DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Brüder und Schwestern

Regie: Walter Heynowski, 40 Min., sw, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1963

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
1089
Englischer Titel
Brothers And Sisters
Anlaufdatum
Erstsendedatum
Veröffentlichungen
VHS: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa
Filmplakat zu "Brüder und Schwestern"

Kurzinhalt

Der Film entlarvt die Demagogie des Bonner Schlagwortes von den "Brüdern und Schwestern hinter der Mauer". Bilder von den Klassenunterschieden und -auseinandersetzungen in Westdeutschland stehen solchen gegenüber, die die gemeinsamen Interessen der Arbeiter in beiden Teilen Deutschlands beweisen.

Filmstill zu "Brüder und Schwestern"

(R: Walter Heynowski, 1963) Fotografen: Horst Donth, Hans-Eberhard Leupold, Gerhard Münch

Filmstill zu "Brüder und Schwestern"

(R: Walter Heynowski, 1963) Fotografen: Horst Donth, Hans-Eberhard Leupold, Gerhard Münch

Filmstab

Regie
  • Walter Heynowski
Drehbuch
  • Walter Heynowski
Kamera
  • Christian Lehmann
  • Hans-Eberhard Leupold
  • Gerhard Münch
  • Horst Donth
Schnitt
  • Inge Dochow
  • Bärbel Lehmann
Komponist
  • Jean Kurt Forest
Ton
  • Hans-Jürgen Mittag
Produktionsleitung
  • Gerhard Abraham
Sprecher
  • Herwart Grosse
  • Gisela May

Auszeichnungen

  • Kunstpreis des FDGB (1964): Regisseur

Kurzinhalt (English)

The film shows examples of speeches of politicians from West Germany in which they talk about the “dear brothers and sisters” in the Eastern zone. It reveals how dispossessed capitalists and noblemen aspire for reunification.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel