Filmdatenbank

Zurück

Die Geschichte von den fünf Brüdern

Regie: Kurt Weiler, Farbe, Animationsfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Trickfilme, 1957

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
353
Trickart
Puppentrickfilm
Sonstiger Titel
Das Märchen von den fünf Brüdern; Die fünf Brüder
Anlaufdatum

Kurzinhalt (Deutsch)

Fünf Hasenbrüder bauen einen Wagen, doch nicht alle sind recht bei der Sache. Drei Hasen hat das Reisefieber gepackt. Sie ziehen in die Ferne. Sie mißachten den guten Rat eines Pilzes und marschieren geradewegs in die Fänge eines Fuchses. Der sperrt sie in seinen Bau und rollt einen großen Stein vor den Ausgang. Vergeblich versuchen die drei Häschen sich zu befreien. Es gelingt ihnen jedoch, den Fuchs zu überlisten und ihre zwei Brüder zu Hilfe zu rufen. Gemeinsam haben sie die Kraft den Höhleneingang zu öffnen und sich zu befreien. Die fünf Hasenbrüder gehen nach Hause und bauen zusammen ihren Wagen fertig.

(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990)

Filmstab

Regie
  • Kurt Weiler
Drehbuch
  • Kurt Weiler
Kamera
  • Erich Günther
Schnitt
  • Wera Cleve
Szenarium
  • Hanna Weiler
Szenenbild
  • Ursula Höing
Dramaturgie
  • Erhard Mai
Musik
  • Guido Masanetz
Ton
  • Horst Philipp
Produktionsleitung
  • Rudolf Urban
Gestaltung
  • Ursula Höing (Puppengestaltung)
Animation
  • Kurt Weiler (Puppenführung)
  • Robert Pfützner (Puppenführung)
Sprecher
  • Kinderstimme
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram