DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Der Auftrag

Regie: Jochen Kraußer, 5 Min., Farbe, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1988

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
143
Sonstiger Titel
Marx-Keramik

Kurzinhalt (Deutsch)

Dieser Farb-Dokumentarfilm berichtet über den Töpfermeister Otto Engelmann aus Klingmühl, welcher im Frühjahr 1973 den Auftrag erhielt schwarz lackierte Tonköpfe von Karl Marx anzufertigen. Engelmann erklärt mit knappen Worten die einzelnen Arbeitsschritte vom anrühren der Gußmasse bis zum Brennen der Tonköpfe und anschließendem Lackieren. Ein altes Handwerk wird hier anschaulich mit der Kamera eingefangen und mit O-Tönen unterlegt.

Filmstab

Regie
  • Jochen Kraußer
Drehbuch
  • Jochen Kraußer
Kamera
  • Rainer Schulz
Schnitt
  • Lilo Weiße
Dramaturg
  • Erich Legler
Beratung
  • Joachim Uhlitzsch
Sprecher
  • Gerry Wolff

Langinhalt

0:00:00

Titeleinblendung auf orangenem Hintergrund "Der Auftrag". Umschnitt auf einen Lagerhof voller gestapelter Eisenbahnschwellen und Holzbrettern (halbtotal). Umschnitt. Blick durch h ein Glasfenster auf die handwerklichen Tätigkeiten der Töpfer an einer Drehscheibe im Werkstattraum (halbtotal). Umschnitt. Blick in die Töpferwerkstatt (halbtotal). Sprecher: "Im Frühjahr 1973 erhielt der Töpfermeister Otto Engelmann einen Auftrag". Umschnitt auf Otto Engelmann beim Rühren der Gießmasse (halbtotal) (O-Ton) "Wir haben hier die Gießmasse, sie besteht aus Trockenbruch, Wasserglas und Wasser. Der Trockenbruch wird aufgeweicht, sobald er aufgeweicht ist wird das gut durch gemixt und dann ist sie gießfertig". Umschnitt. Blick in die angerührte Gießmasse in einem Bottich (halbnah). Engelmann nimmt einen Tasse und schöpft Gießmasse (halbnah). Blick auf Engelmann mit Tasse vor den Gießformen (halbtotal) (O-Ton) "Die fertige Gießmasse wird nun in die Gipsform gegossen bis der Hohlraum ausgefüllt ist". Engelmann gießt den Inhalt der Tasse in die Form und schöpft nach (halbtotal). Umschnitt. Blick in die Gipsform und die einfließende Gießmasse darin (nah). Umschnitt

0:01:10

Otto Engelmann mit einer Zwinge in der Hand (halbnah) (O-Ton) "Das ist die Zwinge die die Form zusammenhält". Engelmann legt die Zwinge um die Gipsform und spannt sie (halbnah). Umschnitt. Blick auf die festgezurrte Zwinge um die Form (nah). Umschnitt auf Engelmann hinter drei Gipsformen (halbnah) (O-Ton) "Der Gips hat der Gießmasse das Wasser entzogen und dadurch hat sie nach circa 20 Minuten die Stärke der Wandung des Kopfes gebildet". Engelmann öffnet eine Gipsform (halbtotal). Umschnitt auf die Öffnung der Gipsform (nah). Das Gesicht von Karl Marx wird sichtbar (nah). Umschnitt. Engelmann nimmt den Marx-Kopf und entfernt die anderen Gipsformteile (nah). Umschnitt

0:02:20

Blick auf einen schwarzen Pudel in der Töpferwerkstatt (halbtotal). Gegenschnitt auf das lösen des Karl-Marx-Kopfes aus der Gipsform (nah). Engelmann stellt den gegossenen Kopf auf den Arbeitstisch (nah). Umschnitt auf eine Detailaufnahme des Gesichtes (nah). Umschnitt. Engelmann geht durch seine Töpferwerkstatt mit einem Brett voller Karl-Marx-Büsten (halbtotal) (O-Ton). Kameraschwenk über den gehenden Engelmann mit den 12 Köpfen auf dem Brett (halbtotal). Gegenschnitt auf Engelmann hinter den Marx-Köpfen im Trockenraum (halbtotal) (O-Ton) "Die Köpfe müssen nun trocknen". Umschnitt. Blick auf die aufgereihten Marx-Köpfe von der Seite gesehen (halbnah). Blick auf die Marx-Köpfe von vorne (halbtotal). Umschnitt

0:03:15

Blick in den leeren Brennofen (halbtotal). Umschnitt auf Engelmann und eine Angestellte beim Bestücken des Brennofens mit Töpferarbeiten (halbtotal). Büsten, Töpfe und Vasen werden in den Brennofen gestellt (halbtotal). Umschnitt. Blick auf die aufgeschichteten Töpferarbeiten im Brennofen (halbnah). Zeitrafferaufnahmen vom Zumauern des Brennofens (halbtotal). Umschnitt auf das Verschließen des oberen Bogens am Brennofen (halbnah). Umschnitt auf Engelmann vor dem zugemauerten Brennofen (halbtotal) (O-Ton) "Ich hab jetzt den Ofen zugemauert, mit Kohle und Eisenbahnschwellen wird er beheizt um auf eine Temperatur von 1400 bis 1500 Grad zu kommen damit die Köpfe fest und hart werden". Umschnitt

0:04:10

Blick auf den rauchenden Schornstein des Brennofens im Außenbereich der Töpferei (halbtotal). Gegenschnitt. Engelmann legt mit einer Schaufel Kohle nach (halbtotal). Umschnitt auf die Glut und die Marxköpfe im Brennofen (halbnah). Umschnitt. Engelmann wirft ein weißes Pulver durch eine Öffnung in den Brennofen (halbtotal). Umschnitt auf den geleerten Brennofen (halbtotal). Gegenschnitt. Blick auf Engelmann im Außenbereich der Töpferei hinter Tischen mit Marxköpfen (halbtotal) (O-Ton) "Auf Wunsch des Bestellers werden die Köpfe jetzt schwarz gespritzt". Umschnitt auf einen Marxkopf auf einem Drehteller während der Spritzaktion (nah). Langsam wird der Marxkopf schwarz (nah) (O-Ton). Gegenschnitt auf aufgereihte schwarze Marxköpfe auf einem Holzbrett (halbtotal). Umschnitt auf die Stabangaben auf orangenem Hintergrund: DEFA-Studio für Dokumentarfilme, Gruppe -kinobox- DDR 1988. Mitarbeiter: Jochen Kraußer, Rainer Schulz, Yvonne Loquens, Hans Christian Johannsen, Udo Cott, Peter Dienst, Thomas Litschew. Abblendung

0:05:30 ENDE

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram