DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Der Augenzeuge 1967/45

sw, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Wochenschau und Dokumentarfilme, 1967

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
292
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa

Kurzinhalt

50 Jahre Roter Oktober

1. Raumstation Venus gelandet (33 m)

2. DEFA-Film "Die Fahne von Kriwoj Rog" hatte in Eisleben und Berlin festliche Premiere (61 m)

3. Feierliche Einweihung des Ehrenmals am Ufer der Wolga für die Gefallenen der Stalingrader Schlacht (23 m)

4. Szenenausschnitte aus klassischen sowjetischen Filmen lassen noch einmal die revolutionären Jahre lebendig werden (40 m)

5. Ehrung für deutsche Kommunisten, die 1917 an der Seite des russischen Proletariats die neue Gesellschaftsordnung auf einen Sechstel der Erde erkämpften (46 m)

6. Waffenbrüder - Klassenbrüder, Bericht von der gemeinsamen Parade der NVA und der Sowjet-Armee in Berlin (89 m)

Filmstab

Kamera
  • Michael Biegholdt
  • Günter Bressler
Person, primär
  • Pjotr Andrejewitsch Abrassimow
  • Alexander Abusch
  • Philipp Sergejewitsch Baas
  • Leonid Iljitsch Breshnew
  • Johannes Dieckmann
  • Friedrich Ebert
  • Erwin Geschonneck
  • Gerhard Grüneberg
  • Eva-Maria Hagen
  • Kurt Hager
  • Heinz Hoffmann
  • Erich Honecker
  • Rolf Kappis
  • Alexej Nikolajewitsch Kossygin
  • Manfred Krug
  • Semjon Konstantinowitsch Kurkotkin
  • Marga Legal
  • Kurt Maetzig
  • Frank Panzer
  • Willi Stoph
  • Walter Ulbricht

Langinhalt

1. "50 JAHRE ROTER OKTOBER" - Die sowjetische interplanetare Station Venus 4, gestartet am 12.6.1967, ist nach 350 Millionen Kilometern und 128 Tagen am 18.10.1967 weich gelandet: Prüfen der Planetensonde von Venus 4 in einer Halle; Funktionskontrolle der Kapsel in Spezialkammern unter weltraumähnlichen Bedingungen; Zeigerausschlag an einer Armatur; Start der Raumstation; gerichtete acht Antennenschalen zur Funksignalaufnahme; Aufzeichnungsgeräte; Venus 4 im Flug; der Morgen- und Abendstern, die Venus, leuchtet am Himmel

2. Festliche Premiere des DEFA-Spielfilms "Die Fahne von Kriwoj Rog", der zum 50. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution produziert wurde, am 25.10.1967 im "Capitol" Eisleben und am 26.10.1967 im Kino "International" in Berlin: Blick auf die Stadt Eisleben; Straßen im Ort; Lenindenkmal; Kumpel im Kalischacht; Arbeiter steigen aus einem Bus; Ankündigung zum Film "Die Fahne von Kriwoj Rog" unter der Losung "Es leben die Ideen des Roten Oktobers" an einer Hauswand; viele Zuschauer vor dem "Capitol" in Eisleben am 25.10.1967; eine Schalmeikapelle spielt; Philipp Sergejewitsch Baas, der Zeuge der Übergabe der Fahne von Kriwoj Rog war, auf dem Weg zum Kino; erleuchtete Fassade des Kinos "International" mit Plakat "Die Fahne von Kriwoj Rog; Zuschauer beim Betreten des Filmtheaters; Kumpel aus Mansfeld im Vorraum; Regisseur des Films, Prof. Dr. Kurt Maetzig, neben Dr. Johannes Dieckmann (Präsident der Volkskammer der DDR); in einer Gruppe Prof. Kurt Hager (Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der SED); Dr. Alexander Abusch (Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates) und Prof. Dr. Kurt Maetzig im Vorraum; Beifall des sitzenden Publikums; auf der Bühne die Schauspielerin Marga Legal, Philipp Sergejewitsch Baas; und andere Filmschaffende; erneuter Beifall der Premieren-Teilnehmer; Aufgehen des Vorhangs, auf der Leinwand der Titel des Spielfilms; Szenenausschnitte mit Manfred Krug, Eva-Maria Hagen, Erwin Geschonneck und Frank Panzer

3. Einweihung des Ehrenmals für die Gefallenen der Stalingrader Schlacht am Ufer der Wolga am 15.10.1967 auf dem Mamai-Hügel von Wolgograd: Flug über die Gedenkstätte; Gäste der Einweihung betreten das Ehrenmal; Skulptur: gebeugte Frau über Gefallenem; ältere Frau; und andere Teilnehmer mit vielen Auszeichnungen und Blumen; am Rednerpult Leonid Iljitsch Breshnew (Generalsekretär der KPdSU) neben ihm Alexej Nikolajewitsch Kossygin (Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR); interessierte Zuhörer; Namenstafel der Gefallenen an einer Wand im Pantheon; eine Delegation mit Fahnen betritt den Hügel; einzelne Skulpturen; eine Reihe Gäste, im Hintergrund die alles überragende Figur der "Mutter Heimat"; in der Mitte des Pantheon die "Ewige Flamme" mit Aufschrift auf der Fackel "Slawa"

4. Szenenausschnitte aus klassischen sowjetischen Spielfilmen: Aufstand und Opfer der Matrosen von Kronstadt im Jahre 1921 und Kampf des legendären Kommandeurs Wassili Iwanowitsch Tschapajew 1918 (Film "Tschapajew" 1934): Szenenausschnitte über die Matrosen von Kronstadt 1921 und den Kampf 1918 von Wassili Iwanowitsch Tschapajew"

5. Ehrung für 120 deutsche Kampfgefährten der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution am 26.10.1967 im Berliner Staatsrats-Gebäude: Walter Ulbricht (1. Sekretär des ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates) stößt mit Gästen an; einzelne Teilnehmer; Filmaufnahmen aus sowjetischen Dokumentarfilmen: Demonstration; Kundgebung am Winterpalais in Petersburg; Marsch einer Roten Armeeeinheit; bewaffnete Soldaten auf einem fahrenden LKW; zwei Soldaten schreiben; Wladimir Iljitsch Lenin spricht; Soldaten zu Pferd bzw. zu Fuß während einer Kundgebung; Pferdegespanne in schneller Fahrt; Gäste des Treffens, u.a. Paul Krüger, ehemaliger Regimentskommandeur und Kommissar in der legendären Budjonny-Reiterarmee; Walter Ulbricht im Gespräch mit ihnen

6. Parade der Nationalen Volksarmee und der in der DDR stationierten sowjetischen Streitkräfte zu Ehren des 50. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution am 29.10.1967 auf dem Marx-Engels-Platz in Berlin: 10 Uhr auf der Uhr am Turm des Roten Rathauses und Glockenschlag; Meldung durch den Generaloberst Semjon Konstantinowitsch Kurkotkin (geboren 1917, 1. Stellvertreter des Oberkommandierenden der in der DDR stationierten sowjetischen Streitkräfte) an Armeegeneral Heinz Hoffmann (Minister für nationale Verteidigung der DDR) am 29.10.1967 auf dem Marx-Engels-Platz in SIL-Limousinen; auf der Tribüne: Walter Ulbricht, Willi Stoph, Pjotr Andrejewitsch Abrassimow (Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der UdSSR in der DDR), Friedrich Ebert (Mitglied des Staatsrates); Gerhard Grüneberg, Prof. Kurt Hager (Mitglieder des Politbüros des ZK der SED); Teilnehmer auf der Gästetribüne; Armeegeneral Heinz Hoffmann begrüßt die angetretenen Truppeneinheiten; an der Spitze der Parade Ponton-Militärfahrzeug der NVA mit DDR-Fahne und Oberst Rolf Kappis, im Hintergrund Transparent "Waffenbrüderschaft..."; Parade der NVA mit verschiedenen Waffengattungen auf dem Marx-Engels-Platz: u.a. Artillerietruppe mit Abwehrgeschützen; Luftabwehrraketen; selbstfahrende operativ-taktische Raketen; Panzereinheit; winkende Zuschauer; salutierende Offiziere auf der Gästetribüne; Leninbanner auf einem sowjetischen Militärfahrzeug; Parade der in der DDR stationierten sowjetischen Streitkräfte: Mot.-Schützeneinheit; Geschosswerfer-Truppe; Luftabwehrraketen; selbstfahrende operativ-taktische Raketen; winkende ausländische Gäste; Panzereinheit mit Nachfahren des legendären T 34; Politiker (s.o), Erich Honecker (Mitglied des Politbüros des ZK der SED) und Militärs auf der Tribüne

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram