DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Das Stacheltier - Klapper macht Karriere

Regie: Erich Brehm, sw, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1962

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
346
Sonstiger Titel
Jeder nach seinen Bedürfnissen
Anlaufdatum

Kurzinhalt

Der Schlagerkomponist und Texter Giorgio S. Klapper ist durch einen Zeitungsartikel über Nacht berühmt geworden. Seine Lebensgefährtin bewundert ihn, obwohl er berühmte Vorgänger kopiert und Schlager im Fließbandtempo prodoziert. Er lebt nur noch nach "seinen Bedürfnissen" - mit großen Autos und Häusern. Als ihn der Vertreter der Nationalen Front, Klibansky, für eine Veranstaltung ohne Bezahlung gewinnen will, lehnt er entrüstet ab: "Schließlich leben wir doch noch nicht im Kommunismus!"

Filmstab

Regie
  • Erich Brehm
Drehbuch
  • Erich Brehm
Kamera
  • Horst E. Brandt
Schnitt
  • Thea Richter
Darsteller
  • Werner Lierck (Giorgio S. Klapper, Schlagerkomponist)
  • Marianne Wünscher (Malle, Maria)
  • Sabine Thalbach (Sekretärin Zimm)
  • Günter Naumann (Klibansky, Vertretern der Nationalen Front)
Szenenbild
  • Senta Ochs
Dramaturg
  • Gisela Szczech (später Harkenthal)
Komponist
  • Rainer Hornig
DEFA-Fotograf
  • Heinz Wenzel

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Grazie a una recensione apparsa sul giornale, Giorgio S. Klapper diventa improvvisamente un cantautore di successo, idolatrato dalla compagna, nonostante copi dai suoi predecessori, componendo canzonette orecchiabili. Fissato con le macchine e le case, Giorgio rifiuta l'invito di un rappresentante del Fronte Nazionale a esibirsi gratuitamente a una manifestazione: "Neanche vivessimo in pieno comunismo!" (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel