DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Alexander der Kleine

Regie: Wladimir Fokin, 98 Min., fa, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR), Sowjetunion
DEFA-Studio für Spielfilme / Zentrales Studio für Kinder- und Jugendfilme "Maxim Gorki", Moskau, 1981

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
2682
Englischer Titel
Alexander The Small
Premierendatum
Anlaufdatum

Kurzinhalt

(Co-Produktion DDR/UdSSR)

1945. Die faschistische Wehrmacht ist geschlagen, der Krieg geht zu Ende. Auf Hauptmann Zwetow, im zivilen Leben Dozent für deutsche Sprache in Leningrad, warten neue Aufgaben. Er wird zur Zeitung "Tägliche Rundschau" abkommandiert. Auf dem Weg dorthin macht er Station in einem kleinen Ort, dessen provisorisches Kinderheim Hilfe braucht. Es ist überfüllt, und es fehlt an allem. Die sowjetischen Soldaten helfen, so gut sie können, besorgen Medikamente, Decken, Schuhe. Unter den Kindern befinden sich einige Aufwiegler, die faschistischem Gedankengut anhängen. Erst nach Überfällen marodierender Banden, denen sowjetische Soldaten und auch Kinder zum Opfer fallen, beginnen sie, ihre Haltung zu überdenken.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstab

Regie
  • Wladimir Fokin
Drehbuch
  • Walentin Eshow
  • W. Eshow
  • Ingeburg Kretzschmar
Kamera
  • Sergej Filippow
Schnitt
  • T. Beljajewa
Darsteller
  • Boris Tokarjew (Hauptmann Zwetow)
  • Juri Nasarow (Starschina Christschanowitsch)
  • Michail Kokschenow (Soldat Kurykin)
  • Olaf Schneider (Pinsel)
  • Ute Lubosch (Tessa)
  • Gerry Wolff (Hübner)
  • Walfriede Schmitt (Friedel)
  • Britt Baumann (Martha)
  • Gerd Michael Henneberg (Loberg)
  • Harald Warmbrunn (Bauer Flechsig)
  • Heide Kipp (Frau Flechsig)
  • Frank Schenk (Oberleutnant des medizinischen Dienstes)
  • Hans-Uwe Bauer (Werwolf)
  • Wladimir Fokin (Sergeant)
  • Michael Falkenhagen (Rotschopf)
Regieassistenz/ Co-Regie
  • Eleonore Dressel
  • I. Kolewa
  • E. Senjawaski
  • W. Stern
  • Helge Trimpert
  • E. Tschalenkowa
Szenenbild
  • Erich Krüllke
Dramaturg
  • Gudrun Deubener
Komponist
  • Eduard Artemjew
Kostüm
  • Günter Schmidt
Maske
  • Günter Fehsecke
DEFA-Fotograf
  • Herbert Kroiss

Auszeichnungen

  • II. Festival junger Filmemacher in Minsk (1981): Hauptpreis

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Dopo aver sconfitto le forze armate fasciste e posto fine alla guerra, il comandante Zwetow, docente di lingua tedesca a Leningrado, viene trasferito al quotidiano "Tägliche Rundschau". In viaggio verso il nuovo impiego si ferma a dare una mano nell’orfanotrofio di una piccola località in cui manca tutto. I soldati sovietici fanno del loro meglio procurando medicinali, coperte e scarpe. Alcuni dei ragazzi ospiti difendono ancora gli ideali fascisti, ma le aggressioni subite da bande di briganti, costate la vita a soldati e bambini, li faranno tornare sui propri passi. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram