DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Das Stacheltier - Unglaublich

Regie: Hans-Günter Kaden, Bodo Schmidt, sw, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1963

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
77
Sonstiger Titel
Meidet den Alkohol
Anlaufdatum

Kurzinhalt

Vier Jugendliche wollen sich den Film "Die Donau brennt" ansehen und werden durch eine Vorreklame darauf aufmerksam gemacht, wie schädlich der Genuß von Alkohol ist - sie sollen von dem reichlichen Angebot an alkoholfreien Getränken Gebrauch machen. Als sie nach der Vorstellung durstig verschiedenen Gaststätten zustreben, werden ihnen entgegen den Aussagen der Werbung und ausgehängter Plakate - nur Bier und Kognak angeboten. Schießlich entscheiden sie sich für doppelte Kognaks, zu denen ihnen die jetzt freundlicher dreinschauende Bedienung auch Mineralwasser zugesteht

Filmstab

Regie
  • Hans-Günter Kaden
  • Bodo Schmidt
Drehbuch
  • Hans-Günter Kaden
Kamera
  • Günter Marczinkowsky
Schnitt
  • Wally Gurschke
Darsteller
  • Maika Joseph (Kellnerin)
  • Axel Triebel (Kellner)
  • Fritz Schlegel (Wirt)
  • Karin Gregorek (Karin)
Szenenbild
  • Senta Ochs
Dramaturg
  • Gisela Szcech (später Harkenthal)

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Quattro ragazzi vogliono andare a vedere il film "Die Donau brennt". Una pubblicità proiettata prima del film sottolinea quanto sia pericoloso consumare alcolici. Meglio bersi un buon analcolico. Eppure, finito il film, tutte le locande che frequentano offrono solo birra e cognac. I ragazzi optano per un doppio cognac a testa, che la cameriera serve con un bicchiere d'acqua minerale. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel