DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Der Augenzeuge 1966/27

Schwarz-Weiß, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Wochenschau und Dokumentarfilme, 1966

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
296
Anlaufdatum (für Kino)

Kurzinhalt (Deutsch)

1. Kunstfaserwerk "Wilhelm Pieck" in Schwarza - Produktionsstätte des begehrten Lanon und Dederon. (44 m)

Schlagzeile

2. Moskau: Präsident Charles de Gaulle besuchte Sowjetunion. (27 m)

3. Mississippi: Marsch für Rassengleichheit trotz Terror erfolgreich. (22 m)

4. Saigon: Selbstverbrennungen von Buddhisten mahnte die Welt. (16 m)

5. Berlin: Der Schöpfer der Fotomontage John Heartfield 75 Jahre alt. (34 m)

Sport im Bild

6. 129 jugendliche Teilnehmer bei der Berliner Bezirksmeisterschaft im Rudern. (47 m)

Reportage

7. "Der Drache" Ausschnitte aus der Erfolgsinszenierung des Deutschen Theaters. (102 m)

Filmstab

Person, primär
  • Alexander Abusch
  • Charles de Gaulle
  • Peter Dommisch
  • Eberhard Esche
  • Klaus Gysi
  • John Heartfield
  • Werner Klemke
  • Alexej Nikolajewitsch Kossygin
  • Katharina Lind
  • Rolf Ludwig
  • James Meredith
  • Nikolai Wiktorowitsch Podgorny
  • Heide Rossow
  • Siegfried Wagner
  • Konrad Wolf
Person, sekundär
  • Ngyuen Cao Ky

Langinhalt

1. Rekonstruktion des Kunstfaserwerkes "Wilhelm Pieck" in Schwarza, wo in der einstigen Thüringer Zellwolle AG Dederon und Lanon erzeugt wird: Halle mit Produktionskomplex; Arbeiter an einer Schalttafel; Fäden fließen aus einem Kessel; Polyamid wird eingeschmolzen, durch Düsen gepresst und zu Fäden ausgesponnen; die auf Spindeln aufgewickelten Fäden werden beim Spulen auf das drei- bis vierfache gedehnt und verbleiben in dieser Länge; eine Laborantin des Betriebes prüft die Zerreißfähigkeit; Farbechtheit; Spulerinnen an Maschinen; eine Besonderheit Fäden mit profiliertem Querschnitt; Spulen mit Fäden auf einem Transportwagen

"Die Schlagzeile"

2. Der französische Präsident Charles de Gaulle trifft am 20.6.1966 zu einem Besuch der UdSSR bis zum 1.7.1966 auf dem Moskauer Flughafen Wnukowo ein: landende Maschine des Präsidenten, begleitet von einer sowjetischen Staffel; wehende sowjetische und französische Fahnen an Masten; wartende sowjetische Empfangsdelegation mit dem Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Wiktorowitsch Podgorny, und dem Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Alexej Nikolajewitsch Kossygin; Charles de Gaulle betritt die Gangway; viele Fotografen bei der Arbeit; Begrüßung des französischen Präsidenten; Ehrensalven von entfernt stehenden Geschützen; Charles de Gaulle und Nikolai W. Podgorny schreiten die militärische Ehrenformation ab; Moskauer Einwohner bilden Spalier und winken; Charles de Gaulle geht auf sie zu und schüttelt Hände; Transparent über einer Straße; Fahrt des Auto-Korsos in Moskau; in der offenen Limousine Charles de Gaulle, Alexej N. Kossygin und Nikolai W. Podgorny; Einfahrt in den Kreml

3. Marsch für Rassengleichheit in den USA trotz Terror erfolgreich. Schild am Waldrand "Welcome to Mississippi The Magnolia State"; eine kleine Gruppe demonstriert mit James Meredith, dem ersten Farbigen, der 1962 einen Doktortitel an einer Universität der Südstaaten errang, am Rande eines Highways, um farbigen Wählern Mut zur Registrierung zu machen; er spricht mit Farbigen in einer Ortschaft; Straßenschild "Hernando Welcomes You"; James Meredith liegt am 6.6.1966 angeschossen am Straßenrand; ein Sanitätswagen trifft ein; er wird auf eine Trage gelegt; ein Sheriff untersucht die Gegend nach Spuren; der Attentäter wird abgeführt

4. Aus Protest gegen die Politik des Regimes von Premierminister General Ngyuen Cao Ky verbrennen sich Mönche und Nonnen in Südvietnam: Verkehr in einer Straße von Saigon mit umgestürztem Lastkraftwagen; PKW mit herausgeschlagener Vorderscheibe und Einschüssen; ein Mann liegt auf der Straße, Frauen bemühen sich um ihn; ein Polizist drängt Zuschauer zurück; verbrannte Leiche eines Opfers; betende Trauernde; betende Mönche; Mönch vor einem Altar, umgeben von Andächtigen

5. Der Schöpfer der Fotomontage, John Heartfield (19.6.1891-26.4.1968, eigentlich Helmut Herzfeld) feiert in Berlin seinen 75. Geburtstag: der Doppelstockbus Nr. 59 fährt durch eine Berliner Straße; auf dem Bürgersteig läuft John Heartfield mit Begleiterin; er kauft am Kiosk eine Zeitung; sie überqueren eine Brücke; mehrere Beispiele der durch ihn geprägten Kunstgattung der Fotomontage; der Präsident der Deutschen Akademie der Künste, Konrad Wolf, überreicht ihm am 20.6.1966 einen Blumenstrauß in seiner Wohnung; unter den Gratulanten der Leiter der Kulturabteilung beim Zentralkomitee der SED, Siegfried Wagner; sowie Alexander Abusch, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, und Klaus Gysi, Minister für Kultur; ebenso Prof. Werner Klemke, Maler und Grafiker; im Bild John Heartfield; Plakat von ihm zu dem Schauspiel "Die Mutter" von Bertolt Brecht; Fotomontagen "Das ist das Heil, das sie bringen!"; bzw. "Heute noch seht ihr im Film den Krieg in anderen Ländern Doch wisset: wenn ihr nicht einig euch wehrt; mordet er morgen auch euch!"

"Sport im Bild"

6. 129 Jugendliche starten ab 17.6.1966 auf der Dahme bei Karolinenhof in Höhe der Rohrwall-Insel zur Berliner Bezirksregatta im Rudern um die Fahrkarte zur Kinder- und Jugendspartakiade vom 24.-31.7.1966 in Berlin: Jugendliche tragen Paddel und Boote ans Wasser; Einschreiben zur Teilnahme an einem Tisch; Einsetzen von Booten; Start der Einer der weiblichen Jugend B; Heide Rossow von der BSG Motor Treptow in Führung; sie gewinnt; ein Mann am Tisch mit Fernrohr beobachtet die Wettkämpfe; auf der Strecke von 1000 m die Vierer der männlichen Jugend B; Zwischenspurt des Bootes der BSG Rotation Berlin; es geht als erstes durchs Ziel; begeisterte Zuschauer; Gratulation den Gewinnern mit einem Blumenstrauß

"Reportage"

7. Ausschnitte aus Benno Bessons Erfolgsinszenierung des Märchenspiels "Der Drache" von Jewgeni Schwarz, mit dem das Deutsche Theater Berlin am 14.6.1966 beim Internationalen Theaterfestival im "Odeón-Théâtre de France" in Paris gastierte: Ausschnitte mit Rolf Ludwig (Drache), Eberhard Esche (Lanzelot), Katharina Lind (Elsa), Peter Dommisch (Heinrich, Sekretär des Drachen, Sohn des Bürgermeisters, Elsas Verlobter) und dem Drachen

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram