DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Der Augenzeuge 1964/19

sw, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Wochenschau und Dokumentarfilme, 1964

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
288
Anlaufdatum

Kurzinhalt

1. Der "Augenzeuge" besuchte...

... den VEB Treffmodelle Berlin.

kurz berichtet

2. Künstler und Laienschaffende berieten auf der II. Bitterfelder Konferenz (22 m)

3. Flottenparade auf Potsdams Gewässern anlässlich des Deutschlandtreffens (18 m)

4. Primaballerina Maria Plissetzkaja erhielt den Leninpreis (16 m)

5. Chefredakteure der Wochenschauen aus Europa treffen sich in Leipzig (Treffen der INA - International Newsreel Association) (14 m)

Reportage

6. Die französische Wochenschau Pathé Journal filmt in Dallas, der Hauptstadt von Texas (64 m)

Sport im Bild

7. Babelsberger und Berliner Fußball-Alt-Repräsentative spielten für das Deutschlandtreffen. (38 m)

8. Judo-Europameisterschaften mit dem Titelgewinn Herbert Niemanns im Schwergewicht in der Werner-Seelenbinder-Halle (41 m)

Filmstab

Person, primär
  • Hans Bentzien
  • Christel Bodenstein
  • Anton Geesink
  • Erwin Geschonneck
  • Wolfgang Heinz
  • John F. Kennedy
  • Heinz Klemm
  • Johannes Matzen
  • Maja Michailowna Plissetzkaja
  • Hans Müller
  • Herbert Niemann
  • Parnaoz Schikwiladze
  • Hans Schöne
  • Bernd Schröder
  • Günter Schröter
  • Fritz Selbmann
  • Jean-Pierre Siri-Mercanton
  • Erwin Strittmatter
  • Walter Ulbricht
  • Lotte Ulbricht
  • Konrad Wolf
Person, sekundär
  • Ludwig Minkus
  • Marius Petipa

Langinhalt

Vorspann

1. Berlin (DDR) - Besuch im VEB Treffmodelle Berlin zum Überprüfen der Vorgaben des 5. Plenums des Zentralkomitees der SED: Reaktion auf Beschwerden von Kollegen: Fließband mit Kästen und Nummern daran und Konfektionsteilen darin; Frauen an Nähmaschinen daneben; Interview mit Kolleginnen durch den Redakteur des "Augenzeugen", Dagobert Loewenberg (Originalton - Macht die Arbeit Spaß? Spaß schon, aber der Lohn stimmt wegen geringer Aufträge nicht; die Fließbandstrecke ist zu groß, das Gehalt deshalb zu gering); mit dem Werksleiter, Hans Müller (Originalton - eine Ingenieurgruppe überprüft die Anlage, die zu groß ist, daraus sollen zwei kleinere entstehen); Arbeiter beim Zerlegen der Anlage (Originalton Müller - die Gruppentechnologie bleibt trotzdem erhalten); Umbau des Bandes in der Nacht; danach nochmalige Befragung der Frauen durch Dagobert Loewenberg (Originalton - man arbeitet sich ein, ist bisher zufrieden); Interview mit dem Ingenieur Groka (Originalton - zügige Umstellung, ohne Ausfall); ein Arbeiter an einer Nähmaschine (Originalton Groka); ebenso eine Kollegin; Bügeln durch einen Mitarbeiter; erneut Ingenieur Groka (Originalton - erhöhter Lohn wird möglich)

"Kurz berichtet + Kurz berichtet"

2. Bitterfeld (DDR) - II. Bitterfelder Konferenz am 24./25.4.1964 im Theatersaal des Kulturpalastes vom Elektrotechnischen Kombinat mit Künstlern und Laienschaffenden der DDR: Am Rednerpult der Minister für Kultur, Hans Bentzien; im Präsidium Walter Ulbricht, 1. Sekretär des ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR; unter den Teilnehmern der Schriftsteller Erwin Strittmatter; Blick über das Auditorium; der Schauspieler Erwin Geschonneck; Teilnehmerin im Gespräch; ebenso der Intendant des Deutschen Theaters und der Kammerspiele Berlin, Schauspieler und Regisseur, Prof. Wolfgang Heinz; der Schriftsteller Fritz Selbmann; die Gattin von Walter Ulbricht, Lotte Ulbricht; sowie Konrad Wolf, Spielfilm-Regisseur und Vorsitzender des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Kunst im FDGB, zusammen mit seiner Gattin, der Schauspielerin Christel Bodenstein

3. Potsdam (DDR) - Parade der "Weißen Flotte" mit 10 000 Jugendlichen über Potsdamer Gewässer auf Einladung der Bezirksleitung der FDJ zur Werbung für das Deutschlandtreffen der Jugend Pfingsten (16.-18.5.)1964 in Berlin: Passagierdampfer der "Weißen Flotte" liegen im neuen Hafenbecken der "Langen Brücke" in Potsdam; Jugendliche steigen ein; Fahrt, u.a. mit der "Sanssouci", auf Potsdamer Gewässern; einzelne Teilnehmer; die Flotte auf einem See

4. Moskau (UdSSR) - Die sowjetische Primaballerina, Maja Michailowna Plissetzkaja, erhielt den "Lenin-Preis" 1964 - Ausschnitt aus dem Ballett "Don Quichotte" von Marius Petipa nach Miguel de Cervantes’ Erzählungen, Musik Ludwig Minkus: Maja Michailowna Plissetzkaja probiert vor einem Spiegel ein Hütchen auf; sie legt den kleinen Spiegel in ihre Schmuckschatulle; Ausschnitt aus dem Ballett "Don Quichotte"

5. Leipzig 1964 - Chefredakteure europäischer Wochenschauen, die in der INA vereinigt sind, trafen sich im April 1964 in Leipzig: Die Chefredakteure sitzen an einer Tafel; unter ihnen der Präsident der INA, Jean-Pierre Siri-Mercanton

6. Ein Sujet aus der französischen Wochenschau "Pathé Journal" über die texanische Hauptstadt Dallas (Waffenkauf ohne Genehmigung, Attentat auf den amerikanischen Präsidenten John Fitzgerald Kennedy, Rassendiskriminierung, Parade zum Tag des Heiligen Patrick)

"Sport im Bild"

7. Berlin (DDR) - Babelsberger und Berliner Fußball-Alt-Repräsentative spielen für das Deutschlandtreffen der Jugend Pfingsten (16.-18.5.)1964 im Berliner Hans-Zschocke-Stadion: Auf dem Zuschauerrang ehemalige Repräsentative des DDR- Fußballs, Johannes Matzen; Günter "Moppel" Schröter; Torhüter Heinz Klemm; und Bernd Schröder; Aufstellung der Babelsberger und Berliner Mannschaften im Hans-Zschocke-Stadion; Ausschnitte aus dem Spiel; Pass des Berliner Johannes Matzen auf Günter "Moppel" Schröter; Tor 1 : 0; Mittelstürmer Hans Schöne aus Babelsberg; Abwehrparade von Tormann Heinz Klemm; Sieg der Berliner Mannschaft mit 5 : 0.

8. Berlin (DDR) - Judo-Europameisterschaften 1964 am 25./26.4.1964 in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle: Parkplatz und Vorderseite der Werner-Seelenbinder-Halle; Einmarsch der 170 Aktiven aus 18 Ländern; darunter "UdSSR"; "Holland"; "DDR"; Schwenk über die Judokas; Kampf im Schwergewicht zwischen dem holländischen Weltmeister Anton Gessink und seinem Landsmann Schaefer; Sieg für Anton Gessink; Beifall der Zuschauer; Gratulation für den Europameister; Kampf zwischen Herbert Niemann, Schwergewicht der Amateure aus der DDR, und dem sowjetischen Gegner Parnaoz

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram