DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Der Augenzeuge 1966/12

Schwarz-Weiß, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Wochenschau und Dokumentarfilme, 1966

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
292
Anlaufdatum

Kurzinhalt (Deutsch)

1. Der "Augenzeuge" besuchte die Sende- und Empfangsstation des Allgemeinen Deutschen Nachrichtendienstes (ADN)

Die Schlagzeile

2. Von der "Wilhelm Gustloff" zur "Helgoland" - von der Legion Condor zur Bundeswehr-Legion Vietnam?

Wussten Sie schon...

3. ... dass es erleuchtete Spazierstöcke gibt?

4. ... was eine "Taxi de la Cordialidad" ist?

5. ... wo es das interessanteste Fernsehprogramm gibt?

6. ... wie einer lebenden Person eine Maske abgenommen wird?

Sport im Bild

7. Winterbahn-Saison in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle, Treffpunkt des internationalen Hallenradsports.

Filmstab

Kamera
  • Günter Bressler
  • Siegfried Kaletka
  • Bernhard Zoepffel
Person, primär
  • Eddy Fischer
  • Hermann Göring
  • Erhard Hancke
  • Adolf Hitler
  • Wolfgang Schmelzer
  • Franz Josef Strauß
  • Hilmar Thate
  • Wolfram von Richthofen (Freiherr von Richthofen)

Langinhalt

1. Bericht von der Sende- und Empfangsstation des Allgemeinen Deutschen Nachrichtendienstes: Sende- bzw. Empfangsmast des ADN in verschneiter Landschaft bei Berlin; technische Einrichtung mit Kanälen 4,5,6 und aufleuchtenden Lämpchen; Skalenteil; Tafel mit Empfangszeiten und Stationen; Schalttafel; Mann am Fernschreiber; Uhren mit verschiedenen Weltzeiten: Fernost Moskau GMT Cuba NY..."; 2 Männer telefonieren an einer Schalttafel; 3 Frauen in Verbindung mit der Fotoabteilung von Zentralbild mit Fotomotiven; Mann dreht an einem Schaltbrett; eine Bildsendung wird fertiggestellt; Mitarbeiter kündigt Bildsendung an; löst diese mit Spule aus; in einer Konferenzschaltung vom Foto-Internationale, der Verbindung von 6 sozialistischen Bildagenturen mit der Zentrale in Prag, wird das Angebot abgesprochen; ein Mitarbeiter steckt sich eine Zigarette an; wechselt Spule im Empfangsapparat; ein Foto mit Soldaten der vietnamesischen Armee trifft ein

"Die Schlagzeile"

2. Das ehemalige BRD-Seebäderschiff "Helgoland" soll den USA als Sanitätsschiff in Vietnam zur Verfügung gestellt werden: Foto des ADN über Kämpfer der vietnamesischen Armee; es spricht der CSU-Vorsitzende, Franz Josef Strauß; Aufnahmen der "Helgoland Hamburg"; Skizze des Schiffes und Beschreibung; Adolf Hitler (Reichskanzler) bei der Taufe des 2. KdF-Schiffes in Hamburg 1938; begeisterte Werftarbeiter mit erhobenen Händen zum Hitler-Gruß; am Rednerpult grüßt Adolf Hitler; das Schiff wird zu Wasser gelassen; Name am Bug "Wilhelm Gustloff Hamburg"; Gangway zum Schiff mit Urlaubern; die "Wilhelm Gustloff" kehrt mit Freiwilligen der Legion 'Condor' aus Spanien nach Hamburg zurück; Generalfeldmarschall Hermann Göring empfängt sie; salutierende spanische Offiziere; am Kai mit Buchstaben der Gruß: "Willkommen in der Heimat"; der Oberbefehlshaber der Legion 'Condor', Generalmajor Wolfram Freiherr von Richthofen, meldet Generalfeldmarschall Hermann Göring die Rückkehr aus Spanien; aus dem Schiff kommen die Heimkehrer heraus;

marschierende Bundeswehrsoldaten; kämpfende amerikanische Armeeangehörige auf freiem Feld in Vietnam; vor einer Hütte, neben der ein Vietnamese mit verbundenen Augen abgeführt; und verhört wird; ein vietnamesisches Mädchen trägt ein Tongefäss aus einem brennenden Haus; eine alte Frau kriecht verzweifelt auf dem Boden vor dem Gewehrlauf eines amerikanischen Soldaten mit Habseligkeiten in ihrem Korb; sie lehnt sich an eine junge Vietnamesin mit zwei Jungen [enthält auch

"Wussten Sie schon?"

3. Der Erfinder des beleuchteten Spazierstockes, der Behinderten mehr Sicherheit verleiht, kommt aus Westberlin: Straßenpassanten betrachten die Erfindung; Druckknopf an der Krücke zum Auslösen des Lichtes; blinkende Birne am unteren Ende des Stockes; mehrere Stöcke an einem Geländer; drei Behinderte mit den beleuchteten Stöcken in der Abenddämmerung; Autofahrer am Steuer; mehrere Leucht-Spazierstöcke werden vor einem Fußgängerübergang geschwenkt; das Auto verlangsamt davor sein Tempo; Aufnahme durch die Frontscheibe auf die die Straße überquerenden Passanten

4. Das "Taxi de la Cordialidad" auf der Straße von Buenos Aires: Taxi im Straßenverkehr; ein Kunde steigt ein; der Fahrer und Besitzer "Creator Alfredo Coppola" reicht ihm einen Korb mit Süßigkeiten; auf einer Konsole kann sich der Fahrgast mit Frühstück versorgen, im Angebot auch verschiedene Schachteln mit Zigaretten; in einer Box steckt eine Zeitung; der Fahrgast füllt sich Kaffee aus einer Thermosflasche in einen Becher und sprüht sich Spray in sein Haar

5. Das Fernseh-Studio "Städtisches Entbindungsheim Poznan" zeigt polnischen Vätern am Monitor ihre neugeborenen Kinder: zwei polnische Väter betreten einen Raum; eine Schwester zeigt ihnen am Monitor ihre Neugeborenen; eine Krankenschwester mit Baby setzt sich auf der Kinderstation vor die Kamera; der Vater bewundert auf dem Monitor seinen Sprössling; sie zeigt das Bändchen am Arm des Babys; einer der beiden Väter verlässt den Raum, draußen warten bereits andere; sein Baby wird hinausgebracht und liegt ruhig in seinem Bettchen

6. Abnehmen einer Maske durch den Kascheur Eddy Fischer an dem Schauspieler Hilmar Thate in Vorbereitung von Theaterinszenierungen: verschiedene Masken in einem Regal; Auftragen einer flüssigen Masse durch den Kascheur Eddy Fischer auf das Gesicht von Hilmar Thate; verschiedene Masken an der Wand; Umwickeln der Schicht mit gipsgetränkten Lappen; Abnehmen der Maske; Hilmar Thate betrachtet die Form; das 'Negativ' wird mit Gips ausgefüllt; Abdecken der fertigen Maske

"Sport im Bild"

7. 17. Berliner Winterbahnsaison des internationalen Hallenradsports in der Werner-Seelenbinder-Halle ab 13.2.1966: Einbau der Holzrennbahn in der Werner-Seelenbinder-Halle; junge Zuschauer beim Nachwuchsrennen; Start junger Radsportler; einige Zuschauer versuchen sich auf zwei Home-Trainer-Maschinen bis zu 250 m; Start am 5.3.1966 zur Omnium-Meisterschaft; begeisterte Zuschauer auf den Rängen; knapper Sieg des Leipziger Erhard Hancke im ersten Rennen; im Innenring der italienische Trainer Guido Costa; das zweite Rennen der Fahrer hinter Schrittmacher-Maschinen; Führung für Erhard Hancke mit der Nr. 17 und Sieg; letzte Prüfung: 30 Temporunden beim internationalen Omnium; Gewinner der Berliner Wolfgang Schmelzer; Gesamtsieg des Omniums für Erhard Hancke; Gratulation

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram