DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Der Augenzeuge 1970/06

sw, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Kurzfilme, 1970

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
294
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH ("Der Augenzeuge - Die 70er Jahre") / www.spondo.de/defa

Kurzinhalt

1. Hohe Gäste aus Ungarn in der DDR (45 m)

Reportage

2. Auschwitz - Mahnung und Verpflichtung (61 m)

Schlagzeile

3. 20 Jahre Ministerium für Staatsicherheit (99 m)

Kurz berichtet

4. Besuch im DEFA-Studio für Spielfilme in Potsdam-Babelsberg (37 m)

Sport

5. Allunionslauf der sowjetischen Langläufer (30 m)

6. Eisspeedway im Moskauer Leninstadion (20 m)

Filmstab

Kamera
  • Michael Biegholdt
  • Günter Bressler
  • Siegfried Kaletka
Person, primär
  • Werner Bergmann
  • Wladimir Dolganow
  • Jenö Fock
  • Erich Honecker
  • Janos Kadar
  • Martin Kauschmann
  • Gerhard Kehl
  • Dagobert Loewenberg
  • Günter Mittag
  • Anatoli Nasedkin
  • Konstantin Ryshow
  • Ariadna Schengelaja
  • Wladimir Smirnow
  • Walter Ulbricht
  • Paul Verner
  • Olivera Vuco (Pseudonym: Olivera Katarina)
  • Konrad Wolf

Langinhalt

Vorspann siehe Der Augenzeuge 1970/01

1. Berlin/DDR, 1970 - Eine ungarische Partei- und Regierungsdelegation unter János Kádár, 1. Sekretär des Zentralkomitees der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, und Jenö Fock, Ministerpräsident der URV, traf am 28.1.1970 auf dem Berliner Ostbahnhof ein und besuchte am 29.1.1970 den VEB Werkzeugmaschinenbau "7. Oktober" in Berlin-Marzahn: János Kádár verlässt den Zug; Walter Ulbricht, 1. Sekretär des ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, begrüßt ihn; ebenso Jenö Fock; im Empfangskomitee Dr. Günter Mittag, Sekretär für Wirtschaft des ZK der SED; sie verlassen den Bahnsteig; und begeben sich vor das Bahnhofsgebäude; dort Spalier von winkenden Berlinern; Abfahrt des Limousinen-Konvois; die ungarische Delegation mit Erich Honecker, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED in einer Werkshalle des VEB Werkzeugmaschinenbaus "7. Oktober" in Berlin-Marzahn; Beifall von Arbeitern; Gespräche mit Kollegen des Betriebes (mehrfach, ohne Originalton), unter den Teilnehmern Paul Verner, Mitglied des Politbüros und 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung Berlin; Blumenstrauß für János Kádár; neben ihm Jenö Fock; den Gästen werden Produktionsprozesse erläutert (mehrfach, ohne Originalton); Jenö Fock (halbnah); zwei Seiten aus dem "Brigadetabuch des Sozialistischen Meisterbereiches ZSTZ-Montage"; János Kádár signiert eine davon; Empfang im Staatsrat mit Walter Ulbricht, János Kádár, Erich Honecker und Dr. Günter Mittag.

"Reportage"

2. Auschwitz/Polen, Son My/Südvietnam, 1939-1945, 1968 - Es mahnen die deutschen Verbrechen im Konzentrationslager Auschwitz und das Massaker amerikanischer Aggressoren am 16.3.1968 in der südvietnamesischen Gemeinde Son My: Stacheldrahtzäune des KZ Auschwitz; Eingangstor mit dem Schriftzug darüber "Arbeit macht frei" Verbrennungsanlage; Schienenstrang vor dem Eingangstrakt; Fotos von Häftlingen neben einem Zug; darunter Kinder; ausgemergelte nackte Gestalten von Jugendlichen; drei Baracken außen; und Aufnahmen von Frauen im Inneren (mehrfach); kleiner Junge; Verbrennungsöfen; defekte Lore; Leichenteile; SS-Offizier (halbnah); Leichen im Freien; SS-Soldat; neben Frauenleiche totes Baby; SS-Soldat (halbnah); Kinder in Häftlingskleidung und Nonne zwischen Stacheldrahtzäunen; Vietnamesische Kinder am Stacheldraht; Gefangene mit Bewacher; Gewehrlauf am Kopf einer Frau; zwei US-Soldaten mit vietnamesischem Kind, einer davon Gewehr im Anschlag; US-Soldaten im freien Gelände; Vietnamesin mit verletzter Frau; US-Hubschrauber in der Luft; gelandete US-Einheit; verzweifelte Vietnamesen mit Kindern; GI schießt im Gelände; viele getöteten Vietnamesen; auch Kinder (mehrfach); US-Banner mit Fotos; vietnamesische Frau hält Jungen im Arm; verzweifelte Blicke eines vietnamesischen Mädchens.

"Die Schlagzeile"

3. Berlin/DDR, 1970 - 20 Jahre Ministerium für Staatssicherheit der DDR am 8.2.1970 - der Kundschafter Martin Kauschmann, 50 Jahre, Offizier der Wehrmacht, 1958 vom BND angeworben, zur Staatssicherheit übergewechselt, und das Wachregiment "Feliks Dzierzynski". Zeitungsausschnitte: "Politisches Verbrechertums ohne Maske"; "CIA und BND gaben Auftrag zur Ausplünderung der DDR" (Mittwoch, 11. Oktober 1967); "Prozeß gegen Agenten imperialistischer Geheimdienste" u.v.a.; Pistole; Geheimversteck in einem Kästchen; Funkgerät; Lügendetektor in Aktion (mehrfach); Geheimkamera-Versteck (mehrfach); Agenten-Briefkasten; Interview des Chefredakteurs des "Augenzeuge", Dagobert Loewenberg, mit dem ehemaligen Agenten Martin Kauschmann (Originalton); Grenzsoldat, im Hintergrund der Fernsehturm; angetretenes Wachregiment "Feliks Dzierzynski" auf einem Platz; Treueschwur auf das gesenkte Banner; Soldat mit Schriftzug am Ärmel "Wach-Rgt. F. Dzierzy..."; Interview Dagobert Loewenberg mit Oberst Gerhard Kehl vom Ministerium für Staatssicherheit (Originalton - gerechte Sache des Ministeriums und Hilfe der Bevölkerung); im Hintergrund ein Tonmeister des Kurzfilmstudios bei der Aufnahme (mehrfach).

"Kurz berichtet"

4. Potsdam-Babelsberg/DDR, 1970 - Dreharbeiten zu dem neuen 70mm-DEFA-Spielfilm in Co-Produktion mit Lenfilm "Goya" in den Babelsberger Studios nach dem Roman von Lion Feuchtwanger und unter der Regie von Konrad Wolf (Uraufführung am 16.9.1971 im Berliner Filmtheater "Kosmos": Regisseur Konrad Wolf, Präsident der Akademie der Künste, neben der jugoslawischen Hauptdarstellerin der Herzogin Alba, Olivera Vuco; im Gespräch mit Kameramann Werner Bergmann (ohne Originalton);die Hauptdarstellerin in verschiedenen Posen; der sowjetische Hauptdarsteller des Goya, Donatas Banionis; Werner Bergmann (halbnah); Konrad Wolf bespricht eine Szene mit Olivera Vuco und Donatas Banionis (ohne Originalton); Konrad Wolf, Donatas Banionis und Maskenbildner vor der Kamera; die sowjetische Darstellerin Ariadna Schengelaja in der Rolle der Josepha; die beiden Kameramänner Werner Bergmann und Konstantin Ryshow bei einer Fahrtaufnahme, im Hintergrund Konrad Wolf; in der Szene agieren Donatas Banionis und Ariadna Schengelaja; Konrad Wolf demonstriert beiden seine Vorstellung; nochmalige Aufnahme.

"Sport"

5. Planernaja bei Moskau/UdSSR, 1970 - Traditioneller Allunionslauf der besten sowjetischen Skilangläufer in Planernaja bei Moskau auf einer 20 km-Strecke: Vorbereitung der Langläufer (mehrfach); Start, u.a. der Favoriten Nr. 58 - Anatoli Nasedkin; und Nr. 61 - Wladimir Dolganow; Ausschnitte aus dem Rennen; Zuschauer am Rand; Sieger Wladimir Dolganow; vor Anatoli Nasedkin mit einer halben Minute Rückstand.

6. Moskau/UdSSR, 1970 - Eisspeedway mit Fahrern aus Moskau und Leningrad im Moskauer Lenin-Stadion: Ausschnitte aus dem Rennen der Motorradfahrer bei Flutlicht; Sieger Wladimir Smirnow aus Leningrad.

Abspann siehe Der Augenzeuge 1970/01

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram