DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

DDR-Magazin 1968/39

Regie: Nina Freudenberg (geb. Hartung), 10 Min., Schwarz-Weiß, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1968

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
260

Kurzinhalt (Deutsch)

1. Alle 4 Jahre veranstaltet das Ministerium für Kultur der DDR in Leipzig den Internationalen Bachwettbewerb. Ein Mann spielt an einer Orgel. Der Off-Kommentar erzählt biographische Fakten von Johann Sebastian Bach. Junge Musiker aus der ganzen Republik bewarben sich im die Teilnahme. Eine junge Frau spielt Geige. Der Chef der Jury für den kommenden Wettbewerb wird Dimitri Schostakowitsch sein. Geigenstücke und Orgelpassagen werden präsentiert. (Länge: 2:17)

2. Zum 80. Geburtstag von Schriftsteller Arnold Zweig gratulierten zahlreiche Persönlichkeiten, darunter Alexander Abusch. Eine Ausstellung über Zeig gab Auskunft über sein Leben und Werk. Künstler illustrierten Zweigs Werke. Zweig war befreundet mit Feuchtwanger, Hanns Eisler, Thomas Mann, Johannes R. Becher, Brecht und Einstein. Von diesen Bekanntschaften werden Fotos oder Briefe gezeigt. 1951 erhielt er von Wilhelm Pieck den Nationalpreis. Er erhielt ebenso den Leninfriedenspreis in Moskau. Auf einem Tisch liegen die zahlreichen Publikationen von Zweig. Zweig stößt mit seinen Gästen mit Sekt an. (Länge: 1:47)

3. Der sowjetische Komponist Aram Chatscharturjan probt mit der Berliner Staatskapelle eigene Werke. Fotos und Filmbeiträge zeigen den Künstler bei den Proben. Eine Dolmetscherin übersetzt die Hinweise des Komponisten an das Orchester. (Länge: 2:17)

4. Eine Fotoausstellung in Berlin zeigt Fotographien zum Thema "Vom Glück des Menschen". Exponate der Ausstellung werden gezeigt. In Westberlin attackiert die Polizei Demonstranten, die hinter einer Absperrung hervorbrechen. Protestanten werden abgeführt. Wasserwerfer gehen gegen die Masse vor. Laut Off-Kommentar fordern die Demonstranten ihre Regierung auf, den Krieg in Vietnam zu beenden. Von einem Flugzeug werden Bomben abgeworfen. Weinende Vietnamesen sind zu sehen. Die DDR unterstützt die Bürger in Vietnam mit Hilfslieferungen. Wieder werden Fotos der Ausstellung "Vom Glück des Menschen" gezeigt. (Länge: 2:53)

Filmstab

Regie
  • Nina Freudenberg (geb. Hartung)
Kamera
  • Archivmaterial
Schnitt
  • Christel Hemmerling
Sprecher
  • Rolf Ripperger
Person, primär
  • Alexander Abusch
  • Aram Iljitsch Chatschaturjan
  • Wilhelm Pieck
  • Arnold Zweig
Person, sekundär
  • Johann Sebastian Bach
  • Johannes R. Becher
  • Bertolt Brecht
  • Albert Einstein
  • Hanns Eisler
  • Lion Feuchtwanger
  • Thomas Mann

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram