Erzählung

Kurzinhalt (Deutsch)

Das Mädchen Stupsi trägt diesen Spitznamen seiner Nase wegen. Es möchte unbedingt anders aussehen, deshalb tauscht es im Zoo seine Nase gegen den Rüssel des Elefanten. Bei der Gelegenheit nimmt es noch eine Reihe anderer Dinge mit, um attraktiver zu sein: Die Mähne des Löwen, das Fell des Leoparden, Streifen vom Zebra und die Beine des Flamingos. Jetzt erschrecken alle Leute vor der monströsen Gestalt. Stupsi wünscht sich ihr gewohntes Aussehen wieder herbei, vor allem die Nase, die Freund Peter besonders gefällt.

(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990)

Filmstill zu "Stupsi"

(R: Walter Eckhold, 1985)

Filmstab

Regie
  • Walter Eckhold
Drehbuch
  • Walter Eckhold
Kamera
  • Walter Eckhold
Schnitt
  • Renate Ritter
Dramaturgie
  • Rudolf Thomas
Musik
  • Michael Fuchs
Sprecher
  • Katja Kuhl
  • Maja-Rosewith Riemer
  • Achim Schmidtchen
  • Gerlind Schulz
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram