DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Das Stacheltier - Das Wirtschafts-Wunder

Regie: Richard Groschopp, sw, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1954

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
209
Sonstiger Titel
Das Stacheltier, 1954 Folge 036

Kurzinhalt

In München wird das neuvermählte, arbeitslose Ehepaar Eyck von seinem Onkel Max, der alles optimistisch unter dem Blickwinkel des "Wirtschafts-Wunder" sieht, in eine triste Wohnung mit kümmerlichen Mobiliar geführt. Ein Radiohändler verkauft ihnen auf Kredit einen Apparat, aus dem als Hochzeitsmarsch "Wer soll das bezahlen" ertönt. Der Onkel begleicht die Anzahlung. Vom nächsten Vertreter lassen sie sich einen Kühlschrank aufschwatzen. Als Anzahlung nimmt er das eben erstandene Radio entgegen. Kurze Zeit später erscheint der Radiohändler erneut und konfiziert den Kühlschrank für das verschwundene Radio. Aus der Ratenzahlung ist somit nichts geworden, und die Anzahlung sind sie auch los. Der Onkel stellt überrascht fest: "Es geschehen noch Zeichen und Wunder - Wirtschafts-Wunder!"

Filmstab

Regie
  • Richard Groschopp
Drehbuch
  • Richard Groschopp
Kamera
  • Erwin Anders
Schnitt
  • Charlotte Modniewski
Darsteller
  • Paul R. Henker (Onkel Max)
  • Martin Rosen (Radiohändler)
  • August Holler (Kühlschrankverkäufer)
  • Ulrich Thein (junger Ehemann Kurt Eyck)
  • Christel Thein (junge Ehefrau Susi Eyck)
Regieassistenz/ Co-Regie
  • Ursula Rudzki
Szenenbild
  • Harald Horn

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Subito dopo essersi sposati, i coniugi Eyck, entrambi disoccupati, vengono accompagnati dallo zio Max, un profondo ottimista che crede nel miracolo economico, in un appartamento desolato, con pochi mobili. La coppia acquista a credito una radio, chiedendo allo zio di versare l'acconto. L'acconto del frigorifero, invece, viene saldato con la radio appena acquistata. Non versando le rate per la radio, il commerciante che gliel'ha venduta, oltre a tenersi l'acconto, gli sequestra anche il frigorifero. Anche in una situazione del genere lo zio esclama: "Accadono ancora i miracoli - i miracoli economici!" (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram