DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

April, April

Regie: Helmut Barkowsky, fa, Animationsfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Trickfilme, 1966 - 1967

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
307
Trickart
Zeichentrickfilm
Sonstiger Titel
Serie: Mäxchen Pfiffig in April, April; Kosmos, Kaktus, Katastrophen
Englischer Titel
April Fool's Prank
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa

Kurzinhalt

Mäxchen und Tüte wollen den Apotheker in den April schicken und verlangen von ihm eine Flasche Mückenfett. Der Apotheker dreht den Spieß herum und beschriftet die Flasche mit »Kosmonauten-Muskelkraft, jede Stunde drei Eßlöffel«. In der Nacht rüttelt Tüte Mäxchen aus dem Schlaf. Er hat die Entdeckung gemacht, dass ein Schluck aus der Flasche jeden in einen Kosmonauten in voller Ausrüstung verwandelt. Mäxchen nimmt das Elixier und steht sofort in voller Montur da. Die beiden starten und schweben plötzlich im Weltraum, allerdings nur mit ihren Schlafanzügen bekleidet, denn die Stunde ist abgelaufen. Ein Schluck aus der Flasche ist fällig, aber die ist nicht zu sehen. Die Situation wäre verzweifelt, wenn Mäxchen dies alles nicht nur geträumt und der Apotheker nicht Himbeersaft, sondern tatsächlich ein Kosmonauten-Wundermittel in die Flasche gefüllt hätte.

(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990)

Filmstill zu "April, April"

(R: Helmut Barkowsky, 1966 - 1967) Fotograf: Helmut Krahnert

Filmstill zu "April, April"

(R: Helmut Barkowsky, 1966 - 1967) Fotograf: Helmut Krahnert

Filmstab

Regie
  • Helmut Barkowsky
Drehbuch
  • Helmut Barkowsky
Kamera
  • Helmut Krahnert
Schnitt
  • Anita Maucksch
Dramaturg
  • Klaus Richter de Vroe
Komponist
  • Fritz Bogen
  • Addy Kurth (Musikbearbeitung)
Ton
  • Horst Philipp
Produktionsleitung
  • Ernst Schade
  • Eberhard Hofmann (Gesamtleitung)
  • Inge Gruber (Gesamtleitung)
Gestaltung
  • Willy Jähnig (Hintergründe)
  • Eva Natus-Salamoun
Animation
  • Karl-Heinz Hofmann
  • Karl Seidel
  • Heinz Günther
  • Evelyn Köhler
  • Günter Trobisch

Kurzinhalt (Englisch)

Little Max and his friend Tüte want to make the pharmacist into an April fool by asking him for a bottle of mosquito fat. But the pharmacist is clever and sees through the boys’ plan. He labels a bottle “Muscle Power for Cosmonauts, three tablespoons per hour.” Tüte wakes up little Max during the night because he is so excited to share his discovery: One sip from the bottle will turn anybody into a cosmonaut. Little Max drinks some of the tonic and immediately finds himself in full cosmonaut gear. Suddenly, both boys are in outer space, but the tonic has worn off and they are in their pyjamas. They urgently need another sip from the bottle. Or maybe it was all only a dream?

(Source: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram