DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Das Film-Magazin Nr. 5 - Engel, Sünden und Verkehr, 2. Der Wettlauf des Hasen mit dem Igel

Regie: Horst Seemann, Schwarz-Weiß, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1963

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
420
Sonstiger Titel
Wettbewerb zwischen Hasen und Igel; Episoden auf Rädern; Du und ich im Kreisverkehr; Das Stacheltier- Engel, Sünden und Verkehr, 2. Der Wettlauf des Hasen mit dem Igel
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Gebrüder Grimm: Märchen

Kurzinhalt (Deutsch)

Zwei Zwillings-Teenager campen an einem See. Eines der Mädchen begegnet einen wild fahrenden "Wolga"-Besitzer. Durch den Luftzug fällt ihr Moped um, das kleine Kofferradio gibt keinen Ton mehr von sich. Als sie ihn an der Tankstelle wiedertrifft, schlägt sie ihm eine Wettfahrt vor. Der stolze "Hase" geht im Vertrauen auf seine Pferdestärken darauf ein: Der Sieger erhält zwei Flaschen Sekt und zwei Küsse, der Igel hält dagegen: zwei Faßbrausen und zwei Liter Benzin. An den See zurückgekehrt, überlegt sie sich mit ihrer Schwester einen Plan, um den Gecken zu überlisten. So geschieht es auch: nach dem Start an der Tankstelle bleibt die eine zurück, während der Hase im schnellen Tempo der Badestelle zustrebt, wo ihn das zweite Mädchen schon erwartet. Er durchschaut den Trick nicht, drängt auf mehrfache Wiederholung und muß schließlich - mit überhitztem Motor - den Preis entrichten. Erst als er eine Kneipe betritt um sich mit Alkohol zu beruhigen, entdeckt er die "beiden Igel" am Tisch, glaubt zuviel getrunken zu haben und rutscht am Tresen nach unten...

Filmstab

Regie
  • Horst Seemann
Drehbuch
  • Horst Seemann
Kamera
  • Jürgen Brauer
Schnitt
  • Erika Lehmphul
Darsteller
  • Angelica Domröse (Zwillingsschwestern/Igel)
  • Manfred Krug (PKW-"Wolga"-Fahrer/'Hase')
  • Kurt Rackelmann (Tankwart)
  • Brigitte Krause (Gastwirtin)
Dramaturg
  • Maurycy Janowski
Komponist
  • Andre Asriel
Musikinterpret
  • Die Jazz-Optimisten (Musikgruppe)
  • Ruth Homann
  • Manfred Krug
Sprecher
  • Gerry Wolff

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Due gemelle campeggiano al lago. Una delle due incrocia un forsennato guidatore a bordo della sua Wolga che travolge il suo motorino, rompendole la radio. Rivedendolo dal benzinaio, gli propone una gara. Forte dei suoi "cavalli", "il coniglio" scommette due bottiglie di spumante e due baci. "L'istrice" rilancia: due taniche di limonata e due litri di benzina. Tornata al lago escogita un piano per imbrogliare il bell'imbusto. E così, mentre la prima delle gemelle si prepara a partire, l'altra è già al traguardo. Incredulo, il coniglio pagherà il suo tributo, prima di andarsi a ubriacare in un osteria, dove, incontrando "entrambi gli istrici" crederà di essere già ubriaco e cadrà tramortito sotto il bancone del bar. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram