DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Der Augenzeuge 1947/49

20 Min., sw, Dokumentarfilm
Deutschland (Sowjetische Zone)
DEFA Deutsche Film-Aktiengesellschaft, 1947

Kurzinhalt

1. Kinder suchen ihre Eltern

2. Moskauer Außenministerkonferenz (67 m)

3. Atomforschung (27 m)

4. Polnische Banditen (26 m)

5. Frühjahr auf dem Bauernhof (37 m)

6. Kalibergwerk Krügershall (24 m)

7. FDJ feiert Weltjugendwoche (31 m)

8. Feuerwehr in Halle (28 m)

9. Murmansk (23 m)

10. Flugaufnahmen des Oderbruchs während des Hochwassers (68 m)

11. Aufbau der Berliner Volksbühne (28 m)

12. Berliner Volksbühne: "Cyankali" und § 218 (138 m)

Filmstab

Kamera
  • Heinz Jaworsky
  • Erwin Anders
  • Walter Fehdmer
  • Richard Groschopp
  • Joop Huisken
  • Herbert Körner
  • Erich Nitzschmann
  • Fritz Rudolph
  • Bruno Weißleder
  • Alfred Westphal
Schnitt
  • Ella Ensink
Ton
  • H. Reusch
Produktionsleitung
  • P. Schmidt
Redakteur
  • Kurt Maetzig
  • Marion (auch: I. M.) Keller
Sprecher
  • G. Begeré
  • T. Kilian
  • I. Krebs
  • F.O. Krüger
  • Tappe
Person, primär
  • Ernest Bevin
  • Georges Bidault
  • Suzanne Bidault
  • Boleslaw Bierut
  • Borgmann
  • Johannes Kupke
  • George Marshall
  • Wjatscheslaw M. Molotow
  • Rudolf Steinmaurer
  • Friedrich Franz Treuberg (Franz von Treuberg)
  • Andrej Wyschinski
Person, sekundär
  • Victor Franz Hess
  • Alfred Lindemann
  • Heinz W. Litten
  • Karl-Heinz Martin
  • Ira Maximowa
  • Auguste Piccard
  • Rudolf Seeliger
  • Wassili Sokolowski
  • Friedrich Wolf

Langinhalt

0:00:31

1. Insert: „Kinder suchen ihre Eltern“

Heinz Hafenstein

unterlegt mit Kommentar: „sucht den Vater, die Mutter ist tot.“

Lotte Schubert

unterlegt mit Kommentar: „aus Breslau, wurde im Zug nach Leipzig von der Mutter getrennt.“

Reinhold und Adam Kreb

unterlegt mit Kommentar: „verloren die Mutter bei Halbe in Lübben.“

Ewald Schibitzki

unterlegt mit Kommentar: „möchte die Eltern und fünf Geschwister wiederfinden.“

Renate Franken

unterlegt mit Kommentar: „aus Tabiau in Ostpreußen, verlor die Mutter auf der Flucht. Der Vater ist gefallen.“

Peter

unterlegt mit Kommentar: „Nachname unbekannt, weiß nichts von seinen Eltern.“

Gisela Franken

unterlegt mit Kommentar: „sucht Vater und Mutter.“

Insert: Sie sahen die Kinder:

Heinz Hafenstein

Lotte Schubert

Reinhold Kreb

Ewald Schibitzki

Renate Franken

Peter ....

Gisela Franken

Bisher haben 52 Kinder durch uns ihre Eltern wiedergefunden.

Alle Auskünfte durch die Redaktion des Augenzeugen Berlin C 2,

Hankestr. 3

0:01:27

2. Moskauer Außenministerkonferenz (67 m)

Sowjetunion (UdSSR); Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik (RSFSR); Russland; Moskau; fünfte Außenministerkonferenz der vier Siegermächte nach dem zweiten Weltkrieg vom 10. März bis 24. April:

Totale auf Kreml sowie v. E. von Moskau mit öffentlichen Gebäuden, Plätzen und Straßenverkehr, Kommentar: „Unsere ersten Bilder von der Außenministerkonferenz in Moskau.“;

Totale auf beflaggtes Gebäude des Belorussischen Bahnhofs in Moskau und davor aufgereihte Staatslimousinen; Andrej Wyschinski (Stellvertretender sowjetischer Außenminister) in Uniform empfängt die Außenminister auf dem Bahnhof;

Totale auf in Bahnhof einfahrenden Personenzug mit Dampflokomotive und aus Zug aussteigenden Ernest Bevin (Außenminister Großbritanniens) in Begleitung seiner politischen Berater; Totale auf Pressefotografen und Journalisten auf Bahnsteig; v. E. von durch Moskau fahrende Staatslimousinen;

Totale auf beflaggtes Gebäude des Belorussischen Bahnhofs in Moskau und

aus Zug steigenden Georges Bidault (Außenminister Frankreichs) in Begleitung seiner Ehefrau und politischen Beraterin Suzanne Bidault; Andrej Wyschinski begrüßt Georges Bidault und Suzanne Bidault auf dem Bahnsteig und treten winkend aus dem Bahnhofsgebäude auf die Straße vor Pressefotografen und Journalisten; v. E. von durch Moskau fahrende Staatslimousinen;

Zentralflughafen Moskau:

Totale auf amerikanische und sowjetische Fahne; Totale auf landendes Flugzeug; aus Flugzeug aussteigender George C. Marshall (Außenminister der USA (Amerika) wird von Andrej Wyschinski begrüßt; Schwenk über Pressefotografen und Journalisten; vom Rollfeld abfahrende Staatslimousinen;

Totale auf Gebäude „Haus der Flugzeugindustrie“, in dem die Außenministerkonferenz stattfindet sowie auf gehisste Fahnen der Sowjetunion, der USA, Großbritannien und Frankreichs;

Totale auf nacheinander vorfahrende Staatslimousinen mit aussteigenden Außenministern und politischen Beratern: George C. Marshall, Ernest Bevin, Georges Bidault mit Suzanne Bidault sowie Wjatscheslaw Molotow (sowjetischer Außenminister);

Totale auf vier auf Couch vor Pressefotografen für Gruppenfoto nebeneinander sitzende Außenminister; Totale auf Pressefotografen und Journalisten; Außenminister nach Gruppenfoto sich die Hände schüttelnd;

Totale auf Außenminister und politische Berater am Konferenztisch sitzend, Kommentar: „Inzwischen ist an diesem Tisch schon manche, für uns bedeutungsvolle Entscheidung gefallen.“

0:04:27

3. Atomforschung (27 m)

Österreich; Hafelekar; Forschungsstation/Messstation; Höhenstrahlungsobservatorium:

Gruppe von Forschern und Wissenschaftlern, darunter der Österreicher Prof. Rudolf Steinmaurer (ehem. Assistent von Nobelpreisträger Prof. Victor Franz Hess (österreichischer Physiker, Entdecker der kosmischen Strahlung und Gründer der Forschungsstation Hafelekar) auf dem Weg zur schneebedeckten Bergstation/Messstation; Totale auf Gebäude der Messstation unterhalb der Hafelekarspitze;

Totale auf handschriftliche Eintragungen im Gästebuch der Forschungsstation: „Station für Ultrastrahlenforschung auf dem Hafelekar (2 300 m), errichtet von Prof. Dr. V. F. Hess im August 1931“ sowie Eintragungen von dort forschenden Wissenschaftlern, darunter Prof. Rudolf Seeliger (Physiker), einem Professor von der Universität Kanazawa Japan und lt. Kommentar: Prof. Auguste Piccard (Schweizer Stratosphären-Forscher);

v. E. von Wissenschaftlern bei Messungen und Beobachtung der kosmischen Strahlung mit Messgeräten und Oszillografen

0:05:26

4. Polnische Banditen (26 m)

Volksrepublik (VR) Polen; Amnestiegesetz vom 22. Februar 1947:

Totale auf polnischen Staatspräsident Boleslaw Bierut das Amnestiegesetz unterschreibend sowie Nahaufnahme von Unterschrift; Nahaufnahme einer polnischen Zeitung mit Überschrift zum Amnestiegesetz „Dziennik Ustaw Nr. 20“;

Totale auf Gruppe Häftlinge mit Papieren auf Gefängnishof stehend sowie von ihren Familienangehörigen nach der Entlassung vor dem Gefängnis empfangen;

Totale auf Tisch mit verschiedenen Waffen, Pistolen und Handgranaten; Mitglieder von Untergrundverbänden (Kommentar: terroristische Organisationen) stellen sich im Büro des polnischen Sicherheitsdienstes und geben ihre Waffen ab;

Totale auf Kommissionsgebäude in Lublin mit Schild „lokal komisji ujawniania“ (polnisch); ehemalige Häftlinge erhalten ihre Entlassungspapiere (v. E. und Nahaufnahmen); Nahaufnahme von „Zertifikat“ (polnisch) Schwenk über Gewehre in einer Waffenschrank

0:06:35

5. Frühjahr auf dem Bauernhof (37 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Landwirtschaft; Bodenreform; Neubauern; Frühjahrsbestellung:

Gruppe Neubauern mit Spaten und Mistgabeln an einem Sammelpunkt in einem Dorf; auf dem Feld wird von einem Leiterwagen mit Mitgabeln Stalldung ausgebracht und per Hand mit Mistgabeln verteilt; Rinder werden aus dem Stall getrieben sowie Schafherde nach ihrer Schur; von einem Kornspeicher wird Saatgut mit Seilzug auf Leiterwagen verladen und zum Feld transportiert; Hufschmied beim Beschlagen der Ackerpferde; Ackerpferde und landwirtschaftliche Geräte (Eggen) kommen vom ehemaligen Gutshof; landwirtschaftliche Geräte werden repariert; Sämaschine/Drillmaschine wird von Ackerpferden gezogen

0:07:45

6. Kalibergwerk Krügershall (24 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Sachsen-Anhalt; Bergbau; Kaliwerk Krügershall/Teutschenthal (ab 1948: Vereinigung Volkseigener Betriebe (VVB) Kali- und Salze); Förderung von Kalisalz für Kalidüngemittel:

Schwenk von oben über Bergwerksgelände; Totale auf Zechenturm/Fördergerüst; v. E. von Bergarbeitern unter Tage beim Bohren von Bohrlöchern für Zündschnüre im Stollen für Sprengung; Schild „Fluchtstrecke nach Salzmünde“; Totale auf brennende Zündschnur; Bergarbeiter beim Abraum nach der Sprengung mit Loren, Kommentar: „Auf Befehl von Marschall Wassili Sokolowski (Sowjetische Militäradministration in Deutschland (SMAD) geht das Kalibergwerk in die Provinzial-Regierung Sachsen-Anhalt über.“

0:09:36

7. FDJ feiert Weltjugendwoche (31 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Freie Deutsche Jugend (FDJ) begeht die 5. Weltjugendwoche des Weltbundes der demokratischen Jugend (WBDJ) vom 21. bis 28. März:

Sachsen-Anhalt; Schkopau; Halle (Saale); Chemiewerk; Sowjetische Aktiengesellschaft (SAG) Buna-Werke:

Junger Arbeiter an der Drehbank; junge Laborantin im Werkslabor; Totale auf Wandzeitung mit Veranstaltungsplakaten zur Weltjugendwoche;

Totale auf Bühne im werkseigenen Kulturhaus mit Präsidium und Emblem/Logo der FDJ und des WBDJ im Hintergrund; Schwenk über FDJ-Mitglieder im Präsidium und FDJler als Redner (stumm); Nahaufnahmen von Jugendlichen

Sachsen-Anhalt; Weißenfels; Sportfest der FDJ:

Totale auf Jugendliche als Zuschauer auf Sportplatz des Sportvereins; Totale auf Zieleinlauf junger Frauen nach Staffellauf;

Totale auf Bühne des Kulturhauses mit Losung „Schaffende Jugend – Lachende Jugend“ und FDJ-Emblem/Logo; Turnen junger Frauen am Barren auf der Bühne; zwei junge Frauen führen Rollschuhtanz auf der Bühne auf

0:10:43

8. Feuerwehr in Halle (28 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Sachsen-Anhalt; Halle (Saale); Feuerwehrübung; Schaulöschen:

Mann drückt auf Feuermelderknopf mit Schild „Feuermelder – Scheibe einschlagen! Knopf drücken!“; Feuerwehrmann liest auf Telegrafenstreifen Meldeort; Totale auf Alarmklingel (OT) in Feuerwehr; Feuerwehrmänner eiligst von ihren Tischen im Aufenthaltsraum aufstehend, an Rutschstange herunterrutschend und in Feuerwehrauto einsteigend; Feuerwehrauto mit Sirene/Martinshorn (OT) fährt durch Tor der Feuerwache auf die Straße; Menschansammlung auf Platz für Schaulöschen;

Feuerwehrdrehleiter fährt auf Dach eines Hauses aus; Feuerwehrschläuche werden nach oben durch ein Fenster des Hauses gezogen; Feuerwehrmann klettert mit Feuerwehrschlauch auf Drehleiter auf Hausdach; Feuerwehrmänner mit Atemschutzmaske; Feuerwehrmänner breiten Sprungtuch aus; Feuerwehrmann mit Trillerpfeife (OT); männliche Strohpuppe fällt von Hausdach auf Sprungtuch, unterlegt mit humorigem Kommentar

0:11:43

9. Murmansk (23 m)

Sowjetunion (UdSSR); Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik (RSFSR); Russland; Halbinsel Kola; Murmansk; Hafenstadt:

Flugaufnahme von Hafenanlage mit Kränen im Nebel; Kommentar: „Es ist der einzige eisfreie Hafen im Norden des Landes.“;

Nahaufnahme von zum Löschen der Fracht anliegenden Frachter;

v. E. vom zum Fischfang auslaufenden Eisbrecher mit Namenszug „Sedow“ (kyrillisch);

v. E. vom Löschen der Frachten im Hafen;

Totale von oben auf die Stadt Murmansk; v. E. von verschneiten Straßen und neuen Häusern; Schwenk über Hafenanlage, Kommentar: „Die Stadt ist eine der jüngsten der nördlichen Halbkugel. Sie wurde vor 30 Jahren gegründet.“

0:12:34

10. Flugaufnahmen des Oderbruchs während des Hochwassers (68 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Land Brandenburg; Oderbruch; Oderflutkatastrophe; Hochwasser; Überschwemmung; Aufräumarbeiten; Landwirtschaft; Frühjahrsbestellung:

Flugaufnahmen vom Überschwemmungsgebiet, darunter Zuckerfabrik Thöringswerder, im Hochwasser versunkene Eisenbahnstrecke nach Küstrin; Landstraße längs der alten Oder, Gegend um Wriezen, die überflutete Stadt Küstrin;

Filmaufnahmen am Boden: Rettungsmannschaften der Polizei starten Hilfsaktionen mit Kähnen, kontrollieren die Wasserläufe und stellen Verbindungen zu abgeschnittenen Gehöften her;

Nahaufnahmen von im Wasser stehenden Bauernhäusern mit gesunkenem Wasserpegel an der Hauswand; alter Mann mit Fahrrad durch zurückgehendes Hochwasser fahrend;

Totale auf Feld nach dem Hochwasser; in Gärtnerei werden Kästen mit Pflanzen aus Gewächshaus getragen;

Manschnow:

Einwohner reparieren Pflaster der Dorfstraße bei zurückfließendem Wasser; Amtsvorsteherin auf der Baustelle; Bauer mit vom Ackerpferd gezogener Egge bestellt das Feld nach dem Hochwasser

0:14:57

11. Aufbau der Berliner Volksbühne (28 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Ost-Berlin-Mitte; Liebknechtplatz (ehem. Bülowplatz); Theater „Volksbühne (Wiedereröffnung: 1954):

Schwenk über im zweiten Weltkrieg zerstörtes Theatergebäude; Totale auf Eingang mit erhaltenem Schriftzug „Die Kunst dem Volke“; v. E. von Zerstörungen innen wie Bühne und Zuschauerraum sowie Bauarbeiter bei Aufräum- und Enttrümmerungsarbeiten, Kommentar: „Die drei Lizenzträger Intendant Karl Heinz Martin, Regisseur Heinz W. Litten und Direktor Alfred Lindemann werden sich organisatorisch auf die Gewerkschaften stützen und eine Bewegung auf breitester, überparteilich-demokratischer Basis schaffen.“

0:15:57

12. Berliner Volksbühne: "Cyankali" und § 218 (138 m)

Abtreibungsparagraf § 218 des Strafgesetzbuches (StGB); Schwangerschaftsunterbrechung:

Totale auf Zeitschriften und Zeitungen sowie Überschriften/Schlagzeilen:

„‘Für Dich‘ (Frauenzeitschrift), 2. Jahrgang, Nummer 1 – Ergebnis unserer Diskussion um den Paragrafen 218 ‚Das alte Gesetz muss verschwinden‘ – Die Mehrheit der Frauen für eine wirklichkeitsnahe Rechtsprechung – ‚Für Dich‘ – Anwalt der Frauen“ und „Tribüne (Zeitung des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes (FDGB) – Reform des § 218 – Wie stellt sich der christlich orientierte Gewerkschafter dazu“; „§ 218 von der Ehe her betrachtet“; „Der Paragraph 218 – Arzt Dr. Friedrich Wolf ...“;

Totale auf an ihren Schreibtischen sitzenden und Erklärung (OT) ablesenden Ärzten Dr. Borgmann und Dr. Johannes Kupke

Amerikanische Besatzungszone; West-Berlin-Kreuzberg; Volksbühne im Hebbel-Theater;

Totale auf Programmankündigung „Hebbel-Theater, Stresemannstr. 29 - Geschlossene Vorstellung ‚Cyankali‘ – Ein Schauspiel aus der sozialen Krise von Friedrich Wolf, Inszenierung: Friedrich Franz Treuberg, Ausstattung: Ira Maximowa“

Totale auf am Schreibtisch sitzenden und Erklärung (OT) ablesenden Regisseur Friedrich Franz Treuberg (Franz von Treuberg);

verschiedene Theaterszenen (OT) aus dem Schauspiel/Drama "Cyankali" (Schriftsteller: Friedrich Wolf, Regisseur: Friedrich Franz Treuberg)

0:20:29

Abspann

0:20:47

ENDE

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram