DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Der Schwur von Rabenhorst

Regie: Hans Kratzert, 81 Min., Farbe, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1986

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2245
Englischer Titel
The Oath Of Rabenhorst
Premierendatum
Anlaufdatum
Filmplakat zu "Der Schwur von Rabenhorst"

Kurzinhalt (Deutsch)

1949 gründen die Umsiedlerkinder Thomas und Renate mit dem Sohn des neuen Sägewerks-Direktors Ernst in einem Dorf in der Altmark den "Bund der Gerechten". Störtebeker ist ihr Vorbild, sie wollen den Reichen nehmen und den Armen geben. Das Umsiedlerkind Marlies bekommt zwei Kaninchen, der Neulehrer eine geklaute Wolldecke. Bei den Erwachsenen stoßen ihre gutgemeinten Aktionen jedoch nicht auf Gegenliebe, und als der Lehrer Mathies eine Pioniergruppe ins Leben ruft, wechseln Thomas und Renate über. Ernst ist enttäuscht, handelt auf eigene Faust weiter. Aus der Dorfchronik erfahren die Pioniere, daß die Bruchwiesen, die sich der reiche Bauer Mehrin unter den Nagel gerissen hat, Gemeineigentum sind. Sie bauen dort einen Spielplatz. Eines Nachts geht der Spielplatz in Flammen auf. Ernst schließt sich den Pionieren bei der Tätersuche an.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Der Schwur von Rabenhorst"

(R: Hans Kratzert, 1986) Fotografin: Christa Köfer

Filmstill zu "Der Schwur von Rabenhorst"

(R: Hans Kratzert, 1986) Fotografin: Christa Köfer

Filmstab

Regie
  • Hans Kratzert
Drehbuch
  • Hans Kratzert
Kamera
  • Wolfgang Braumann
Schnitt
  • Helga Krause
  • Carola Schäfer
Darsteller
  • Sven Haverland (Thomas)
  • Nadine Franke (Renate)
  • Thomas Schimanke (Ernst)
  • Axel Rölleke (Willi)
  • Andreas Buhl (Bodo)
  • Stefan Bölke (Kurt)
  • Christian Richter (Fritz)
  • Michael Schalinski (Norbert)
  • Mirjam Sachadä (Marlies)
  • René Kade (Horst)
  • Björn Schweigert (Jörg)
  • Andreas Hohensee (Dieter)
  • Andrea Natho (Elke)
  • Andreas Witte (Günter)
  • Barbara Schnitzler (Thomas' Mutter)
  • Marc Hetterle (Lehrer Mathies)
  • Manfred Gorr (Ernsts Vater)
  • Ruth Kommerell (Thomas' Großmutter)
  • Antje Lindemann (Rosemarie)
  • Horst Rehberg (Bürgermeister Kunzendorf)
  • Jürgen Zartmann (Walter Mehrin)
  • Wolfgang Greese (Pfarrer)
  • Wolfgang Winkler (Schmied Krösch)
  • Jörg Gerhard Bundschuh (Bertram)
  • Heinrich Schmidt (Rammlow)
  • Klaus Nietz (Thomas - erwachsen)
  • Petra Gorr (Frau Weise)
  • Brigitte Möring (Frau Runge)
  • Roland Kuchenbuch (Bauer König)
  • Peter Pauli (Runge)
  • Günter Schubert (Händler)
  • Klaus Schönberg (Arbeiter Reich)
  • Uwe Geyer (Volkspolizist)
  • Theresia Wider (Eine Frau)
  • Ilse Bastubbe (Eine Frau)
  • Sina Fiedler (Krankenschwester)
  • Gert Melzer (Bauer)
  • Antje Bemm (Freundin von Lehrer Mathies)
Regieassistenz
  • Matthias Schubert
  • Eva Jobst
Kameraassistenz
  • Christa Köfer
  • Andreas Walle
Szenarium
  • Gudrun Deubener
Szenenbild
  • Erich Krüllke
Dramaturgie
  • Thea Richter
Musik
  • Gunther Erdmann
Ton
  • Gerhard Ribbeck
  • Hans-Henning Thölert
Kostüm
  • Barbara Braumann (geb. Müller)
Maske
  • Klaus Friedrich
  • Ulla Funk
Requisite
  • Hans-Joachim Bauer
  • Norbert Frey
Produktionsleitung
  • Uwe (auch: Werner-Uwe) Kraft
Aufnahmeleitung
  • Fritz Frost
  • Michael Boden
DEFA-Fotograf
  • Christa Köfer

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Nel 1949 Thomas e Renate, figli di genitori trasferiti nella Altmark, fondano assieme al figlio del nuovo direttore della segheria Ernst "L'Alleanza dei buoni". Seguendo l'esempio di Störtebeker vogliono togliere ai ricchi per dare ai poveri. A Marlies regalano due congili, al nuovo insegnante un copera di lana rubata. Benchè agiscano con le migliori intenzioni, i bambini incontrano la disapprovazione degli adulti. Thomas e Renate lasciano l'alleanza, per entrare nel nuovo gruppo dei pionieri, costituito dall'insegnante Mathies. Deluso, Ernst decide di agire da solo. Dal gazzettino locale i pionieri apprendono che i giardini rilevati dal ricco contadino Mehri, appartengono in realtà alla comunità e decidono di costruirvi un parco giochi. Quando, una notte, il parco va in fiamme, Ernst si unisce ai pionieri per scovare il colpevole. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram