Filmdatenbank

Zurück

Wenn Jan und Lenka Hochzeit machen

Regie: Hans-Günter Kaden, 19 Min., Farbe, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für populärwissenschaftliche Filme, 1956

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
524
Sonstiger Titel
Sorbische Hochzeit
Anlaufdatum

Kurzinhalt (Deutsch)

Sitten und Bräuche bei einer sorbischen Hochzeit in dem Lausitzer Heidedorf Sabrod.

Der Brautführer oder Hochzeitsbitter, sorbisch Braska genannt, lädt die zahlreichen Hochzeitsgäste ein und führt den Brautzug an. In der Mädchenkammer werden der Braut von der Züchtfrau, Zamama genannt, prächtige Gewänder angelegt.

Die Dorfbewohner nehmen nahezu vollzählig an dem Fest teil. Alte Volksbräuche, die in allen sorbischen Dörfern dieser Gegend erhalten blieben, leben während des Kirchgangs und bei der Feier im Hochzeitshaus wieder auf.

Filmstab

Regie
  • Hans-Günter Kaden
Drehbuch
  • Martin Nowak-Neumann
Kamera
  • Ewald Sudrow
Schnitt
  • Evelyn Carow
Dramaturgie
  • Fritz Freyer
  • Kurt Gaede
Musik
  • Jurij Winar
Produktionsleitung
  • Heinz Rüsch
Aufnahmeleitung
  • Heinz Reichelt
Text
  • Martin Nowak-Neumann
Beratung
  • Martin Nowak-Neumann
Sprecher
  • Johannes Schneider
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram