DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Das Stacheltier - Die Frau seiner Träume

Regie: Otto Tausig, sw, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1960

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
217
Sonstiger Titel
Die Frau seiner Träume
Anlaufdatum

Kurzinhalt

Ein Finger gleitet in einer Zeitung über Heiratsannoncen und verharrt bei der von Peter Neumann, der eine Lebensgefährtin sucht, die auf dem Boden des Fortschritts steht, aber auch Vermögen aufweisen kann. Darauf meldet sich Anneliese Merz in seiner Wohnung. Er bestätigt ihr seinen Wunsch nach einem "lieben, kleinen Hausengel" für eine "idyllische Behaglichkeit", den er auch gegenüber seinem Abteilungsleiter als fortschrittliche Studentin im Selbststudium vorstellen kann. Als in diesem Moment Herr Krause erscheint, gibt er Anneliese als seine Verlobte aus. Sie spielt seinem Chef aber zu dessen Überraschung das Hausmütterchen vor, wogegen sie beim Besuch von Peters Tante ihr gegenüber behauptet, er lebe "nur für den gesellschaftlichen Fortschritt", was diese zur sofortigen Flucht bewegt mit dem Hinweis, ihr Grundstück dem Tierschutzverein vermachen zu wollen. Peter ist völlig verzweifelt. Nun stellt sich Frau Merz als Dozentin für Psychologie vor, die für ihre Arbeit Musterbeispiele an Bewußtseinsspaltung sucht und durch seine Annonce auf ihn aufmerksam geworden ist.

Filmstab

Regie
  • Otto Tausig
Drehbuch
  • Otto Tausig
Kamera
  • Otto Hanisch
Schnitt
  • Thea Richter
Darsteller
  • Gisela May (Fräulein Anneliese Merz, Dozentin für Psychologie)
  • Ruth Baldur (Tante Martha)
  • Günther Simon (Peter Neumann)
  • Peter Sturm (Abteilungsleiter Krause)
Regieassistenz/ Co-Regie
  • Margarete Keufner
Szenenbild
  • Hans-Jörg Mirr
Dramaturg
  • Hans Harnisch
Komponist
  • Rolf Kuhl
Maske
  • Paul Michaelis

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Scorrendo fra gli annunci matrimoniali pubblicati sul giornale, Anneliese Merz nota quello di Peter Neumann, signore alla ricerca di una compagna abbiente e al passo coi tempi. Anneliese si reca nel suo appartamento. Qui il signore le conferma di cercare un "caro, piccolo angelo del focolare domestico", qualcuno che provveda a ricreare un'atmosfera idilliaca ma che possa presentare anche al suo capo sezione come studentessa modello formatasi come autodidatta. Proprio in quel momento si presenta il signor Kraus a cui Peter presenta la sua fidanzata. Davanti al capo Anneliese si spaccia per brava donnina di casa, mentre alla zia di Peter racconta di "sostenere lo sviluppo sociale", facendo fuggire l'anziana che giurerà di lasciare il suo terreno all'associazione per la tutela degli animali. Di fronte alla disperazione di Peter, la signora Merz gli svela di essere una docente di psicologia, incappata nel suo annuncio perchè alla ricerca di esempi di sdoppiamento di personalità. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel