DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Das Stacheltier - Ohm contra Watt

Regie: Wolfgang E. Struck, Schwarz-Weiß, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1958

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
169
Sonstiger Titel
Das Stacheltier, 1958 Folge 139; Schluderer
Anlaufdatum

Kurzinhalt (Deutsch)

Als Meister Ohm von der Arbeit nach Hause kommt,findet er seine Frau Elektra im Kampf mit einer neugekauften, aber nicht funktionierenden Arbeitslampe vor. Sein 'fachkundiges' Eingreifen löst einen Kurzschluß und beträchtlichen Sachschaden aus. Und der Zustand der Lampe, ein Erzeugnis aus dem eigenen Betrieb, bleibt unverändert. Wutschnaubend dringt er zum Werkleiter vor, um sich über den von Meister Watt produzierten Murks zu beschweren. Da kommt dieser schon, der sich ebenfalls als Verbraucher über eine Wandleuchte aus dem Arbeitsbereich des Meisters Ohm ärgert. Der Werkleiter beordert beide in sein Zimmer, hört gelassen der geräuschvollen Auseinandersetzung zu und kommentiert: "Schneller Kontakt!"

Filmstab

Regie
  • Wolfgang E. Struck
Drehbuch
  • Wolfgang E. Struck
Kamera
  • Horst Hardt
Schnitt
  • Thea Richter
Darsteller
  • Brigitte Krause (Ohms frau Elektra)
  • Hannelore Fabry (Sekretärin Fräulein Funke)
  • Erwin Geschonneck (Werkleiter)
  • Werner Lierck (Meister Ohm)
  • Horst Kube (Meister Watt)
Regieassistenz
  • Gisela Neltner
Szenenbild
  • Ernst-Rudolf Pech
Dramaturgie
  • Gerhard Pöschel
Musik
  • Unbekannt (Stacheltier Vor- und Abspann-Musik)
Maske
  • Elfriede Herrmann
  • Rosemarie Wittke

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Rientrando a casa dal lavoro, il signor Ohm trova sua moglie Elettra alle prese con una nuova lampada da lavoro, che stenta a funzionare. Il suo intervento "esperto" finisce in un cortocircuito con ingenti danni materiali. Ciononostante, la lampada prodotta dal suo stesso stabilimento continua a non funzionare. Fumante di rabbia, Ohm torna in fabbrica per lamentarsi del prodotto uscito dal reparto del signor Watt. Anche quest'ultimo corre dal direttore per lamentarsi dei prodotti del signor Ohm. Il direttore li accoglie entrambi nella sua stanza e, sentendoli discutere, commenta: "Contatto diretto". (Italienisch)

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram