DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Der verlorene Ball

Regie: Kurt Weiler, 21 Min., fa, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1958 - 1959

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
700
Englischer Titel
The Lost Ball
Premierendatum
Anlaufdatum

Kurzinhalt

Ein schöner bunter Ball, von einem Mädchen im Kindergarten gemalt, wird plötzlich lebendig. Er hüpft der Kleinen entgegen, und freudig nimmt sie ihn mit zum Spielplatz. Den anderen Kindern gefällt der Ball ebenso, und alle wollen mit ihm spielen. Das Mädchen möchte ihn aber nur für sich und versteckt ihn. Die Kinder sind traurig und glauben, er sei verlorengegangen. Als sie das Mädchen später allein mit ihm spielen sehen, wenden sie sich enttäuscht ab. Und die Kleine stellt fest, daß es keinen Spaß macht, allein zu spielen, auch wenn der Ball noch so schön ist.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstab

Regie
  • Kurt Weiler
Drehbuch
  • Wera Küchenmeister
  • Claus Küchenmeister
Kamera
  • Götz Neumann
Schnitt
  • Ursula Zweig
Darsteller
  • Erika Dunkelmann (Kindergärtnerin)
  • Uschi Wenzke (Mädchen mit dem Ball)
  • Stefan Schappo (Der Kleinste)
Regieassistenz/ Co-Regie
  • Gisela Kurtzwig
Kameraassistent
  • Peter Süring
Szenenbild
  • Hans Poppe
Dramaturg
  • Margot Beichler
Komponist
  • Kurt Schwaen
Ton
  • Peter Foerster
Kostüm
  • Marianne Schmidt
Maske
  • Bernhard Kalisch
Produktionsleitung
  • Anni von Zieten
DEFA-Fotograf
  • Hannes Schneider

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Il pallone variopinto, disegnato da una bambina all'asilo, d'un tratto s'anima, rimbalzando in contro alla piccola che, felice, lo porta con sé al parco giochi. Il pallone piace anche agli altri bambini e tutti vogliono giocarci. La bambina, però, volendolo tutto per sé, lo nasconde. I bambini sono tristi e credono che il pallone sia andato perso, ma quando vedono la bimba giocarci da sola, si allontanano da lei, delusi. E la piccola deve ammettere che non c'è divertimento a giocare da soli, anche quando il pallone è molto bello. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram