DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Der Revolver des Corporals

Regie: Rolf Losansky, 93 Min., sw, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1967

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
2533
Englischer Titel
The Corporal´s Gun
Premierendatum
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Panitz, Eberhard: "Der Revolver des Corporals", Motive einer Erzählung
Filmplakat zu "Der Revolver des Corporals"

Kurzinhalt

Kuba in den 50er Jahren zur Zeit der Batista-Diktatur. Die beiden Jungen Hilario und José wollen in die Berge zu den Rebellen, wo ihre älteren Brüder längst sind. Doch bei der Beschaffung einer Waffe fällt Hilario den Söldnern in die Hände. Ein Corporal hilft ihm, und der glaubt, in ihm seinen Bruder zu erkennen. José macht sich allein auf den Weg, während Hilario seinen Bruder sucht, um ihn auf die richtige Seite zu bringen. Er wird eingesperrt, aber wieder freigelassen. Mit dem Bruder vereinbart er einen Treffpunkt, zu dem der Corporal Waffen für die Rebellen bringen will. Als Hilario dort eintrifft, entdeckt er die Waffen, statt des Bruders aber eine Truppe von Söldnern. Man hat ihm eine Falle gestellt. Da tauchen die von José alarmierten Partisanen auf. Nach einem Feuergefecht flieht Hilario mit ihnen in die Berge, den Revolver des Bruders fest in der Hand.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Der Revolver des Corporals"

(R: Rolf Losansky, 1967) Fotograf: Alexander Schittko

 Filmstill zu "Der Revolver des Corporals"

(R: Rolf Losansky, 1967) Fotograf: Alexander Schittko

Filmstab

Regie
  • Rolf Losansky
Drehbuch
  • Rolf Losansky
  • Günter Mehnert
Kamera
  • Günter Eisinger
Schnitt
  • Anneliese Hinze-Sokoloff
Darsteller
  • Peter Donat (Hilario)
  • Heinz Tischer (José)
  • Günter Naumann (Corporal Camillo Calzado)
  • Ruth Kommerell (Mutter von José)
  • Bruno Carstens (Vater von José)
  • Sylvia Kuziemski (Schwester von José)
  • Stefan Iliev (René)
  • Carlos Cuesta (Rebell)
  • Kyryl Kowatschev (Rebell)
  • Wely Tschautschev (Rebell)
  • Günter Junghans (Roul)
  • Siegfried Hoechst (Capitan Ortiz)
  • Harald Warmbrunn (Sergeant)
  • Horst Jonischkan (Überlaufender Batista)
  • Gerhard Rachold (Junger Batista)
Szenenbild
  • Hans-Jörg Mirr
Dramaturg
  • Gudrun Rammler
Komponist
  • Karl-Ernst Sasse
Kostüm
  • Joachim Dittrich
Maske
  • Renate Gürgen
  • Bernhard Schlums
DEFA-Fotograf
  • Alexander Schittko
Sprecher
  • Rolf Ripperger

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Nella Cuba degli anni 1950, sotto la dittatura di Batista, Hilario e José vogliono raggiungere i fratelli maggiori e unirsi anche loro ai ribelli, ma nel procurarsi un'arma, Hilario cade nelle mani dei mercenari. Aiutato da un caporale, Hilario crede di riconoscere in lui su fratello. José si mette in cammino da solo, mentre Hilario cerca di convincere suo fratello a schierarsi dalla parte giusta. Fissa così un punto d'incontro, dove il caporale porterà delle armi per i ribelli. Ma arrivando sul luogo, scoprirà di essere caduto nella trappola dei mercenari. Per fortuna José ha chiamato in aiuto i partigiani. Dopo uno scontro a fuoco, Hilario scappa con loro in montagna, tenendo il revolver del fratello in mano. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram