DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Der Augenzeuge 1955/28

11 Min., Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Wochenschau und Dokumentarfilme, 1955

Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa

Kurzinhalt

1. Staatsbesuch Boleslaw Bieruts in der DDR

2. Helsinki: Tagung des Weltfriedensrates

3. Rationelle Arbeiter der Verkehrsbetriebe Dresden

4. Besuch bei Prof. Correns

5. Ein Dorf von der Bodenreform bis heute, Solschwitz

6. Gastspiel der Chinesischen Oper in der Volksbühne

7. Zeitgeschehen - kurz gesehen

a) Gelsenkirchen Grubenunglück

b) Ostrava: Sicherheitsmaßnahmen im Bergbau

c) Potsdam: Freundschaftsgeschenke für Vietnam

d) Warschau: Fußball der Hunde

8. Sport im Bild

a) CSR-Leichtathletikwettkämpfe

b) Tennisturnier in Zinnowitz

c) Internationale Regatta in Grünau

d) ISTAF-Sportfest im Olympiastadion, Sieger aus der DDR

Filmstab

Kamera
  • Hans Dumke
  • Helmut Gerstmann
  • Helmut Glowacz
  • Hans Lindemann
  • Hans-Ulrich Männling
  • Erich Nitzschmann
  • Rudolf Schemmel
Redakteur
  • Helmut Schneider
Person, primär
  • Boleslaw Bierut
  • Lothar Bolz
  • Erich Correns
  • Johannes Dieckmann
  • Friedrich Ebert
  • Irmgard Fritzsch
  • Otto Grotewohl
  • Werner Helmrich
  • Gisela Köhler (verh.: Birkemeyer)
  • Willi Stoph
  • Christa Stubnick
  • Karl Heinz Sturm
  • Walter Ulbricht
  • Ivan Ullsperger
  • Gustav Voigt
  • Emil Zatopek
Person, sekundär
  • Frédéric Joliot-Curie

Langinhalt

Vorspann

"Im Zeichen der Freundschaft"

1. Berlin/(DDR) - Am 4.7.1955 wird Otto Grotewohl, Vorsitzender des Ministerrats der DDR, auf dem Berliner Ostbahnhof zu einem Besuch der Volksrepublik Polen aus Anlass des 5. Jahrestages der Unterzeichnung des Vertrages über die Markierung der festgelegten und bestehenden polnisch-deutschen Staatsgrenze verabschiedet: Auf dem Berliner Ostbahnhof schreitet Otto Grotewohl eine Ehrenformation der Kasernierten Volkspolizei ab; er verabschiedet sich auf dem Bahnsteig von Lothar Bolz, Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, neben ihm steht Willi Stoph, Minister des Innern der DDR; Otto Grotewohl steigt in den Zug ein; er winkt aus einem Fenster.

Berlin (DDR) - Am 5.7.1955 trifft aus gleichem Anlass auf dem Flugplatz Berlin-Schönefeld der 1. Sekretär der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, Boleslaw Bierut, in der DDR ein: Ausrollendes "Iljuschin"-Flugzeug ; Boleslaw Bierut geht von der Gangway auf die ihn erwartende DDR-Delegation zu; schüttelt u.a. Willi Stoph, Minister des Innern der DDR, die Hand; wird zu einem Empfang durch den amtierenden Präsidenten der DDR und Präsidenten der Volkskammer, Dr. Johannes Dieckmann, begrüßt; die Teilnehmer an einem runden Tisch; Boleslaw Bierut und Dr. Johannes Dieckmann (halbnah) im Gespräch (ohne Ton); 6.7.1955 - Gruppe mit dem polnischen Gast zur Kranzniederlegung am sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Treptow; Skulptur eines knienden sowjetischen Soldaten; die Teilnehmer auf der Treppe, voran Boleslaw Beirut und Friedrich Ebert, Oberbürgermeister von Groß-Berlin; sie stehen vor dem Hauptdenkmal (total); Kundgebung im Berliner Friedrichstadt-Palast am 6.7.1955; Teil des Präsidiums, am Rednerpult Boleslaw Bierut (mehrfach, ohne Ton); Willi Stoph und Dr. Johannes Dieckmann nebeneinander (halbnah); die Zuhörer erheben sich und klatschen; weitere Kundgebung am 7.7.1955 auf dem Dresdner Theaterplatz; Boleslaw Bierut spricht von der Tribüne aus (ohne Ton); klatschende Teilnehmer.

"Helsinki"

2. Helsinki (Finnland) - 2.000 Delegierte aus 68 Ländern nehmen am Friedenstreffen der Völker in der finnischen Hauptstadt vom 22.-29.6.1955 teil. Stadtbild von Helsinki; wehende Fahnen vor dem Tagungsort, einer Messehalle; an der Stirnseite der Titel des Treffens: "Assemblee Mondiale de la Paix" Maailman Rauhankoko.s; in der Halle mit Teilnehmern (Schwenk); Prof. Frédéric Joliot-Curie, Präsident des Weltfriedensrates, spricht (ohne Ton); vor Delegierten ein Schild "Allemagne"; zuhörende und klatschende Teilnehmer.

"Mehr besser billiger"

3. Dresden (DDR) - In der Hauptwerkstatt der Verkehrsbetriebe Dresden werden Komplexbrigaden von je 24 Facharbeitern gebildet, um die Reparaturzeiten von Omnibussen zu senken und Einsparungen von 14 Millionen Staatszuschüssen zu erbringen: Arbeiter vor einer Wandtafel; daran Plan für Komplexbrigaden; ein Neuerer erläutert dessen Bedeutung (ohne Ton); Reparatur eines Omnibusses: gleichzeitig Bohren, Malerarbeiten, Schrauben, Einsetzen von Türen, eines Fensters; des Motors; Farbsprühen (außen); Trolleybus neben Straßenbahnen vor der Brücke "Das blaue Wunder" in Dresden.

4. Berlin (DDR) - Prof. Dr. Dr. Erich Correns, Präsident des Nationalrates der Nationalen Front der DDR, leitet das Institut für Faserstoff-Forschung der Deutschen Akademie der Wissenschaften in Berlin-Teltow und nimmt als Verdienter Forscher an einer wissenschaftlich-technischen Konferenz in Berlin teil: Prof. Dr. Dr. Erich Correns im Labor seines Instituts; im Gespräch mit Kollegen (ohne Ton); Prof. Dr. Dr. Erich Correns (nah); Teilnehmer der wissenschaftlich-technischen Konferenz in Berlin, unter ihnen Prof. Dr. Dr. Erich Correns, Walter Ulbricht, 1. Sekretär des Zentralkomitees der SED, und Prof. Dr. Dr. h.c. Walter Friedrich, Mitglied der Deutschen Akademie der Wissenschaften

"10 Jahre danach"

5. Solschwitz (DDR) - 10 Jahre nach der Bodenreform in Solschwitz: Für die gezogene Nummer 99 wird bei der Bodenverteilung 1945 ein Pfahl eingerammt; 1948 fahren die ersten Traktoren der damaligen Maschinen-Ausleih-Station (MAS) durch den Ort; 1955 stehen ein Mähdrescher, Traktoren, Pflüge usw. auf dem Hof der Maschinen-Traktoren-Station (MTS); Bauern der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft (LPG) überzeugen sich von der Einsatzvorbereitung der MTS für die Ernte; Futter-Mähen durch 2 Traktoren mit Schneidmessern und einem Fließband zum Aufladen auf einen Wagen; sich wiegende Getreideähren.

"China in Berlin"

6. Berlin (DDR) - Gastspiel der Schaochin-Oper aus Shanghai vom 1.-6.7.1955 in der Berliner Volksbühne: Spaziergang der Künstler, unter ihnen Fu Tschuan-siang, durch die Stalinallee in Berlin; Auftritt zweier Tänzerinnen in traditioneller Tracht auf der Bühne.

7. "Zeitgeschehen - kurz gesehen"

a) Gelsenkirchen (BRD) - Beisetzung von 14 Bergleuten, die in der Zeche "Nordstern" bei einer Explosions-Katastrophe im Flöz G ums Leben gekommen sind: Zeche mit Förderturm (außen); Begräbniszug, u.a. mit Hauern in ihrer Uniform; Kranzschleife "Zentral Vorstand der I.G. Bergbau der Deutschen Demokratischen Republik".

b) Ostrava (CSR) Im Forschungsinstitut für Grubensicherheit in Ostrava werden die Explosionsgrenzen von Kohlenstaub erforscht: Arbeiten im Labor des Forschungsinstituts für Grubensicherheit (mehrfach); Manometer (groß); Ampere-Meter (groß); Test-Explosion; neue Grubenlampen mit gleichzeitiger Messeinrichtung zur Ermittlung der Kohlenstaubkonzentration in der Luft.

c) Potsdam (DDR) - Potsdamer Frauen sammelten aus Anlass des "Weltkongresses der Mütter zum Schutze der Kinder" in Lausanne für einen vollständig eingerichteten Kindergarten in Vietnam - Übergabe an eine vietnamesische Delegation: Teilnehmer einer Tagung in Potsdam; Frauen tragen gespendete Wäsche in den Saal; übergeben sie auf der Bühne an die vietnamesische Delegation - im Hintergrund die Losung: "Wir wollen, dass alle Kinder glücklich sind!"; Kinderzimmer; Regal mit Kindernachtöpfen; Wäsche; in Hanoi werden Spielsachen an Kinder verteilt; Vietnamese spricht (ohne Ton); begeisterte Zuhörer.

d) Warschau (Polen) - Im Warschauer Zirkus liefern sich Hunde ein spannendes Fußballduell: In der Zirkus-Arena befinden sich zwei Tore (total); Bulldoggen spielen Kopfball mit Luftballon; Dogge als Torwart; lachende Zuschauer (mehrfach); köpfende Dogge; Terrier als Schiedsrichter; Siegerfoto.

8. "Sport im Bild"

a) Prag (CSR) - Internationales Rosicky-Leichtathletik-Gedenksportfest am 8./9.6.1955 in Prag: Start zum 100 m-Lauf der Frauen; an der Spitze Christa Stubnick; durchläuft als erste das Ziel bei Gegenwind in 11,9 sec; die Siegerin Christa Stubnick (halbnah); Ausschnitte aus dem 5000 m-Lauf der Herren mit Emil Zatopek und Ivan Ullsperger; Sieger: Ivan Ullsperger mit 14:9,9 sec.

b) Zinnowitz (DDR) - I. Internationales Tennisturnier im Seebad der Wismut-Kumpel Zinnowitz vom 26.6. - 3.7.1955 - Spiel zwischen Werner Helmrich, BRD, und dem DDR-Meister Karl Heinz Sturm: Ausschnitte aus dem Spiel zwischen Werner Helmrich, BRD, und Karl Heinz Sturm, DDR; die Ränge sind dicht besetzt; Karl Heinz Sturm beglückwünscht Werner Helmrich (nebeneinander, halbnah).

c) Berlin (DDR) - Sportler aus Polen, Rumänien und beiden Teilen Deutschlands auf der "Großen Grünauer Ruderregatta" am 10.7.1955: Im Rennen rumänischer Senioren-Achter der Frauen mit Steuermann, zweiter der letzten Europameisterschaften; das Boot des SC Motor Berlin geht als Sieger durchs Ziel; einer Ruderin der Mannschaft werden Blumen überreicht; Preis der Sektion Rudern der DDR: der Deutschland-Achtern ; in Front der ZSK Vorwärts Berlin; im Ziel der ZSK Vorwärts Berlin vor SC Motor Berlin und dem Ruderclub Tegel, Westberlin.

d) Berlin-West - Istaf (Internationales Stadion Fest)-Sportfest im Westberliner Olympiastadion am 3.7.1955: 100 m-Lauf der Damen; Gisela Köhler, DDR, als Siegerin im Ziel mit 12 sec; 4 x 100 m Staffel der Damen - mit der Mannschaft von SC Motor Jena, DDR; Sieg der DDR-Staffel mit neuem deutschen Rekord von 7,4 sec; Siegerfoto der vier Sportlerinnen Irmgard Fritzsch, Gisela Köhler, Annemarie Claußner und Alice Karger.

Abspann

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel