DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Der Augenzeuge 1959/A 69

Schwarz-Weiß, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Wochenschau und Dokumentarfilme, 1959

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
292
Anlaufdatum

Kurzinhalt (Deutsch)

1. Kunst ist Waffe

Die Berliner Volksbühne inszenierte den "Hauptmann von Köln" mit Rolf Ludwig in der Titelrolle (93 m)

Aus Westdeutschland (59 m)

2. Das Fazit nach 3 Jahren KPD-Verbot - Betriebszeitungen und das Zentralorgan "Freies Volk" fordern die Legalität der KPD

3. Hamburg: Das Mietshaus in der Tarpenbeckstraße, in dem Ernst Thälmann wohnte, wurde zur Stätte liebevollen Gedenkens für den Arbeiterführer

4. Österreich

Aus dem Toplitzsee wurden falsche Pfundnoten gefischt, mit denen die Nazis den Krieg gewinnen wollten

5. Alle Köpfe alle Hände

In der Berliner volkseigenen Vergaserfabrik wird durch die Realisierung von Verbesserungsvorschlägen die Arbeit vereinfacht (50 m)

6. 2. Internationales Armeesportfest im Berliner Ludwig-Jahn-Sportpark

7. Hauptveranstaltungen im Ludwig-Jahn-Stadion mit Massenübungen

8. 53. Straßenrennen "Rund um Berlin" am 23.8.1959 über 185,4 km

9. Fußball-Vergleichskampf DDR-Armee-Nachwuchs und Honved Dozsa (Ungarn)

Filmstab

Person, primär
  • Klaus Ampler
  • Wolfram Handel
  • Stanislav Jungwirth
  • Franz Kutschera (Oberbürgermeister)
  • Rolf Ludwig
  • Horst Schön
  • Sylva Schüler (Daisy)
  • Gustav-Adolf (Spitzname: Täve) Schur
  • Jiri Skobla
  • Willi Stoph
  • René Suetovius
  • Hans Ulrich (Privatsekretär)
  • Siegfried Valentin
Person, sekundär
  • Slatan Dudow
  • Otto Tausig
  • Ernst Thälmann
  • Michael Tschesno-Hell

Langinhalt

Vorspann siehe Der Augenzeuge 1959/B 62

"Kunst ist Waffe"

1. Berlin/DDR, 1959 - Premiere der Bühnenfassung "Der Hauptmann von Köln" von Slatan Dudow, Michael Tschesno-Hell - in der Regie von Otto Tausig, mit Rolf Ludwig in der Hauptrolle als Hans-Albert Hauptmann am 15.5.1959 an der Berliner Volksbühne: verschiedene Ausschnitte mit u.a. Rolf Ludwig, Franz Kutschera, Hans Ulrich, Sylva Schüler, Horst Schön, Wolfram Handel.

2. BRD, 1959 - 3 Jahre Verbot der Kommunistischen Partei Deutschlands am 17.8.1959 in der Bundesrepublik Deutschland - regelmäßig erscheinende Betriebszeitungen und das Zentralorgan "Freies Volk" fordern die Legalität der KPD.

3. Hamburg/BRD, 1959 - Hamburg-Eppendorf, Tarpenbeckstraße 66 Haus, in dem Ernst Thälmann wohnte, wurde zum Museum für den am 18.8.1944 im Konzentrationslager Buchenwald ermordeten Arbeiterführer: Außenfassade des Hauses in der Tarpenbeckstraße 66; Gedenktafel daran; darunter liegt ein Kranz mit 2 Schleifen; Straßenpassanten lesen die Aufschriften; 2 Schleifen eines weiteren Kranzes; Passanten stehen vor den Kränzen; ein kleines Mädchen legt einen Blumenstrauß vor die Kränze.

4. Toplitzsee/Österreich, 1959 - Im Toplitzsee in Österreich wurden falsche Pfundnoten der SS (Schutz-Staffel) entdeckt, die von einem Todeskommando im Block 19 des Konzentrationslagers Sachsenhausen hergestellt werden mussten und mit deren Hilfe der Verlauf des 2. Weltkriegs beeinflusst werden sollte: Mann am Monitor schaut auf im Wasser liegende, falsche Pfundnoten; eine Kiste mit Geld wird im Auftrag einer westdeutschen Illustrierten aus dem Wasser geborgen; Taucher befördern weitere Notenbündel an die Oberfläche; am Ufer stehen viele Zuschauer; eine Kiste voller falscher Pfundnoten.

"Alle Köpfe, alle Hände..."

5. Berlin/DDR, 1959 - Rekonstruktionen durch Verbesserungsvorschläge im VEB Vergaserfabrik Berlin bei der Enddrahtung von Schwimmergehäuse für Autos mit einem Gewinn pro Jahr von 40 000 Mark: Arbeiterinnen entdrahten per Hand Stück für Stück unebene Vergasergehäuse; Männer legen unverdrahtete Gehäuse in eine Trommel; dazu kommen Steine, Spezialreinigungspulver und Wasser; sie wird geschlossen; nach Beendigung fällt der Inhalt in einen Transportwagen; Kontrolle der blanken Gehäuse.

"Sport im Bild"

6. Berlin/DDR, 1959 - II. Internationales Armeesportfest vom 21.-23.8.1959 im Berliner Ludwig-Jahn-Sportpark in der Cantianstraße: Boxvergleichskampf zwischen Armeeclub Honved, Budapest, und dem ASK Vorwärts; Mittelgewichts-Klasse - der Ungar Kun gegen den DDR-Sportler René Suetovius (SC Chemie Halle); unter den Zuschauern Generaloberst Willi Stoph (Minister für Nationale Verteidigung).

7. Hauptveranstaltungen im Ludwig-Jahn-Stadion am 22./23.8.1959 mit Massenübungen, Leichtathletikvergleichskampf zwischen Dukla Prag und ASK Vorwärts Berlin sowie unter Teilnahme anderer ausländischer Armeesportler: Massenübungen mit Balken; 100 m-Lauf der Männer: Sieg der Läufer aus der CSR; Kugelstoßen des Tschechoslowaken Jiri Skobla, Prag; Sieg mit 16,84 m; Dreisprung und Sieg für den sowjetischen Sportler Tschen; 1500-Lauf der Männer u.a. Siegfried Valentin (DDR) und Stanislav Jungwirth (CSR); Beifall u.a. Generaloberst Willi Stoph; Sieger Siegfried Valentin; ihm gratuliert Stanislav Jungwirth.

8. 53. Straßenrennen "Rund um Berlin" am 23.8.1959 über 185,4 km mit 190 Teilnehmern und Ankunft im Ludwig-Jahn-Sportpark: Fahrerfeld auf der Straße; Ortsschild "Groß-Berlin Ortsteil Malchow"; an der Stadioneinfahrt mit großem Vorsprung Klaus Ampler (BSC Empor Rostock); er überquert als erster die Ziellinie; Verfolgerfeld im Stadion, angeführt vom neuen Weltmeister im Amateur-Straßenradrennen Gustav-Adolf Schur (Täve Schur); Ehrenrunde für Klaus Ampler u.a.

9. Fußball-Vergleichskampf DDR-Armee-Nachwuchs und Honved Dozsa (Ungarn): Ausschnitte aus dem Spiel.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram