DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Das Film-Magazin Nr. 1 - Die Vogelscheuche

Regie: Lutz Köhlert, 22 Min., fa, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1961

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
609
Anlaufdatum

Kurzinhalt

Nach einem Gruppentanz findet sich ein Paar zusammen. Der junge Mann erliegt bald den Lockungen eines Mädchens. Da verkleiden sich die anderen als Gespenster, die Betrogene als Vogelscheuche und bedrängen den Untreuen nebst seiner Gespielin. Reumütig kehrt er schließlich zu seiner früheren Freundin zurück. Die jetzt verlassene wird nun mit den Sachen als Vogelscheuche behängt. Dazwischen taucht mehrfach ein Fotograf auf, um Bilder zu knipsen, sowie eine bigotte Dame, die an der Bar sitzt und in Höllenszenen als Teufelin agiert

Filmstab

Regie
  • Lutz Köhlert
Drehbuch
  • Lutz Köhlert
Kamera
  • Günter Marczinkowsky
Schnitt
  • Thea Richter
Darsteller
  • Marianne Wünscher (Bigotte/Teufelin)
  • Gerd E. Schäfer (Fotograf)
  • Bodo Schmidt (Budiker)
  • Sonja Voigt-Haas (Marinka)
  • Marlene Schellong (Lisenka)
Szenenbild
  • Alfred Hirschmeier
Dramaturg
  • Hans Sasse
Komponist
  • Antonin Dvorak (Slawische Tänze)
Kostüm
  • Hans Kieselbach
DEFA-Fotograf
  • Eduard Neufeld
  • Waltraut Pathenheimer

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel