DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Baumeister des Sozialismus Walter Ulbricht

Regie: Ella Ensink, Theo Grandy, 75 Min., Schwarz-Weiß, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1953

Länge in m
2050
Sonstiger Titel
Walter Ulbricht zum 60. Geburtstag
Englischer Titel
Master Builder Of Socialism
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa

Kurzinhalt (Deutsch)

Dokumentation, die erst im Jahre 1997 in Berlin uraufgeführt wurde und bis dahin unter Verschluß lag und somit einer breiten Öffentlichkeit vorenthalten wurde. Sie zeigt einen geschichtlichen Rückblick ab 1900 und den Werdegang von Walter Ulbricht als einen verehrten und allwissenden Landesvater, parallel dazu wird der Aufbau der DDR in seinen schönsten Facetten vorgestellt. Der Kommentator kommt am Ende der Dokumentation zu folgendem Schußsatz: "Genosse Walter Ulbricht ist der Schöpfer unserer Pläne, der Mann scharfen Blicks und schnellen Entschlusses, der Freund des Lebens und der Jugend, der Generalsekretär der Partei des arbeitenden Volkes". Dieser Propagandafilm, der einmal als Huldigung an Walter Ulbricht zu seinem 60. Geburtstag im Jahre 1953 gedacht war, wurde auf Geheiß des damaligen Hohen Kommissars der UdSSR in Deutschland in die Archive verbannt, seiner Meinung nach sollte das Jubiläum bescheidener ablaufen.

Filmstab

Regie
  • Ella Ensink
  • Theo Grandy
Drehbuch
  • Stephan Hermlin
Kamera
  • Erwin Anders
Schnitt
  • Ella Ensink
Komponist
  • Otmar Gerster
  • Ernst Hermann Meyer
Ton
  • Heinz Reusch
Person, primär
  • Konrad Adenauer
  • Johannes R. Becher
  • Georg Bilkenroth
  • Nikolai Alexandrowitsch Bulganin
  • Pawel Bykow
  • Nikita S. Chruschtschow
  • Jozef Cyrankiewicz
  • Franz Dahlem
  • Dwight D. Eisenhower
  • Franz Frainik
  • Otto Grotewohl
  • Erich Honecker
  • Werner Lesser
  • Zedong (auch: Tse-tung) Mao
  • Franz Neumann
  • Fred Oelßner
  • Wilhelm Pieck
  • Matyas Rakosi
  • Erich Rammler
  • Josef W. Stalin
  • Franz Striemann
  • Wylko Tscherwenkow
  • Wassili Iwanowitsch Tschuikow
  • Walter Ulbricht
  • Lotte Ulbricht
  • Erich Wirth
  • Antonin Zapotocky
Person, sekundär
  • August Bebel
  • Georgi Dimitrow (auch: Dimitroff)
  • Friedrich Engels
  • Erich Ferl
  • Margarete Haase
  • Adolf Hennecke
  • Adolf Hitler
  • Bruno Kiesler
  • Wladimir Iljitsch Lenin
  • Karl Liebknecht
  • Karl Marx
  • Ernst Thälmann
  • Alexander Tschutkich
  • Karl Vesper

Kurzinhalt (Englisch)

After the workers’ revolt on June 17th, 1953 this film disappeared in the archives until 1997.

Langinhalt

0:00:00

Buchumschlag wird umgeschlagen und weiter geblättert: DEFA Studio für Wochenschau und Dokumentarfilm zeigt einen Dokumentarfilm in der Gestaltung von Theo Grandy und Ella Ensink, den Text schrieb Nationalpreisträger Stephan Hermlin, die Musik komponierten die Nationalpreisträger Prof. Ottmar Gerster und Prof. Ernst H. Meyer, die Neuaufnahmen drehte Erwin Anders, außerdem wurde historisches Material der DDR verwandt. Als Tonmeister wirkte Heinz Reusch. Unser Film ist dem Generalsekretär des ZK der SED und Stellvertreter des Ministerpräsidenten Walter Ulbricht zum 60. Geburtstag gewidmet. Foto von Walter Ulbricht (nah)."Baumeister des Sozialismus". Abblendung.

0:01:20

Großes Wandschild über dem Eingangsbereich des Tagungsgebäudes zur 2. Parteikonferenz der SED am 9.7.1952 (nah) "Vorwärts im Kampf für Frieden, Einheit, Demokratie und Sozialismus". Schwenk vom Wandschild auf den Eingangsbereich und den ankommenden Delegierten (halbtotal). Gebäude von außen mit parkenden Autos und ankommenden Delegierten (halbtotal). Gefüllter Saal mit klatschenden Delegierten (total). Wilhelm Pieck und Walter Ulbricht (nah). Blick (von oben) auf den gefüllten Saal (total). Walter Ulbricht am Rednerpult, hinter ihm Otto Grotewohl (halbnah) (O-Ton) "...in Übereinstimmung mit den Vorschlägen aus der Arbeiterklasse, aus der werktätigen Bauernschaft, aus anderen Kreisen der Werktätigen, hat das ZK der SED beschlossen, der 2. Parteikonferenz vorzuschlagen, das in der DDR der Sozialismus planmäßig aufgebaut wird". Delegierte erheben sich und bekunden ihre Begeisterung (total und nah). Grotewohl und Axen (hinter Ulbricht) klatschen (nah). Hoch-Rufe (O-Ton) aus dem Saal (total, halbnah und nah).FdJ-Gruppen mit Fahnen marschieren in den Saal ein (total). FdJ-Gruppen mit Blumen (Blick von oben, halbtotal) klatschen mit den Händen über den Köpfen (halbnah). Junge Pionierin überreicht Ulbricht und Pieck einen Blumenstrauß (halbnah). Schwenkende Fahnen der FdJ (halbnah). Pieck und Ulbricht mit Nelkenstrauß (halbnah), Delegierte der Parteikonferenz (halbnah).

0:03:30

Überblendung zu einer Sitzung der Jungen Pioniere (halbnah). Kinder betreten Raum und grüßen Johannes R. Becher (halbnah) (O-Ton) "Freundschaft". Kinder setzen sich (halbnah) (O-Ton) eines Mädchens "Lieber Johannes R. Becher, könnten Sie uns nicht ein bißchen über die Jugend von Walter Ulbricht erzählen"? Becher antwortet (halbnah) (O-Ton) "Ja, wahrscheinlich wißt ihr das ich ein Buch über Walter Ulbricht geschrieben habe, und ich habe hier noch einige Fotografien liegen, die ich zu diesem Buch gebraucht habe und vielleicht erklär ich die euch, und dann werden wir schon etwas aus dem Leben des jungen Walter Ulbricht erfahren...". Überblendung zu der mitteldeutschen Landschaft, sie umgibt Leipzig (halbtotal), der Geburtsstadt von Ulbricht. Altes Rathaus in Leipzig (total und Schwenk) über den Turm mit Uhr (halbnah). Industriegebiet am Rande der Stadt (total), Waldgebiet mit Eichenbäumen (halbnah). Johannes R. Becher erzählt (nah) (O-Ton) weiter "...Ulbricht beobachtete die Menschen die in die Fabrik gingen und gar keinen glücklichen Eindruck machten, denn sie mußten schwer arbeiten um notdürftig leben zu können. Die Fabrikbesitzer beuteten sie aufs schändlichste aus um ihren eigenen Reichtum zu vermehren....wenn Walter Ulbricht sich an seine Kindheit erinnert, so spricht er von einer guten Kinderstube...". Kinder hören interessiert zu (nah). Becher weiter (O-Ton) "..die Eltern Ulbrichts waren stolz darüber das sie aus der Arbeiterklasse stammten und die schon von früh auf ihr Kind zum Klassenbewußtsein erzogen haben...".

0:05:58

Becher (nah) weiter im O-Ton, teilweise unterlegt: Schule von Walter Ulbricht von außen (halbtotal), Flugblätter von einem Streik gegen die Unternehmer aus dem Jahre 1909 "An das werktätige Volk" (nah und Zoom), Gewerbeschule von außen (halbtotal, und halbnaher Schwenk zum Giebel). Becher erzählt von der Lehrzeit und seiner Lust am lernen von Ulbricht (O-Ton), eingeblendet werden: Fotos von Ulbricht aus dieser Zeit (nah) (O-Ton) "...und damit meine ich, ist Walter Ulbricht, der deutsche Arbeitersohn, für euch und für die ganze deutsche Jugend ein leuchtendes Vorbild". Junge Pioniere, sitzend neben Becher, hören aufmerksam zu (halbnah und nah).

0:07:33

Überblendung auf die Mobilmachung 1914 (total). Kampfhandlungen aus dem I. Weltkrieg (total). Foto von Karl Liebknecht bei einer Ansprache (nah und Zoom). Wahlkampfszenen in Berlin mit Karl Liebknecht 1918 (halbtotal). Titelseite "Die Rote Fahne" vom 11.12.1918 mit Schlagzeile "Konstituierung der Kommunistischen Partei" (nah). Kommentar: "Damals steht der junge Walter Ulbricht in Liebknechts Stadt, an Liebknechts Seite, gegen die Arbeiterverräter und das imperialistische Gemetzel....die KP wird gegründet und zu ihren ersten Funktionären gehört Walter Ulbricht...". Ernst Thälmann redet vor einer großen Menschenmenge (halbnah und halbtotal). Kommunistischer Aufmarsch in Berlin mit Ernst Thälmann (halbtotal). Weddinger Parteitag der KP 1929 (total mit Schwenk). Ernst Thälmann am Rednerpult (nah). Foto einer PK-Versammlung mit Walter Ulbricht und Ernst Thälmann (nah). Titelseite "Die Rote Fahne" vom 22.1.1933 mit Schlagzeile "Antifaschisten verteidigt das rote Berlin" (nah). Foto Ulbricht als Diskussionsredner auf einer Versammlung in Friedrichshain 1933 (nah). Straßenszenen aus Berlin mit Polizisten (halbnah) und mit Hakenkreuzfahnen geschmückten Häusern (halbtotal).

0:09:21

Hinterhof eines Berliner Wohnhauses (halbtotal) mit Tafel "Lokal Demuth 1933 - Auf dem Heuboden u. Keller wurden in den Junitagen vo der SA Hunderte Köpenicker Antifaschisten misshandelt oder zu Tode gefoltert. Berlin V.N.N. Bezirk Köpenick". (nah). Eine andere Gedenktafel "Hier wohnte der Antifaschist Karl Vesper. geboren 17.5.1883, ermordet 27.11.1933" (nah). Grabstein "Erich Ferl, geb. 24.12.1915, erm. 23.3.1933" (nah). Gedenkstein (nah) "Den 1195 ermordeten Antifaschisten deren Asche hier bestattet ist". Schwenk vom Gedenkstein zur Friedhofsanlage (halbtotal). Haftbefehl vom 5.8.1933 von Walter Ulbricht (nah). Steinmauer mit Schriftzug "Rot Front lebt trotz Verbot" (halbnah, Schwenk). Eine illegal gedruckte "Die Rote Fahne" im Kleinformat (halbnah). Tarnschriften, die in der Emigration von der Gruppe Ulbricht und Pieck verteilt wurden "Deutsche Scholle 1938" (nah) "Die deutschen Segelschiffe" (nah), "Das Majorat" (nah) und "Rechenkunststücke" (nah und blätternd). Aufgeschlagene Tarnschrift mit Text "Das Neue in der Arbeiterbewegung in Deutschland und Redeauszug des Genossen Dimitroff" (nah).

0:11:15

Flammende Einblendung 1939. Kampfhandlungen deutscher Soldaten im II. Weltkrieg (halbtotal und halbnah). Filmszenen aus der Sowjetunion aus dem Sommer 1941: Blühende Felder, glückliche Bergleute, Fabrikanlagen von außen, Sonnenblumenfeld (halbnah und total). Teefelder mit pflückenden Frauen (total), Schäfer mit seiner Herde zwischen Bergschluchten (total), Schul- und Erholungszentrum in einer Stadt am Fluß (halbtotal und halbnah). Einblendung 1941. Brennende Häuser in der Sowjetunion nach dem Überfall deutscher Soldaten (total mit Schwenk). Angetretene Soldaten auf dem Roten Platz in Moskau (halbtotal). Stalin am Mikrofon (nah) spricht zu den russischen Soldaten (halbtotal). Kommentar: "...sprach er das unvergeßliche Wort: die Hitlers kommen und gehen, das deutsche Volk aber, der deutsche Staat bleibt". Russische Karte mit Kreis um Stalingrad (nah). Soldaten liegen in Gräben voller Schnee und Eis in Stalingrad (halbnah). Kommentar: "...aus Granatlöchern im Niemandsland vor Stalingrad, wo die Faschisten ihre entscheidende Niederlage erlitten, sprachen Walter Ulbricht und Erich Reimert zu den irre geführten deutschen Soldaten...". Geschützfeuer erhellt die eisige Landschaft und das brennende Stalingrad (total).

0:13:29

Ausgaben der Zeitung "Freies Deutschland" mit Aufrufen "Hitler muß fallen" und "Das Ende der Heeresgruppe Mitte" und "Alle Waffen gegen Hitler" (nah). Artikel von Walter Ulbricht "Die große Lehre" (nah), "Weiter mit Hitler heißt Deutschland zerstören", "Der Ausweg" (nah). Geschütze feuern in den Nachthimmel (total). Russische Soldaten stürmen vor (total). Soldaten laufen neben Panzern nach vorne (Fahraufnahme, total). Einblendung 1945. Das Brandenburger Tür im brennenden Berlin (halbtotal). Weiße Fahnen und Tücher der Kapitulation an Berliner Häusern (halbtotal). Schwenk über Häuserfront mit weißen Tüchern (total). Zerstörtes Haus (halbnah) und ausgebombte Häuser und Hausfassaden (Schwenk, total). Frauen und Kinder kommen aus den Luftschutzbunkern (nah). Menschenschlange steht an für Wasser und Lebensmittel (halbtotal, Schwenk, Blick von oben). Rote Armee verteilt Brote (nah) und heiße Suppe (nah). Menschen lesen "Befehl Nr. 1 des Chefs der Besatzung der Stadt Berlin" (halbnah und nah). Russische Offiziere helfen beim Aufbau einer neuen Verwaltung (halbnah). Menschen an Plakatwand "Melde Dich freiwillig..." (halbnah). Sitzung des Magistrats von Berlin (halbtotal). Abstimmung der Magistratsmitglieder durch Handzeichen (halbnah). "Befehl Nr. 2" in der Zeitung "Tägliche Rundschau" (nah) und Auszug "Erlaubnis zur Bildung von antifaschistischen Parteien" (nah).

0:15:50

Die ersten antifaschistischen Zeitungen verlassen die Rotationsmaschine (halbnah). Titelseite der "Deutsche Volkszeitung" mit einem "Aufruf der KPD", unterzeichnet von Pieck und Ulbricht (nah). Schlagzeile "Erste Funktionärkonferenz der KPD Groß-Berlins" (nah) und weiteren Auszügen mit fetten Überschriften (nah). Zeitungsschlagzeile über die Eröffnung der "Potsdamer Konferenz" (nah). Schwenk über den Cecilienhof in Potsdam (halbtotal). Foto der Verhandlungsführer am runden Konferenztisch (nah). Männer und "Trümmerfrauen" schaufeln die Straßen in Berlin frei (halbnah). Trümmer werden aus Straßen und Fabriken beseitigt (halbtotal und total). Erhaltenswerte Maschinen und Metalle werden ausgesondert (halbtotal). Mütter baden ihre Kleinkinder in improvisierten Badenwannen (halbtotal und nah). Verödete Felder (halbnah) und zerstörte Landmaschinen (halbnah).

0:17:51

Zeitungsschlagzeile "Demokratische Bodenreform" (nah). Kommentar: "Der Boden der Junker ging in die Hände der arbeitenden Bauern, der Landarbeiter und der Umsiedler über". Bauern bei einem Treffen vor einem Haus (halbtotal und halbnah). Landvermesser teilt Felder mit großem Zirkel auf (halbtotal). Bauern übernehmen ihre landwirtschaftliche Fläche (halbtotal). Bauernhände ziehen aus Mütze ihre Parzellennummer (nah). Übergabe einer Grundstücks-Urkunde durch einen Gemeindevertreter (halbnah), im Hintergrund Schild "Jugendgruppe Pappritz". Urkunde vom 1.11.1945 (nah) für den Bauern Karl Reinfelder. Ulbricht auf dem 1. Kongreß des FDGB in Berlin (halbnah). Tagungssaal (von oben, halbtotal) mit Vorstandstisch und großen Bildern von Engels und Marx. Ulbricht am Rednerpult (nah). Blick auf die Kongreßteilnehmer (total).

0:19:07

Großkundgebung in Halle (total), hier spricht Ulbricht (nah) zu den Massen über die Notwendigkeit der Vereinigung von Sozialdemokraten und Kommunisten. Blick auf die Menschenmassen mit Schildern und Transparenten "SEPD Ammendorf" und "Einheit" (total). Schenk über den gefüllten Platz in Halle (Blick von oben, total). Plakat wird an Litfaßsäule geklebt "SPD -KPD. Die Einheit aller Werktätigen sichert den Erfolg unserer Arbeit" (halbnah). Szene vor Trümmerhäusern und zwei Straßen: Der Strom der SPD vereinigt sich an der Kreuzung mit der KPD zu einer SED (total). Ströme stoßen aufeinander (halbnah), angeführt von einem Transparent "Sozialistische Einheitspartei". Emblem (halbnah) der SED auf dem Vereinigungsparteitag vom 22.4.1946. Pieck und Grotewohl bei ihrem Händedruck (halbnah). An der Rückwand des Saales hängen Bilder von August Bebel und Friedrich Engels. Pieck und Grotewohl (nah). Blick auf den Vorstandstisch mit Ulbricht, Pieck und Grotewohl (halbtotal). Blick in den Saal des Admiralspalstes auf die Delegierten (total). Überblendung auf Gebäude mit Transparenten "Jeder gibt sein Ja zum Volksentscheid" im zerstörten Leipzig (total). Kommentar: "Während in Westdeutschland die Kriegsverbrecher ihre Rehabilitierung erwarteten stimmte bei uns, auf die Initiative von Walter Ulbricht hin das Volk über ihre Enteignung ab". Straßenbahn verkleidet mit Schildern "Volksentscheid/Volksgericht über die Kriegsverbrecher" fährt vorbei (halbtotal). Anhänger mit Schildern "Dein Ja verurteilt die Kriegsverbrecher zur Wiedergutmachung" (halbtotal). Wandplakat (Leipzig rechnet ab: Schluß mit den Kriegsverbrechern - mit den Zerstörern unserer lieben Stadt. Mann für Mann, Frau für Frau, stimmt mit Ja". (nah). Abstimmungsurne wird geleert (nah), ausgefüllte Wahlzettel sortiert (nah).

0:20:48

Ulbricht am Rednerpult neben Pieck, an der Wand ein Gemälde von August Bebel (halbtotal). Ulbricht begründete im Juni 1948 den Zweijahrplan vor dem Parteivorstand (nah). Ulbricht übergibt den gedruckten Plan an die Parteidelegierten (halbnah). Ulbricht übergibt Friedrich Ebert Junior den Plan (halbnah). Schild "Volkswirtschaftsplan für das Jahr 1950 - 1. Jahr des Zweijahrplanes" auf dem Buchumschlag (nah). Förderturmführer an seinen Steuerungshebeln (halbtotal). Stahlwerk von außen (total mit Schwenk). Bergleute bei der Kohleförderung (halbnah). Bergmann Adolf Hennecke (nah) bei der Kohleförderung. Kohle auf dem Förderband (nah). Hauswände des Bergwerkes (halbtotal) mit großen Wandmalereien "Jung-Aktivisten arbeiten". Arbeiter mit Fahnen überqueren eine Kreuzung, Polizistin auf Podest regelt den Verkehr (halbtotal). Schild "Lernt vom Kumpel Hennecke" (nah, Schwenk). Hennecke wird im Saal von Jungaktivisten zu Walter Ulbricht getragen (Blick von oben, halbnah). Traktorist Bruno Kießler bei der Bodenbearbeitung (halbnah und nah). Margarete Haase auf ihrem Traktor (nah). Parole an einer Fabrikwand "Unser Lernaktiv der Mädels hilft den Zweijahresplan erfüllen" (nah, Schwenk auf die arbeitenden Frauen). Meister erklärt Arbeiterin die Werkzeugbearbeitung (halbnah). Schild am Arbeitstisch "Wir überwinden Engpässe, Lehrlinge produzieren Ölpumpen" (halbnah). Blick vom Förderturm (total, mit Schwenk) über einem Bergwerk mit angeschlossenem Stahlwerk. Qualmende Schornsteine in Reihe (Blick von unten, total). Arbeiterinnen und Arbeiter gehen zum Werkseingang (Fahraufnahme, halbtotal).

0:22:56

Parteitagshalle mit Wandparole "Entwickelt die SED zur Partei neuen Typus" (halbtotal). Ulbricht auf der 1. Parteikonferenz der SED am Rednerpult (nah). Delegierte stehen auf und klatschen Beifall (halbnah und halbtotal). Sowjetische Lastwagen auf Bahnwaggons mit Schriftzug "Für die deutschen Bauern" und "Gruss aus der Sowjetunion für den deutschen Bauern" und "Boten des Friedens" (halbnah mit Schwenk). Sowjetischer Frachter "Volochaevsk" am Kai (halbtotal). Getreide wird aus dem Schiff geschaufelt (halbnah). Baumwollballen aus der Ukraine in Lagerhalle (halbtotal). Arbeiterin mit Baumwolle im Arm geht zur Maschine (nah). Überblendung auf Menschenmenge im Saal und Schrift 7. Oktober 1949. Gründung der DDR, am Vorstandstisch Schild "Es lebe die Nationale Front des demokratischen Deutschland" (halbtotal). Wilhelm Pieck geht zum Pult und wird von Margot Feist (später Honecker) begrüßt (halbnah). Otto Grotewohl wird zum Ministerpräsidenten ernannt (halbnah) und Walter Ulbricht zum stellvertretenden Ministerpräsidenten (nah). Delegierte erheben sich und klatschen (halbtotal). Armeegeneral Wassili Iwanowitsch Tschuikow übergibt die Regierungsfunktionen an die provisorische Regierung (halbnah).

0:24:32

Extra-Ausgabe "Neues Deutschland" mit Schlagzeile "Telegramm des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR J. W. Stalin" zur Gründung der DDR (nah). Nächtlicher Fackelzug zur Staatsgründung (total). Große Stalinbilder werden im Umzug getragen (halbtotal). Transparent, getragen von FdJ-Gruppe "Es lebe die DDR" (halbtotal). Pieck auf der Ehrentribüne (nah). Junge Pioniere und FdJ-Gruppen jubeln mit ihren Fackeln und Fahnen zu der Ehrentribüne (halbtotal). Tagungsgebäude des III. Parteitages der SED von außen mit Fahnenschmuck und Transparenten (total). Schild "III. Parteitag der SED, Berlin 20. - 24. Juli 1950" (halbtotal). Parteitagsgebäude mit wehenden Fahnen (halbtotal) und von innen (halbtotal mit Schwenk auf den Vorstandstisch). Ulbricht, Pieck und Grotewohl allein auf dem Podium (halbtotal). Ulbricht am Mikrofon (nah) stellt den neuen Fünfjahresplan vor. Delegierte nehmen Platz im Saal (total). Ulbricht (nah) (O-Ton) "Der Fünfjahrplan sieht eine Steigerung der friedlichen Industrieproduktion um das Zweifache, gegenüber dem Stand von 1936 vor. Es wird sich erweisen das es aufgrund unserer neuen demokratischen Hoffnung möglich ist ein Tempo der industriellen Entwicklung pro Jahr zu erreichen, welches für kein kapitalistisches Land erreichbar ist". Beifall der Delegierten im Saal (total) und Zuhörer (halbnah und nah). Ulbricht legt seine Jacke ab (nah) und redet weiter (O-Ton) "Die beste Vorbereitung für die Durchführung des Fünfjahrplanes, das ist die Überwindung der Rückständigkeiten die bei uns vorhanden sind. In den Betrieben gilt es den Leerlauf zu überwinden, neue, technisch begründete Normen festzusetzen, die Arbeitsorganisation zu verbessern". Schwenk über die zuhörenden Delegierten im Saal (total). Ulbricht (nah) weiter (O-Ton) "...in den Schulen und Hochschulen gilt es das wissenschaftliche Niveau des Studiums zu erhöhen, die Lerndisziplin zu stärken und in den Verwaltungen müssen neue, fortschrittliche Arbeitsmethoden eingeführt werden". Beifall im Saal (total). Ulbricht (nah) (O-Ton) "Jeder Aufbauerfolg hilft das Kräfteverhältnis zugunsten der Nationalen Front des demokratischen Deutschlands weiter zu verändern, deshalb ist der Fünfjahrplan der Plan des Kampfes um ein besseres Leben des Volkes, aber zugleich die starke Waffe im Kampf um ein neues Deutschland". Stehender Beifall der Delegierten (total). Ulbricht kommt zurück an seinen Platz auf dem Podium neben Pieck (halbnah).

0:28:05

Transparent neben einem Stahlwerk (Blick von unten) "Wir Stahlwerker grüßen den Initiator des 5-Jahrplans Walter Ulbricht". Ulbricht wird von Stahlarbeitern begrüßt (nah). Gang durch das Stahlwerk, Ulbricht kommt unter einer Schrifttafel aus dem Gebäude (halbnah). Text: "Unser Stahl dient dem Frieden. Jeder Stahlwerker ein Friedenskämpfer. Der Beweiß wird am 15. Okt. erbracht". Arbeiter erklären Ulbricht ihre Arbeitsabläufe (halbnah). Schwenk von den Schornsteinen (total) auf die versammelte Belegschaft um Ulbricht (halbtotal und halbnah). Überblendung auf eine Dampflokomotive mit Schrift "Warschau". Ankunft des Zuges mit Ulbricht in Warschau (halbnah). Begrüßung durch die polnischen Regierungsvertreter (halbnah). Ulbricht und Begleiter gehen über die Bahnhofsanlagen (Blick von oben) auf die angetretene Ehrenformation der polnischen Armee (halbtotal). Kommentar: "... das von den Hitlerfaschisten geschändete, in neuer höherer Schönheit erblühende Warschau, empfing Walter Ulbricht als den Repräsentanten eines neuen, guten Deutschlands". Ulbricht verneigt sich vor den Soldaten (halbnah) und bedankt sich (ohne O-Ton). Soldaten mit angewinkeltem Gewehr (halbnah). Ulbricht und der polnische Ministerpräsident Jozef Cyrankiewicz (halbtotal und nah).

0:29:46

Überblendung auf die Prager Burg mit Schrift "Prag". Unterzeichnung eines Abkommens durch Ulbricht und Ministerpräsidenten Antonín Zápotocký (halbtotal). Unterschriften werden geleistet (halbnah) und Verträge ausgetauscht (halbnah). Überblendung: Ulbricht verläßt Flugzeug und Schrift "Budapest". Empfang durch Regierungsvertreter und der ungarischen Jugend (halbnah und halbtotal). Ulbricht erhält Blumen (nah). Begrüßung durch den ungarischen Ministerpräsidenten Mátyás Rákosi (halbtotal). Ulbricht unterzeichnet einen Vertrag zwischen den beiden Staaten (halbnah). Vertrag wird mit Siegelstempel abgeschlossen (nah). Flugzeug auf dem Flughafen Bukarest (halbtotal). Ulbricht wird von Vertretern der rumänischen Regierung empfangen (halbnah). Unterzeichnung eines Vertrages durch Ulbricht und seinen rumänischen Kollegen (halbtotal). Propellermaschine auf dem Flughafen von Sofia (halbtotal). Ministerpräsident von Bulgarien Walko Tscherwenkow begrüßt Ulbricht mit herzlichen Umarmungen (halbtotal und halbnah). Ulbricht und sein bulgarischer Kollege gehen durch ein Spalier jubelnder Menschen auf dem Flugplatz (halbtotal). Kinder laufen herbei und überreichen Blumen (halbnah). Ulbricht und Walko Tscherwenkow fahren in einer offenen Staatskarosse im Zentrum von Sofia vor (halbtotal und halbnah). Bevölkerung jubelt dem Staatsgast zu (halbtotal), Ulbricht winkt zurück (nah). Unterzeichnung eines Vertrages durch Walko Tscherwenkow und Ulbricht (halbtotal und halbnah).

0:32:57

Überblendung auf Moskau. Empfang zum 70. Geburtstag von Stalin im Jahre 1949 (total). Gäste im Saal klatschen (total). Ehrengäste auf der Bühne erwarten und begrüßen Stalin (halbtotal). Stalin vor Bulganin (halbnah). Blich (von oben) auf die Ehrengäste aus den sozialistischen Ländern (halbtotal). Stalin sitzt neben Mao Zedong (halbnah). Walter Ulbricht überbringt die Glückwünsche des deutschen Volkes (halbtotal). Chruschtschow neben Stalin (halbtotal). Gebäude mit Schild "Unser Gruß der sowjetischen Wissenschaft" (halbtotal). Kommentar: "Unabläßlich prägte Walter Ulbricht seinen Landsleuten die Wahrheit ein, von der Sowjetunion lernen heißt siegen lernen". Sowjetische Wissenschaftlerin an der Tafel in der Universität von Jena (halbnah). Studenten und Studentinnen neben der Wissenschaftlerin (halbnah). Zeitungsschlagzeile "Das Geheimnis des Erfolgs, von Alexander Tschutkich" (nah). Webstuhlmeister Striemann an seinem Schreibtisch (halbnah). Pawel Bykow (halbnah) und Dreher Erich Wirth (halbnah). Franz Frainik und Maurer bei Arbeiten an der Stalinallee (halbnah und nah). Holzwand mit Glaskästen und mit Schild "Folgt dem Beispiel der Brigade Frainik" (halbtotal). Arbeiter schauen auf die Informationen im Glaskasten (halbnah).

0:34:52

Überblendung auf Gruppe von FdJ-Mitgliedern mit Erich Honecker und Walter Ulbricht (halbtotal). Jugendliche in FdJ-Kleidung auf dem Deutschlandtreffen winken begeistert an den Straßenrändern Ulbricht zu (total). Offene Staatskarossen mit Ulbricht und Gästen aus allen Ländern fahren durch ein Spalier von Jugendlichen (total, halbtotal und halbnah). Fahraufnahme aus Auto heraus (Blick von oben) auf die Wagenkolonne (total). Klatschende Passanten und FdJ-Mitglieder mit schwenkenden Fahnen (halbtotal). Überblendung auf eine Sitzung des Politbüros unter Vorsitz von Pieck, Grotewohl und Ulbricht (halbtotal). Franz Dahlem (nah), Walter Ulbricht (nah), Otto Grotewohl (nah), Fred Oelßer (nah). Rauchende Schlote bei VEB Bergamnn-Borsig (total). Die größte Karusselldrehbank Europas im Einsatz (halbtotal). Arbeiter und FdJ-Mitglieder beklatschen den Start der Drehbank (halbnah). Ulbricht gratuliert den Arbeitern in der Werkhalle (halbnah). Rohbau der neuen Großkokerei in Lauchhammer (total). Erich Rammler und Georg Bilkenroth (halbnah) gelang es hier Koks aus Braunkohle herzustellen. Arbeiter und Gäste laufen zum Eingang eines Stahlwerkes (total) und schauen dem 1. Anstich zu (halbtotal). Eisenhüttenkombinat West von außen (total) mit Bildern von Stalin und Pieck und einem Transparent "Unser Eisen fließt für den Frieden" (Schwenk). Ulbricht zwischen den Arbeitern (nah). Schornstein mit großem Transparent "Eisen fließt für den Frieden" (Blick von unten, halbtotal). Flüssiger Stahl fließt durch eine Rinne (halbnah).

0:37:10

Schwenk über die Anlage des Eisenhüttenkombinat Ost (halbtotal). Ulbricht und Begleiter treffen ein vor der mächtigen Kulisse des Stahlwerkes (halbtotal und halbnah). Ulbricht steigt über eine Treppe zum Innern des Stahlwerkes (halbnah, Blick von unten mit Schwenk). Flüssiger Stahl im 1. Ofen, beobachtet von Ulbricht und Arbeitern (halbtotal und halbnah). Ulbricht unterhält sich mit Stahlarbeitern vor dem Werk (halbnah und nah). Stahlwerk im Abendlicht , Flammen steigen aus den Türmen (total). Kommentar: "In der Schwerindustrie werden die entscheidenden Schlachten geschlagen, die Siege hier sind Voraussetzung für das bessere Leben der Werktätigen".

0:38:27

Schwenk von oben nach unten über die Fassade eines HO-Kaufhauses (halbtotal). Schriftzug "HO-Handelsorganisation" über dem Eingangsbereich (halbtotal). Straßenbahn der Linie "64" schiebt sich durch das Bild (halbnah). Mann mit "Extrablatt - Neue HO-Preissenkungen" in der Hand (halbnah). Preisschilder für Anzüge und Hosen werden im Schaufenster gewechselt (halbnah). Menschen schauen in das Schaufenster, Fahrrad wird von 350 Mark auf 300 Mark herabgesetzt (halbnah). Überblendung auf ein Konstruktionsbüro (total), Ingenieure an ihren Zeichentischen (halbtotal). Mitarbeiter in einem Chemielabor (halbtotal). Wissenschaftler an einem Mikroskop (nah). Drehmaschine (halbnah), Röntgenarzt am Gerät (halbnah), Gärtnerei mit neuen Blumenzüchtungen (halbtotal). Plakat "3. deutsche Kunstausstellung Dresden 1953" vor dem Gebäude des Albertinums (halbnah). Das Albertinum von außen mit Fahnenschmuck (total und Schwenk). Ausstellungshalle mit Besuchern und Gemälden (Blick von oben, halbtotal). Grotewohl und Begleiter bei ihrem Gang durch die Ausstellung (halbnah und nah). Ulbricht betrachtet das Bild eines kämpfenden Arbeiters mit Schwert (halbnah und nah). Abblendung.

0:40:21

Schlagzeile des "Neuen Deutschland": "Vorschlag des ZK der SED für den Aufbau Berlins" (nah). Männer und Frauen entfernen per Hand und mit Spitzhacke bewaffnet die Trümmer und Steine im Abendlicht (halbtotal). Ulbricht reicht brauchbare Ziegelsteine weiter (halbnah). Kommentar: "Vorwärts zum Ausbau der Hauptstadt...auf den Ruf des ZK aus dem Jahre 1951 begannen Tausende und Abertausende nach schwerer Berufsarbeit, allabendlich die Trümmer von den Straßen zu schaffen...während die Enttrümmerung fortschritt kümmerte sich Walter Ulbricht darum was an die Stelle der Ruinen treten sollte...". Schwenk über die Trümmerlandschaft und den arbeitenden Menschen (total). Eingangsbereich mit Schild "Deutsche Bauakademie" (halbnah). Ulbricht in der Akademie bei Gesprächen und Führungen (halbnah). Haus- und Bauplane werden gezeigt (nah) und erläutert (halbnah).

0:41:14

Schild an Straße "Frankfurter Alle" mit Lastwagen und zerstörtem Haus (halbtotal). Schwenk auf die zerstörten Häuser der "Frankfurter Allee" im Jahre 1946 (total). Rundumschwenk über weitere Teile der Frankfurter Allee und ihren zerstörten Häusern (total). Überblendung auf die Häuser der "Stalinallee" im Jahre 1952 (Schwenk, total). Häuser im "Sozialistischen Klassizismus" auf der Stalinallee mit Fahrradfahrern und Autos (halbtotal und Schwenk). Mieter fahren mit Fahrstuhl in ihre Wohnetage (halbnah). Modern eingerichtetes Wohn- und Schlafzimmer in einer neuen Wohnung auf der Stalinallee (halbtotal). Kommentar: "Niemals zuvor hat ein Arbeiter in Deutschland so gewohnt, aber eines Tages werden alle deutschen Arbeiter so wohnen". Schaufenster eines "HO"- Ladens mit Konservenstapel (halbtotal). Schild im HO-Laden "Freundschaft mit den Volksdemokratien erhöht unseren Lebensstandard", eingerahmt von B1einer Puppe, Konserven und Salami (halbnah). Reich gefüllte Auslage in einem HO-Laden mit Wildschweinkopf, Enten, Hasen und Hirschgeweihen (halbtotal, Rückwärtsfahrt). Kunden an der Theke (halbnah). Gefüllter HO-Lebensmittelladen mit Schild "Räucherwaren" (Rückwärtsfahrt, halbtotal).

0:42:28

Überblendung auf große Menschenmenge in Rostock (Blick von oben, Schwenk, total). Grundsteinlegung zur 1. sozialistischen Straße in Rostock durch Walter Ulbricht (nah). Urkunde wird in den Grundstein durch Ulbricht gelegt (nah) und ein kräftiger Schluck aus einer Kornflasche genommen (halbnah). Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Ulbricht durch die Deutsche Bauakademie (halbnah). Anwesende Gäste gratulieren und klatschen (halbnah). Überblendung auf die Dächer von Kyritz (total, Schwenk, Blick von oben). Die werktätigen Bauern marschieren durch den Ort Kyritz (halbtotal) am 1. Mai mit Fahnen und Transparenten. Zuschauer am Straßenrand (nah). Pferdewagen mit winkenden Frauen und Transparent "Alle Kraft für den Aufbau des Sozialismus" fährt vorbei (halbtotal). Pferdewagen mit Birkenzweigen und Jugendlichen mit Akkordeon (halbtotal). Überblendung auf eine Hof voller Traktoren in Kyritz (total). Landwirtschaftliche Geräte und Maschinen werden besichtigt (halbnah). Ein Bauer erzählt über die Bauernzeit 1945 (ohne O-Ton) und erklärt die Maschinen (halbnah und nah). Bauern hören aufmerksam zu (nah). Kornfeld (Schwenk, total). Rübenerntemaschine im Einsatz (halbtotal und nah). Mähdrescher im Einsatz (total). Korn fällt auf den Wagen (nah). Ballenpreßmaschine von hinten (halbtotal) mit Schild "Die werktätigen Bauern danken der Sowjetunion, dem großen Stalin". Kühe in der Produktionsgenossenschaft "Rotes Banner" (halbnah). Kühe auf der Wiese (total). Traktorfahrerin (nah). Einfahrt zur Maschinentraktoren-Station "MTS Kruge" (halbtotal). Traktoren verlassen das Gelände (halbtotal).

0:45:55

Schild "1. Konferenz der Vorsitzenden der landwirtschaftlichen Produktions-Genossenschaften 4. bis 6. Dezember 1952" (halbnah). Schwenk vom Schild auf den Eingangsbereich des Konferenzgebäudes (halbtotal). Vorstandstisch mit roten Fahnen, Stalin-Bild und 5 Jahres-Symbol (total). Ulbricht am Rednerpult (halbnah) ohne O-Ton. Blick auf ein Dorf in der Nähe von Kyna (von oben). Schwenk über den Dorfkern mit Teich und Enten und dem eintreffenden Wagen von Ulbricht (halbtotal). Bäuerinnen auf dem dampfenden Misthaufen mit Mistgabeln (halbtotal). Bäuerinnengesichter (nah). Hunde auf dem Misthaufen (nah). Ulbricht spricht mit den Genossenschaftlern auf dem Bauerhof (halbnah). Ulbricht und Bauern steigen in seinen Wagen, es geht zum Bürgermeister (halbnah). Schild an Mauer "Rat der Gemeinde Kyna" (halbnah). Ulbricht verläßt mit den Bauern unzufrieden das Haus des Bürgermeisters (halbtotal). Kommentar: "...Ulbricht hat mit dem Bürgermeister gesprochen, kein Zweifel, der Mann ist unfähig, nicht am richtigen Platz. Hier muß man einiges ändern...die wirkliche Arbeit hat, wie sich zeigt, die Sekretärin des Bürgermeisters verrichtet...". Ulbricht und Begleiter gehen durch das Dorf (halbtotal mit Schwenk), vorbei an einem Hinweisschild "Delitzsch 6 km". Ulbricht besichtigt verlassene Bauernhöfe (halbtotal). Abgemagerte Kühe im Stall (halbnah). Ulbricht schaut besorgt (halbnah). Schwenk über den verwahrlosten Hof (total). Abgemagerte Schweine an Hausmauer (halbnah). Ulbricht und Bauern suchen nach einer Lösung des Problems (halbnah und nah). Kommentar: "...aber die Großbauernhöfe werden in Ordnung gebracht werden, die Genossenschaftler übernehmen sie. Die Jugend ist dabei den alten Schmutz hinaus zu kehren, die Jugend und die Frauen". Frauen und Jugendliche bei den Säuberungsarbeiten am Hof (halbtotal).

0:49:16

Schwenk über eine Fabrik für landwirtschaftliche Geräte (total, Blick von oben). Landwirtschaftliches Gerät am Kranhaken (halbtotal). Ulbricht redet zu einer Gruppe von Konstrukteuren Maschinenbauern (total), an der Wand die Parole "Neue Menschen, neue Zeiten, neue technische Normen". Ulbricht (nah) bei seinen Ausführungen. Konstrukteure melden sich zu Wort (halbnah). Ulbricht und seine Begleiter am Rednertisch (halbnah). Überblendung auf eine Lehrwerkstatt für Metallverarbeitende Berufe (total). Jugendliche feilen an Eisenteilen (nah). Lehrlingswerkstatt (Blick von oben, total). Jugendlicher Schiffsführer am Ruder (halbnah). Kutter "Neues Deutschland SAS 200" auf See (halbtotal). Jugendliche Matrosen beim Flicken der Netze auf dem Boot (halbnah). Fangnetze werden zu Wasser gelassen (Blick von oben, halbtotal). Untersuchung von Jugendlichen durch Ärzte (halbnah). Lese- und Spielsaal in einem Jugendheim (halbtotal). Kommentar: "Lernen, lernen, lernen, das war die Leninsche Parole die Walter Ulbricht den Jugendlichen täglich ans Herz legte". Junge Männer und Frauen in einem Raum bei ihrem Arbeiterstudium (halbtotal und halbnah und Fahraufnahme).

0:51:25

Verwaltungsakademie "Walter Ulbricht" mit Stalin- und Pieck- Bild von außen (halbtotal). Vollbesetzter Tagungsraum der Verwaltungsakademie von innen mit Vorstandstisch (total). Ulbricht spricht (nah) (ohne O-Ton). Tagungsteilnehmer im Saal (halbnah und nah). Lehrmaterial auf einem Tisch "Die neue Schule" und "Die ABC-Zeitung" (nah). Aufgestiegene Jugendliche in Staatsstellen: Staatssekretär Labs am Schreibtisch mit Sekretärin und Mitarbeiter (halbnah) und Staatssekretär Wiesner während einer Abteilungsbesprechung (halbtotal und nah). Eingang eines Pionierlagers mit jubelnden Pionieren unter einem Transparent in polnischer und deutscher Sprache "Pionier-Lager" "Matyas Rakosi" (total). Ulbricht trifft in Begleitung im Pionierlager ein (halbnah). Kommentar: "Die Jugend liebt Walter Ulbricht, Walter Ulbricht liebt die Jugend, er kommt gerne zu ihr, sie soll nicht nur lernen, sondern auch spielen, fröhlich sein, wandern, sich erholen". Ulbricht geht zwischen den Pionierzelten (halbnah). Die Jugend winkt Ulbricht am Rednerpult zu (total). Ulbricht am Rednerpult (ohne O-Ton) (halbnah und nah). Überblendung. Junge Pioniere verlassen einen Eisenbahnzug und spielen auf einer Wiese (total). Gymnastikübungen unter Anleitung einer Pionierleiterin (halbnah). Schwenk über das Pionierlager zwischen den Bergen am Waldesrand (total). Jungen mit Köcher waten durch einen Teich (halbnah). Gefangener Frosch wird aus dem Köcher in ein Glas gesteckt (halbnah). Junge Pioniere bei ihren Freizeitbeschäftigungen (halbnah). Überblendung.

0:53:29

Deutsche Hochschule für Körperkultur in Leipzig von außen (total). Ulbricht und Begleiter werden vom Schulleiter und seinen Kollegen in einem Unterrichtsraum empfangen (halbnah). Lotte und Walter Ulbricht informieren sich über die verschiedenen Stadien des Baues (halbnah). Lehrer diskutieren mit Ulbricht (halbnah und nah). Baupläne und Modellzeichnungen werden begutachtet (halbnah und nah). Zeichnungen für Boden- und Geräteturnen (nah). Lotte Ulbricht (nah). Zeichnungen von Körperstudien (nah). Modell der Hochschule (total, Blick von oben). Überblendung auf den tatsächlichen Bauzustand (Blick von oben, Schwenk, halbtotal). Ulbricht und Begleitung während der Baustellenbesichtigung (halbnah). Bauarbeiter (nah). Ulbricht wink Bauarbeitern auf einem Gerüst zu (halbtotal). Besichtigung der Außenfassade eines fertig gestellten Gebäudes (halbnah mit Schwenk). Überblendung.

0:56:41

Wintersportort Oberhof (Blick von oben, total). Auslauf der Sprungschanze (Blick von oben) und Schwenk auf die aufsteigenden Gäste mit Ulbricht (halbtotal). Ulbricht im Schnee neben den Skispringern (halbnah). Skispringer Werner Lesser läuft an (halbnah) und springt über die Schanze (Schwenk, halbtotal). Flug (Blick von vorne) und Landung (halbtotal). Überblendung. Ulbricht betritt die Tribüne des Berliner Fußballstadions "Walter Ulbricht" (halbnah), er wird mit Beifall in der Runde begrüßt (Total und halbnah). Spielbeginn zwischen "KVP Vorwärts Berlin" gegen "Turbine Halle" (Blick von oben, halbtotal). Spielszenen vor halbleerem Stadion (halbtotal mit Schwenks). Ulbricht, lächelnd (nah). Zuschauerreaktionen (nah). Erich Honecker in FdJ-Kleidung neben Ulbricht im Stadion (halbnah). Torwartszenen (halbnah). Überblendung. Ulbricht beglückwünscht siegreiche "Friedensfahrt"-Sportler der DDR (halbnah) und übergibt Urkunden. Ehrenorden werden an Trainer Schippner und die erfolgreichen Fahrer verliehen (halbnah). Erich Honecker spendet Beifall (halbnah). Die geehrten Radrennfahrer brechen zu einer Ehrenrunde im Stadion auf (halbnah). Schwenk auf den klatschenden Honecker und Ulbricht (halbnah). Das ganze Stadion jubelt den Radrennfahrern zu (halbtotal). Überblendung.

0:59:39

Das Haus von Walter Ulbricht von außen (halbtotal). Ulbricht und seine Frau Lotte beim Tischtennisspiel (halbnah). Lotte und Walter Ulbricht während des Spiels (nah). Ulbrichts Tochter bei Schularbeiten im Garten (nah), die Eltern kommen dazu und kontrollieren (halbnah). Überblendung auf Hausfassade mit Schildern "Sporthaus Ziegenhals - Schultheiss Bier" (halbtotal). Gedenktafel über Tür im Innenraum (nah). Kommentar: "In diesem Hause versammelte sich im März 1953 das ZK der SED zu einer feierlichen Sitzung...in diesem Raum hatte 20 Jahre zuvor Ernst Thälmann vor dem illegalen ZK der KPD zum letzten mal gesprochen". Pieck, Grotewohl und Ulbricht betreten den Sitzungsraum (halbnah). Schwenk über das Zimmer mit Tischen, Fahnen und Bild von Thälmann an der Wand (halbtotal). Wand voller Bilderrahmen verdienter und ermordeten Genossen (halbtotal). Pieck, Grotewohl und Ulbricht bei ihrem Rundgang (halbnah). Tafel (nah) an der Wand mit Worten von Thälmann aus dem Jahre 1944: "Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation, eine ritterliche, harte und stolze Nation". Gedenkveranstaltung mit Ulbricht am Rednerpult (nah) (O-Ton) "Ernst Thälmann, der bis zum letzten Atemzuge für die Sache der deutschen Arbeiterklasse und des ganzen werktätigen Volkes gekämpft hat....der treueste Sohn des deutsche Volkes ist heute das Symbol für alle Friedenskämpfer....nur wer mit den breitesten patriotischen Volksmassen verbunden ist vermag die Pläne der amerikanischen und westdeutschen Kriegstreiber zum Scheitern zu bringen und den Frieden zu retten...". Zuhörer im Saal klatschen Beifall (total und nah). Überblendung.

1:03:00

Blick in einen Konferenzsaal im Oktober 1952 (total). Ulbricht am Rednerpult (nah) (O-Ton) "Die Sowjetunion besitzt die Sympathie und Unterstützung der ganzen fortschrittlichen Menschheit, es gibt in der Welt keine Kräfte die dem stürmischen Vormarsch der Sowjetgesellschaft aufhalten könnten, unsere Sache ist unbesiegbar sagte mit Recht Genosse Malinkov". Beifall der Delegierten (total und halbnah). Ulbricht weiter (nah) (O-Ton) "...die SED lernt zu siegen wo sie sich die großen Lehren des 19. Parteitags der KP der Sowjetunion aneignen und seiner Partei nach dem Vorbilde der KP der Sowjetunion zu werten". Stadt an einem Fluß (Blick von oben, total), Schlepper auf einem Fluß (total), Blick (von oben) in ein Flußtal (Schwenk, total) zu den Bergen. Blumenwiese (total), Elbsandsteingebirge und Wälder (Schwenk, total).

1:04:26

Blick in einen Saal mit Schrift "Gegen Generalkriegsvertrag, für Friedensvertrag" (halbtotal). Ulbricht schreitet zum Rednerpult (halbnah) (ohne O-Ton). Kommentar: "Der Generalkriegsvertrag will unsere Heimat für immer zerreißen". Schild "Zonengrenze 150 m - Straße gesperrt" (nah). Grenze mit Schlagbaum und westdeutschen Grenzschutzbeamten (halbtotal). Amerikanischer Soldat wird von Ober bedient in einem Kurort im Winter (halbnah). Kommentar: "Sie lassen sichs wohlsein in unseren Kurorten, kein Zutritt für Deutsche". Soldaten an einem Fernrohr im Schnee (halbnah). Schwenk (halbtotal) über die winterliche Berglandschaft. Holzhaus in Nordrhein-Westfalen mit Schild "Besatzungswohnungsbauten" (halbnah). Kasernengebäude mit Schild "Hohenecken 3 km" im Vordergrund. Fahraufnahme durch neue und menschenleere Wohnsiedlung in Westdeutschland (halbtotal). Kommentar: "Es gefällt ihnen hier, daher lassen sie das für sich bauen". Schild am Baum "Lebensgefahr ! Im Wald kann vereinzelt Munition umherliegen" (nah). Amerikanischer Panzer und Soldaten auf einem Feld (halbtotal). Fahrspuren der Panzer durch blühende Felder (halbtotal und Schwenk). Kommentar: "Auf unseren Feldern die Suren ihrer Panzer". Vereidigung des amerikanischen Präsidenten Eisenhower vor dem Capitol (halbtotal), Eisenhower (nah), Konrad Adenauer (nah) an einer Rehling auf der Fahrt nach New York. Freiheitsstatue (halbtotal). Erich Ollenhauer (nah) am Mikrofon, Franz Neumann, der SPD-Vorsitzende Berlins (nah). Straßenschild "Kruppstraße" (nah). Kommentar: "Diese Straße soll Westdeutschland gehen". VW-Werk von außen in Wolfsburg (total), kleines Bergmannhaus vor großer Förderturmkulisse im Ruhrgebiet (halbtotal), Frau bei Wäsche in einfacher Wohnumgebung im Ruhrgebiet (halbtotal), Schwenk auf Kinder im kleinen Garten (halbnah). Verwahrloste Baracken als Notunterkunft (halbtotal), Männer vor den Baracken zwischen Wäscheleinen (halbnah). Kommentar: "Aber die in diesen Baracken haben erst begonnen ihr Wort zu sprechen". Streikende Arbeiter vor einem Fabriktor (halbtotal mit Schwenk). Kommentar: "Was sie zu sagen haben sagen sie mit Taten, mit Streiks". Schild vor Fabrik "Hier wird gestreikt" und "Baden verboten", Schwenk vom Schild auf eine Werft auf der anderen Seite des Flusses (total).

1:06:42

Demonstration in Westdeutschland mit großen Transparenten "Kampf dem Generalvertrag, er bringt Zwangsrekrutierung, Lohnraub, Krieg und Tod" (halbtotal mit Schwenk). Wasserwerfer der Polizei geht gegen die Demonstranten in München vor (halbtotal mit Schwenk). Polizei geht gegen Demonstranten in Bonn vor (halbnah). Demonstrant mit Zeitung "Jugend ist stärker als Polizeiterror" (halbnah). Schwenk von der Zeitung auf die Transparente "Wir fordern Friedensvertrag statt Generalvertrag" (halbnah). Demonstrationszug (Blick von oben) durch die Straßen von Frankfurt/Mail (halbtotal) mit Transparenten "Nur gemeinsamer Kampf aller Arbeiter verhindert Betriebsverfassungsgesetz und Generalvertrag" (halbnah). Junge und ältere Demonstranten (halbtotal) mit Transparenten "Wir wollen keinen Flughafen" und "Kämpft mit uns für den Friedensvertrag" (halbnah). Blick (von oben) auf die große Anzahl der Demonstranten (total) auf dem Frankfurter Römer.

1:08:00

Rotationsmaschine (nah) wirft Zeitung "Neues Deutschland" aus (nah). Bild von Stalin auf der Titelseite (nah). Verschnürte Pakete mit Zeitungen werden verladen (halbnah). Titelseite der "Neueues Deutschland" mit Schlagzeile "Note der Sowjetregierung an die Westmächte über den Friedensvertrag mit Deutschland" (nah). Arbeiter auf der Straße informieren sich in der Zeitung (halbnah). Maurer und andere Bauarbeiter lesen die Zeitung (Blick von oben, halbtotal). Lastwagenfahrer liest das "Neue Deutschland" in seiner Pause im Führerhaus (halbnah). Militärparade in Berlin auf einem großen Platz (Blick von oben, total) Kradfahrer mit und ohne Beiwagen in Formation (Blick von oben). Segelflugzeuge werden geschoben (halbtotal), Fallschirmspringer laufen mit offenen Schirmen vorbei (halbtotal). Walter Ulbricht (nah) winkt von der Ehrentribühne. Pionierboote mit sitzenden Ruderern werden von Treckern gezogen (Blick von oben, total). Große FdJ- und Volkspolizeigruppen marschieren vorbei, teilweise mit umgehängten Gewehren (halbtotal). Soldaten in 100er Blöcken marschieren über den Platz (Blick von oben, halbtotal). Ehrentribüne mit wehenden Fahnen und Bildern sowjetischer Politiker (halbtotal). Marinesoldaten mit weißen Jacken ziehen vorbei (halbtotal). Blick von oben auf den gesamten Platz mit Ehrengästen, Zuschauern und marschierenden Soldaten (Gesamtansicht). Überblendung.

1:09:18

Auswahl von Briefen an Walter Ulbricht aus den Jahren 1952 und 1953 (nah). Kommentar: "...Ulbrichts unermüdlicher Kampf zur Erhaltung des Friedens und die Einigung Deutschlands beflügelt unzählige Menschen, treibt sie ihm ihr Vertrauen auszudrücken, ihre Hoffnungen mitzuteilen, ihm, dem Repräsentanten der neuen, siegreichen Klasse. Ihm, im Generalsekretär der Partei, die kühn und siegessicher dem Volk voranschreitet, unter dem Banner von Marx, Engels, Lenin und Stalin". Buch "Fragen des Leninismus" (nah und Schwenk) auf Walter Ulbricht an seinem Schreibtisch (halbnah). Ulbricht, schreibend am Schreibtisch (nah). Überblendung auf den Vorstandstisch auf dem Parteitag der SED im Jahre 1953 (halbtotal). Blick in den Saal auf die applaudierenden Delegierten (total). Ulbricht geht an das Rednerpult (halbnah) (O-Ton) "Wir sehen unsere Hauptaufgabe im Karl-Marx-Jahr darin, dem deutschen Volk die weltgeschichtliche Bedeutung, der Werke des größten Sohnes der deutschen Nation zu vermitteln und die Arbeiterklasse und das ganze werktätige Volk im Geiste des Kampfes für die Schaffung der sozialistischen Gesellschaftsordnung zu erziehen". Blick auf die Delegierten (halbnah), Ulbricht am Rednerpult (nah) (O-Ton) "Das können wir nur in dem wir lernen die Lehre vom Kampf um den Sozialismus zu meistern, wie sie der große Stalin uns in der Geschichte der KP der Sowjetunion vermittelt hat. Wir werden in dem Maße die Grundlagen des Sozialismus schaffen, wie wir lernen die Sowjetwissenschaft zu meistern". Ulbricht (nah). Delegierte im Saal erheben sich und applaudieren (total).

1:11:15

Mit Menschen gefüllter Platz mit Obelisk und Rotem Stern in Eisenhüttenstadt Ost (Blick von oben, total). Ulbricht begrüßt mit Handschlag anwesende Arbeiter in der 1. sozialistischen Stadt (halbnah). Begeisterte Männer und Frauen (nah). Ulbricht mit Fliedersträußen (nah). Ulbricht spricht von Ehrentribüne aus zu dem Menschen (halbtotal) (O-Ton) "Die Zeit seit dem 3. Parteitag ist eine verhältnismäßig kurze Zeit und heute arbeiten bereits die Hochöfen, heute entwickelt sich bereits bei uns in diesem Werk Arbeiter, Aktivisten, die die fortgeschrittene Technik beherrschen und die vorgestern noch irgendwo in der Landwirtschaft tätig gewesen sind". Blick auf den gefüllten Platz (total). Ulbricht (nah) (O-Ton) "Das Eisenhüttenkombinat hat schon dazu beigetragen, vor der Arbeiterklasse und allen fortschrittlichen Menschen in Westdeutschland zu beweisen das es ohne die Kapitalisten, ohne die Konzerne und Bankherren tausendmal besser geht". Beifall ertönt über den Platz (halbtotal und total). Schwenk über eine Gruppe Junger Pioniere (halbnah). Ulbricht weiter (O-Ton) "Wir haben bei den Entwürfen der sozialistischen Stadt die Ratschläge berücksichtigt die uns Genosse Stalin gab, als er darlegte welche große Bedeutung für die Erziehung der Menschen die politische und kulturelle Entwicklung in den Städten hat. Im Auftrage der Regierung der DDR vollziehe ich die feierliche Namensgebung des Eisenhüttenkombinates in Eisenhüttenkombinat Josef Stalin und die 1. sozialistische Stadt in der DDR erhält den Namen Stalinstadt". Ehrengäste und Regierungsmitglieder erheben sich (halbtotal). Großes Schild "STALINSTADT" an einer Hausmauer wird enthüllt (halbtotal). Schwenk (von oben) über den Platz in Stalinstadt (total) und Zoom auf die Ehrentribüne mit dem Schild "Stalinstadt" (halbtotal).

1:13:42

Deutsche Staatsoper (bis 1955 im Admiralspalast/Metropoltheater) von außen mit großem Plakat "8. Mai, Tag der Befreiung" (halbtotal). Walter Ulbricht erhält im gefüllten Saal durch Wilhelm Pieck und Otto Grotewohl die höchste Auszeichnung der DDR, den "Karl-Marx-Orden". Ulbricht, Pieck und Grotewohl (halbnah) in der Ehrenloge. Orden wird angeheftet (halbnah), Orden (nah). Ulbricht lächelt in die Kamera (nah). Kommentar: "Der Schöpfer unserer Pläne, der Mann scharfen Blicks und schnellen Entschlusses, der Freund des Lebens und der Jugend, der Generalsekretär der Partei des arbeitenden Volkes, er, Genosse Walter Ulbricht". Abblendung.

1:14:37 Ende

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram