Filmdatenbank

Zurück

...und sie bewegt sich doch

Regie: Kurt Tetzlaff, Schwarz-Weiß, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1978

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
897
Sonstiger Titel
Galilei
Veröffentlichungen
DVD: University of Massachusetts (UMASS) - DEFA Film Library / www.umass.edu/defa

Kurzinhalt (Deutsch)

Der Film berichtet in drei Kapiteln über die Entstehung des Brecht-Stückes LEBEN DES GALILEI, über Veränderungen, die der Dichter vornahm und über Brechts jahrelange Arbeit am Stück, die sein Tod abbrach.

Filmstill zu "...und sie bewegt sich doch"

(R: Kurt Tetzlaff, 1978) Fotograf: Jürgen Greunig

Filmstill zu "...und sie bewegt sich doch"

(R: Kurt Tetzlaff, 1978)

Filmstab

Regie
  • Kurt Tetzlaff
Drehbuch
  • Joachim (auch: Jochen) Niebelschütz
  • Kurt Tetzlaff
Kamera
  • Jürgen Greunig
Schnitt
  • Monika Schäfer
Musik
  • Hanns Eisler
  • Peter Rabenalt (musikalische Bearbeitung)
Ton
  • Gerhard Gartenbach
Produzent
  • Ulrich Kling
Gestaltung
  • Kurt Tetzlaff
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram