DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Der Junge und die Pferdegeige

Regie: Christl Wiemer, Farbe, Animationsfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Trickfilme, 1982

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
489
Trickart
Zeichentrick-/Flachfigurenfilm
Sonstiger Titel
Der Junge auf dem Fuchsfüllen
Anlaufdatum

Kurzinhalt (Deutsch)

Der Hirtenjunge gewinnt mit seinem Fuchsfüllen ein Pferderennen vor dem jungen Khan, aber er hat dabei sein Pferd zu Tode geritten. Der alte Hirte verflucht seinen Sohn und schickt ihn fort. Er soll keine Ruhe finden, bis er sich bewährt hat. Der Junge irrt umher und wird vom Khan verfolgt, der sich in einen schwarzen Fuchs verwandelt hat und sich für die Niederlage rächen will. Die Tochter des Wasserkhans wird die Frau des Hirtensohns. Sie hilft ihm, seinen Gegner zu besiegen. Glücklich kehren beide in die Jurte des alten Hirten zurück.

(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990)

Filmstab

Regie
  • Christl Wiemer
Drehbuch
  • Christl Wiemer
Kamera
  • Helmut Krahnert
Schnitt
  • Hanna Fürst (geb. Knieriem)
Sprecher
  • Günter (auch: Günther) Grabbert

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram