Filmdatenbank

Zurück

Zeitzeugengespräch: Peter Reusse

Regie: Ferdinand Teubner, Katrin Teubner, 80 Min., Farbe, Dokumentarfilm
Deutschland
FTV Fischer-Teubner Film- & Fernsehproduktion, 2014

Film-/Videoformat
DVD, Festplatte
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.icestorm.de

Kurzinhalt (Deutsch)

In diesem Zeitzeugengespräch spricht Schauspieler und Schriftsteller Peter Reusse über seine Zeit bei der Deutschen Film AG (DEFA). Dazu gehören nicht nur die anfänglichen Motive, die Entwicklung zum und die ersten Schritte als Schauspieler, sondern auch die Zusammenarbeit mit diversen Regisseuren und Schauspielkollegen. Er spricht über die Erfahrungen bei den Dreharbeiten zu Filmen wie „Frau Venus und ihr Teufel“ (Regie: Ralf Kirsten), „Geschichten jener Nacht“ (R: Karl-Heinz Carpentier, Frank Vogel, Gerhard Klein, Ulrich Thein), „Hochzeitsnacht im Regen“ (R: Horst Seemann), „Mohr und die Raben von London“ (R: Helmut Dziuba), „Heimkehr in ein fremdes Land“ (R: Manfred Mosblech), „Ein irrer Duft von frischen Heu“ (R: Roland Oehme), „Eine Handvoll Hoffnung“ (R: Frank Vogel), „Peters Jugend“ (R: Sergej Gerassimow), „Zwischen Pankow und Zehlendorf“ (R: Horst Seemann), „Das Rabauken - Kabarett“ (R: Werner Wolfgang Wallroth), „Die aus der 12 B“ (R: Rudi Kurz), „Monolog für einen Taxifahrer“ (R: Günter Stahnke), „Beschreibung eines Sommers“ (R: Ralf Kirsten), „Die Abenteuer des Werner Holt“ (R: Joachim Kunert) oder „Denk bloß nicht, ich heule“ (R: Frank Vogel). Dabei geht es auch immer wieder um seine vielfältigen Interessen zwischen Schauspielkunst und Bildhauerei sowie die Frage nach den Unterschieden zwischen Theater- und Filmschauspielerei, aber auch um Bedenken bei der Annahme bestimmter, nicht immer unkritischer Rollen.

Filmstill zu "Zeitzeugengespräch: Peter Reusse"

(R: Ferdinand Teubner, Katrin Teubner, 2014) Fotograf: Teubner

Filmstill zu "Zeitzeugengespräch: Peter Reusse"

(R: Ferdinand Teubner, Katrin Teubner, 2014) Fotograf: Teubner

Filmstab

Regie
  • Ferdinand Teubner
  • Katrin Teubner
Person, primär
  • Peter Reusse
Person, sekundär
  • Anne-Kathrein Kretzschmar
  • Peter Reusse
  • Frank Vogel

Langinhalt

1. Der erste Kontakt zur Filmarbeit

2. Wie hat es angefangen?

3. Erste Dreharbeiten zum Schauspieler

4. Die Entwicklung zum Schauspieler

5. Die Anfänge im Beruf

6. Das Rabauken-Kabarett - Erinnerungen

7. Die aus der 12b - Erinnerungen

8. Monolog für einen Taxifahrer - Erinnerungen

9. Beschreibung eines Sommers - Erinnerungen

10. Beziehungen zu DEFA-Regisseuren

11. Die Abenteuer des Werner Holt - Erinnerungen

12. Die Abenteuer des Werner Holt - "Detail-Fehler"

13. Gibt es Unterschiede zwischen Theater- und Filmarbeit

14. Denk bloß nicht, ich heule - Bedenken?

15. Denk bloß nicht, ich heule - Erinnerungen

16. Denk bloß nicht, ich heule - Die Rolle

17. Denk bloß nicht, ich heule - Anne-Kathrein Kretzschmar

18. Denk bloß nicht, ich heule - Missverständnisse

19. Regisseur Frank Vogel

20. Frau Venus und ihr Teufel - Erinnerungen

21. Geschichten jener Nacht - Erinnerungen

22. Hochzeitsnacht im Regel - Erinnerungen

23. Die Arbeit bei der DEFA

24. Mohr und die Raben von London - Erinnerungen

25. Heimkehr in ein fremdes Land - die Träne

26. Vielfältige Interessen - vom Schauspiel bis zur Bildhauerei

27. Ein irrer Duft von frischem Heu - Erinnerungen 1

28. Ein irrer Duft von frischem Heu - Erinnerungen 2

29. Ein irrer Duft von frischem Heu - Erinnerungen 3

30. Suche nach "anderen" Rollen

31. Eine Handvoll Hoffnung - Erinnerungen

32. Peters Jugend - Erinnerungen

33. Der "Peter-Reusse-Typ"

34. Zwischen Pankow und Zehlendorf - Erinnerungen

35. Stichwort DEFA

36. Geschichten über "den Osten"

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram