DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Das Waldhaus

Regie: Bruno J. Böttge, fa, Animationsfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Trickfilme, 1966 - 1968

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
865
Trickart
Flachtrickfilm, Silhouettenfilm
Anlaufdatum

Kurzinhalt

Ein armer Holzfäller wohnte mit seinen Töchtern Katrin und Else im Wald. Else war zänkisch und träge, Katrin fleißig und gut zu Mensch und Tier. Deshalb wollten der Bär, der Hase, das Eichhörnchen und der Rabe sie zu dem Waldhaus führen, damit sie den Prinzen erlöse, der in einen uralten Mann verzaubert war. Leider gelangte durch unglückliche Umstände die zänkische Else in das Waldhaus. Weil sie faul und unfreundlich zu dem Mann und seinen Tieren war, konnte sie ihn nicht erlösen und wurde bestraft. Erst als es den Tieren gelang, Katrin in das Waldhaus zu geleiten, konnte alles zu einem guten Ende gebracht werden.

(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990)

Filmstab

Regie
  • Bruno J. Böttge
Drehbuch
  • Bruno J. Böttge
Kamera
  • Walter Eckhold
Schnitt
  • Heidrun Sünderhauf
Dramaturg
  • Klaus Rümmler
Komponist
  • Hans-Hendrik Wehding
Ton
  • Horst Philipp
Produktionsleitung
  • Eberhard Wiedrich
Text
  • Heide Wendland
Gestaltung
  • Horst Tappert
Animation
  • Käte Wolf
  • Manfred Riemer
Sprecher
  • Ursula Geyer-Hopfe

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel