DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Die Kraniche fliegen im Keil

Regie: Günter Jordan, 38 Min., fa, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1977

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
1040
Sonstiger Titel
Pioniergeburtstag; Die Kraniche ziehen im Keil

Kurzinhalt

Dieser Farb-Dokumentarfilm zum 30. Jahrestag der Gründung der Pionierorganisation begleitet Pioniere aus einer 7. Klasse einige Wochen im Alltag, in der Schule, aber auch bei ihren Pionieraktivitäten: Wahl eines Pionier-Gruppenrates; Organisation und Umsetzung einer Gedanken-Expedition mit abschließenden Mannschaftsbewertungen; Pionier-Fußballspiel; Bereitschaft älteren und schwächeren Menschen zu helfen, getreu des Pioniergelöbnisses: "Ernst Thälmann ist unser Vorbild. Als Thälmann-Pionier gelobe ich, so zu leben, zu lernen und zu kämpfen, wie es Ernst Thälmann lehrt, getreu unserem Gruß bin ich: Für Frieden und Sozialismus immer bereit".

Filmstab

Regie
  • Günter Jordan
Drehbuch
  • Günter Jordan
Kamera
  • Manfred Gronau
Kameraassistent
  • Herbert Hannapp
Komponist
  • Franz Bartzsch
  • Kurt Demmler
Ton
  • Jochen Huschenbett
  • Hans-Jürgen Mittag
Produktionsleitung
  • Karlheinz Haarnagell
Redakteur
  • Karin Mosch
Person, primär
  • Jürgen Croy
  • Peter Dieckmann
  • Heike Schneider
Person, sekundär
  • Bruno Kühn
  • Wladimir Iljitsch Lenin
  • Ernst Thälmann

Langinhalt

0:00:00

Kinder gehen mit Schultaschen und Fahrrädern durch ein Waldstück (halbtotal) (O-Ton). Einblendung: "Ein Film des DEFA-Studios für Dokumentarfilme DDR 1978. Lied: Kurt Demmler und Franz Bartzsch. Kamera: Manfred Gronau. Kameraassistenz: Herbert Hannapp. Beleuchtung: Gerhard Straube und Helmut Trill. Ton: Jochen Huschenbett und Hans-Jürgen Mittag. Montage: Dieter Körner. Redaktion: Karin Mosch. Produktionsleitung: Karlheinz Haarnagell. Buch und Regie: Günter Jordan. "Die Kraniche fliegen im Keil". Überblendung

0:01:00

Blick auf fliegende Kraniche am Abendhimmel (total). Auf das Lied "Die Kraniche fliegen im Keil..." werden unterlegt: Schwenk über eine Überlandleitung und den fliegenden Kranichen im Abendlicht (halbtotal). Blick (von unten) auf einen fliegenden Kranichschwarm in V-Form vor Wolken (halbtotal). Kraniche beim Landeanflug auf Baumwipfel und Wiesen (halbtotal). Landende Kraniche auf der Wiese (halbtotal). Liedende.

0:02:48

Junge verteilt Lollipops in einer Schulklasse (O-Ton) "Hoch sollst du leben.... hast du auch was gekriegt... einen schönen Lollipop...". Schwenk über den Jungen bei der Verteilung (halbnah). Das Geburtstagskind legt einen Lollipop auf einen Schultisch (halbnah). Schüler (halbnah) (O-Ton) "Seid mal ein bisschen ruhig... lass doch mal den Mund offen damit du dich äußern kannst". Geburtstagskind (nah) (O-Ton) "Na ja, vielleicht diesen Tag der Freundlichkeit zwischen Jungen und Mädchen in unserer Klasse... alle Jungens nehmen die Mädchen weil sie Kavalier sind und...". Mädchen und Jungen in der Klasse lachen und reden dazwischen (halbtotal) (O-Ton). Schüler äußern sich dazu: Junge (halbnah) (O-Ton) "Du verlangst ganz schön viel von uns...". Mädchen (halbnah) (O-Ton) "Ja, ich denk wenn er sich das wünscht..., er hatte ja einen Wunsch offen, dann müssen wir Thomas den Wunsch auch erfüllen". Junge mit Lolli in der Hand (nah) (O-Ton) "Muss aber auch unser Vorbild sein". Mädchen, lutschend am Lolli (halbnah) (O-Ton) "Dann bin ich ja mal gespannt was das heute für ein Tag wird".

0:04:06

Verschiedene Einstellungen der Jungen und Mädchen in einigen Unterrichtsfächern (halbnah und halbtotal). Gespräche zwischen den Schülern in der Klasse (halbnah). Pausenaktivitäten auf dem Schulhof (halbtotal). Schüler läßt sich von der Schaukel hoch katapultieren (halbtotal). Szenen aus dem Schwimmunterricht (halbnah). Mädchen in Badeanzügen zerren einige Jungen zum Wasser und stoßen sie in das Schwimmbecken (halbtotal). Mädchen und Jungen lackieren die Eisenstangen von Turngeräten auf dem Schulplatz (halbnah). Blick auf die Turngeräte im Freien und auf das Schulgebäude (halbtotal). Mädchen bei Lackierarbeiten (halbnah).

0:05:35

Mädchen der Oberstufe tragen ein großes Schild mit einer durchstrichenen Bombe durch den Ort (Schwenk, halbtotal). Jugendgruppe besteigt einen Aussichtsturm (halbtotal). Jugendliche bestaunen die Aussicht von der Turmspitze (halbnah). Schwenk (von oben) über die Jugendgruppe mit dem schönen Blick auf den gesamten Ort (halbtotal). Thomas im Klassenraum (halbnah) (O-Ton) "Ich bin dafür, dass der neu gewählte Gruppenrat vorne Aufstellung nimmt". Pionier Thomas mit rotem Halstuch steht auf (halbtotal). 7 Pioniere kommen an die Tafel und werden von Thomas noch einmal vorgestellt und einzeln beglückwünscht zur Wahl (halbtotal) (O-Ton). Beifall in der Klasse (Rückwärtszoom) von der gewählten Gruppe (O-Ton).

0:07:45

Thomas und die neu gewählten Pioniere setzen sich an den Tisch vor der Schultafel (halbtotal). Thomas am Mikrofon (halbtotal) (O-Ton) "Damit ist der neue Gruppenrat gewählt worden. Pioniere, Achtung". Alle stehen auf (halbtotal) und Thomas sagt im O-Ton "Ich beende unsere heutige Gruppenratswahl mit dem Gruß: Frieden und Sozialismus, seid bereit". Alle heben den rechten Arm und rufen "Immer bereit". Thomas (O-Ton) "Und nun singen wir das Lied unserer Heimat, drei, vier...".

0:08:15

Jungen und Mädchen lassen auf dem Feld einen Papierdrachen steigen (halbtotal). Abgestürzter Drachen wird repariert (halbnah). Die Kinder auf dem Feld mit Papierdrachen im Abendlicht (total). Kamera verfolgt selbst gebastelte und gekaufte Drachen in der Luft (halbnah). Windmühle im Abendlicht (halbtotal). Schwimmende Enten und Schwäne auf einem Teich (halbtotal). Herbstliche Wald- und Straßeneinstellungen (halbtotal). Schwenk über Pferde auf einer Koppel (halbtotal). Schäfer mit seiner fressenden Schafherde auf einer Wiese (halbtotal). Kamera verfolgt fliegende Kraniche am Himmel (halbtotal).

0:10:08

Pioniere bei einer Besprechung vor Bildern von Ernst Thälmann und Lenin (halbtotal) (O-Ton) von Jörg. "In diesem Schuljahr haben wir uns etwas neues ausgedacht, und zwar eine Expedition in Gedanken, jeder Schüler ist Kommandant in der Klasse und wählt sich im geheimen zu Hause eine Mannschaft aus, die ungefähr 7 bis 8 Mann beträgt und die gemischt sein soll, wo ihr denkt, dass sie seine Freunde sind, dass sie bestimmte Eigenschaften haben, Interessengebiete, Vermögen an Kenntnissen, diese wählt er sich dann in seine Mannschaft und dann geht eben die Expedition los, zum Beispiel nach dem Mond, zur Tiefsee, zur Wüste, auf den Mount Blanc oder Mars, ganz egal wohin, und auf dieser Expedition... schreibt der Kommandant sein Tagebuch von den Vorgängen die an diesen Tagen der Expedition stattfinden". Eingeblendet zum Vortrag von Thomas: Schülergruppe am Tisch (halbnah). Thomas neben einer älteren Pionier-Gruppenleiterin (halbnah). Gesichter von Pionieren (nah). Pioniergruppenleiterin (halbnah) (O-Ton) "Ja Jörg, Du willst jetzt sicher noch einmal den Pionieren der 4. Klasse erklären, was für einen Sinn die ganze Sache hat, was ihr Euch dabei gedacht habt". Jörg (halbnah) (O-Ton) "...wir haben uns dabei gedacht das einige Pioniere und unsere unserer Klasse in mehreren Tagebüchern vorkommen...". Rückwärtszoom auf die Pionierin Katrin (halbnah) (O-Ton) "...andererseits wird es bestimmt auch Pioniere geben die nicht in einer Mannschaft angenommen werden, die an Land zurück bleiben und die dann sicher enttäuscht sind das sie nicht mitwirken können". Gruppenleiterin (nah) (O-Ton) "Ja, wenn das nun so ist wie Katrin uns das eben dargestellt hat, Jörg, dann zeigt sich in eurer Pioniergruppe, das einige Pioniere abseits stehen und das ihr noch gar kein richtiges Kollektiv seid". Jörg (halbnah) (O-Ton) "Ja, das ist ja gerade der Sinn dieses Spiels, wir wollen das ja eben feststellen um diese Pioniere in unserer Klasse einbeziehen, keiner darf in einem Thälmann-Pionierkollektiv abseits stehen, denn wir machen ja jeden Tag eine Expedition und da brauchen wir alle Eigenschaften der Schüler auch von schwachen, auch das Köpfchen, denn es gibt ja immer wieder Hürden zu überspringen wo wir alle brauchen...".

0:12:05

Enten auf einem See putzen sich (halbnah) (O-Ton). Pioniergruppen rudern mit Holzbooten auf dem See (halbtotal). Mitfahrt im Boot und Landung am Ufer des Sees (halbtotal) (O-Ton). Blick auf die eintreffenden Boote mit den Pionieren vom Ufer aus gesehen (halbtotal) (O-Ton). Pioniere sichern die Boote mit Seilen an Bäumen (halbnah). Limonadenfaß wird aus einem Boot an Land getragen (halbnah). Pioniere am Ufer des Sees laufen umher (halbnah) (O-Ton) "Also, alles hört auf mein Kommando...jawohl Kapitän...". Decken werden am Ufer ausgebreitet und die Pioniergruppen setzten sich (halbtotal) (O-Ton). Fahraufnahme auf dem See und an der sitzenden Pioniergruppe im Uferbereich vorbei (halbtotal). Jörg (halbnah) (O-Ton) "Also wir wollen anfangen unsere Tagebücher und Wortbücher und all das was sonst so geschrieben haben vorzulesen...unsere Schriftführerin wird aufschreiben die Mannschaften, die die Schüler zusammen gestellt haben und was sie sind, anfangen tut Heike Schneider".

0:13:10

Heike (halbnah) (O-Ton) "Das Schiff mit dem wir die Antarktis erforschen wollen liegt im Rostocker Hafen und heißt "Magdeburg", um 12 Uhr wollen wir auslaufen....". Die Pioniere um Heike herum hören aufmerksam zu (halbnah) (O-Ton). Ein Pionierjunge liest aus seinem Tagebuch vor (halbnah) (O-Ton) "Wir starteten am 3. Mai 1977 mit dem Raumschiff "Cäsar IX" um den noch recht unbekannten Planeten Uranus weiter zu erforschen, es ist 11:36 Uhr MEZ...". Eingeblendet wird der Start einer russischen Weltraumrakete (halbtotal), Ausflug eines Kosmonauten im Weltall bei Wartungsarbeiten am Raumschiff (halbtotal). Der Pionier erzählt weiter "...unser Raumschiff jagt mit riesiger Geschwindigkeiten auf den Planeten zu, ob wir auf dem Planeten zerschellen ?". Die Kindergruppe um den Erzählenden herum (halbtotal) (O-Ton).

0:15:37

Ein anderer Pionier liest aus seinem Wortbuch vor (halbnah) (O-Ton) "...wir verabredeten uns auf dem Flugplatz um 19:30 Uhr...unsere Aufgabe besteht darin das wir unterirdische Seen suchen und genau über diese berichten sollten...die Seen sind sehr wertvoll da die Einwohner wenig Wasser haben..., dies war unser erster Tag in der lybischen Wüste". Schwenk über die Gesichter der Pioniergruppe (halbnah). Zoom auf zwei Jungen am Seeufer (halbtotal). Kinder versuchen mit kleinen Netzen Wasserflöhe zu fangen (halbnah) (O-Ton). Jungen halten ihren Fang in transparenten Plastikbeuteln hoch (halbnah) (O-Ton). Fahraufnahme: Jungen fahren mit ihren Rädern auf der Landstraße (halbtotal). Ein Junge ruft während der Fahrt (halbtotal) (O-Ton) "Andreas, nicht so schnell, wie soll ich denn da mitkommen, Du bist vielleicht ein Kanaille...so was nennt sich Freund...für Dich fall ich fast ins Wasser und Du fährst mir auch noch davon..". Andreas hält auf der Landstraße und beide diskutieren wie man gemeinsam radeln kann ohne den anderen zu quälen (halbtotal) (O-Ton).

0:19:08

Pionierin liest aus ihrem Tagebuch vor (halbtotal) (O-Ton) "Erster Tag, unsere Richtung Südwest, Geschwindigkeit 15 Knoten und die Windstärke vier, das Thermometer zeigt 9 Grad Celsius, Stimmung der Mannschaft ist sehr gut, alle sind auf ihren Plätzen...". Eingeblendet wird dazu ein Zweimaster unter vollen Segeln auf dem Meer (halbtotal). Schwenk vom Kapitän am Ruder auf die Segel am Masten (halbtotal). Blick auf die Pioniergruppe Ufer des Sees (halbtotal). Ein Mädchen erzählt (halbnah) (O-Ton) "...der Montag verlief ordnungsgemäß, nur die beiden Köche Schwierigkeiten den Proviant unterzubringen, Thomas stellte das Trinkwasser in meine Kajüte, er kann bestimmt die Küche nicht von einen Zimmer unterscheiden...". Schwenk über die zuhörenden und essenden Pionier (halbtotal). Lachende Gesichter der Mädchen (nah) (O-Ton).

0:20:32

Pioniergruppe in Trainingsanzügen mit DDR-Symbol auf der Brust auf dem Fußballplatz (halbnah). Kommentar eines Pioniers: "Hoffentlich klappt es diesmal mit dem Spiel, nicht das jeder auf dem Platz macht was er will, das wir eine Mannschaft sind...". Torwart beobachtet die Spielzüge der Gegner (halbnah). Zwei Spieler versuchen sich auszutricksen im Lauf (halbnah). Im Off: "...ran...angreifen, nicht so zimperlich...nimm ihm doch den Ball ab, der ganze Sturm steht frei...oh...nicht zu fassen...". Blick auf das Spielfeld (halbtotal). Verschiedene Spielzüge (mit Schwenk und Zoom, halbtotal). Beide Torwärter werden eingeblendet (halbnah). Spieler schießt aufs Tor und der Torwart fängt den Ball (halbtotal). Zeitlupeneinstellung des springenden Nationaltorwarts Jürgen Croy (halbtotal). Schwenk über die spielenden Mannschaften (halbtotal). Die rote Mannschaft erzielt das erste Tor (halbtotal) (O-Ton). Der geschlagene Torwart Jürgen Croy gibt dem Torschützen Ratschläge (halbnah) (O-Ton) "Ich hab doch immer gesagt, zum Fußballspielen gehört nicht nur eine gute Technik und Kondition, sondern auch ein bißchen Phantasie, und euer Spiel was ihr jetzt gemacht habt, Mannschaftsspiel, das zeigt schon eine ganze Menge von dem...weiter so, ich glaube ihr seid auf dem besten Weg". Das Spiel wird nach der Gesprächseinlage fortgesetzt (halbtotal).

0:22:45

Ein weitere Pionierin liest ihre Tagebucheintragungen vor (halbtotal. Zoom) (O-Ton) "Wir sind einen Tag auf Reisen, heute ereignete sich etwas seltsames, wir fuhren mit unserem Schiff auf der Ostsee, plötzlich fiel jemand über Bord, es war unser Finanzministerin Astrid. Sie schrie wie am Spieß, Jörg sprang als erster gleich hinterher um sie zu retten...". Ein Mädchen mit Zöpfen (halbnah) liest vor (O-Ton) "...überall wimmelte es von Pinguinen, warum, na ja, wir sind gerade zur Paarungszeit gekommen...". Eingeblendet wird eine Pinguingruppe mit ihren Jungen (halbnah). Pinguine in der Antarktis marschieren durch die Eislandschaft (halbtotal). Mädchen erzählt weiter (halbnah) (O-Ton) "...als wir endlich die Brutplätze der Pinguine hinter uns gelassen hatten...sahen wir in einer Mulde einen kleinen Pingiun, die Eltern mußten ihn wohl verlassen haben...".

0:24:21

Pioniere sitzen auf einem Baum (halbtotal) (O-Ton) Mädchen spricht "Ja, warum wir hier sind das wißt ihr ja, das wir uns über "Timm und seinen Trupp" unterhalten wollen, weil das mein Lieblingsbuch ist. Wer kennt denn von euch den Film oder das Buch? Ihr drei nicht, na ja, dann wollte ich euch mal was davon erzählen". Mädchen mit Zöpfen schlägt auf dem Baum das Buch auf uns liest (halbnah) (O-Ton) "Timm und sein Trupp sind sehr früh aufgestanden und da sind sie auf einen Hof gekommen wo eine alte Frau, das war die Milchfrau, wohnt und diese Frau hat so einen Wassertrog gehabt und sie mußte eben früh aufstehen und diese schweren Lasten immer zu diesem Trog tragen...". Eingeblendet zur Erzählung werden: Bäuerin treibt eine Kuh über den Weg (halbtotal). Jungen tragen kleine Eimer voller Wasser und füllen es in den großen Trog (halbtotal). Jungen schöpfen Wasser aus einem Brunnen (halbtotal). Alte Frau kommt mit zwei Eimern voller Wasser und füllt diese in den Trog, dieser läuft aber über (halbnah). Pioniere auf und unter dem Baum diskutieren über diese Geschichte (halbnah) (O-Ton). Mädchen im Off: "Und an wen denken Tim und seine Truppe zuerst...an Alte und Kranke...richtig...und an sich denken sie erst zuletzt". Gesichter der Jungen und Mädchen am Baum (nah) (O-Ton). Mädchen erzählt weiter aus dem Buch und versucht mit den Pionieren eine Diskussion zu beginnen und eine Meinungsbildung zu erreichen (halbnah) (O-Ton).

0:26:55

Vorbeifahrt an der Pioniergruppe am Seeufer (halbtotal). Im Off: "Wollen wir nicht einmal eine Zwischenauswertung machen?" Junge ruft: "Was ist den jetzt Sache mit den Mannschaften?". Mädchen vor dem Pionier-Gruppenleiter verkündet die Auswertung (halbnah) (O-Ton) "Es gibt Pioniere die in den Mannschaften sehr oft genommen werden, aber es gibt auch Pioniere die nicht oft in den Mannschaften gewählt werden, so zum Beispiel Juliane die gar nicht genannt wurde, Peter Dieckmann der dreimal genannt wurde, Jörg und Frank die jeweils zweimal genannt wurden". Peter (halbnah) (O-Ton) "Mich überrascht eigentlich das ich sehr viel in diesen Exkursionen vorkomme, was ich nicht erwartet hatte". Mädchen (nah) (O-Ton) "Also ich war erstaunt das ich einige male bei einer Funktion als Funker in den Exkursionen vorgekommen bin". Junge (halbnah) (O-Ton) "Ich finde das vielleicht die Mitglieder der vielen Mannschaften nicht kritisch genug betrachtet wurden". Junge (nah) (O-Ton) "Einige haben fast gar keine Freunde in unserer Klasse...". Frage im Off: "Und suchen sie auch keine?" Junge "Einige suchen nicht und andere wollen ganz gerne, aber da wollen eben die die sie als Freunde haben nicht mitmachen". Junge (halbnah) (O-Ton) "Also wie Peter zum Beispiel, der spielt mit einer anderen Klasse Fußball und er...wir existieren für ihn bestimmt gar nicht, also er spielt lieber mit anderen Fußball, das zeigt mir richtig das er sich gar nicht mit uns abgeben will, der steht eben abseits der Klasse. Ich finde das man ihn eben in unserem Klassenkollektiv richtig aufnehmen sollte". Jörg (halbnah) (O-Ton) "Es kann natürlich auch so sein das es eben in eurer Klasse auch Aufgaben zu erfüllen sind und das eben wenn dieser Pionier einen Freund haben will dem wird dann manchmal diese Aufgabe übertragen und dann sagt er vielleicht manchmal ich will nicht, ich kann nicht, und da will er dann wahrscheinlich auch keiner als Freund haben weil er dann denkt der ist unzuverlässig, der macht eben nichts wenn mal eine unehrliche Situation ist, der läßt ihn dann im Stich, weil er selber was machen will". Blonder Junge (nah) (O-Ton) "Mir fällt auf das die Lehrer die schlechteren Schüler zu wenig beachten und die guten Schüler zu schnell ran nehmen...wenn ich ein Beispiel nennen darf hier, mit Peter, wenn sich da Jörg oder andere gute Schüler melden, das gar nicht Peter von den Lehrern genannt wird, also aufgefordert wird, weil sie denken der weiß es sowieso nie". Mädchen (halbnah) (O-Ton) "Erstens müßten sie kameradschaftlicher sein und zweitens wir müßten ihnen auch helfen...".

0:29:26

Blick in die Schulklasse der Pioniere während des Mathematikunterrichts (halbtotal). Im Off hört man den Lehrer: "Wir wollen die Ziffernfolge nennen, Frank". Frank steht auf und antwortet (halbtotal) (O-Ton) "Die Ziffern lauten 9 Punkt 6". Im Off der Lehrer: "Ich habe was anderes heraus bekommen, wie ist eure Meinung?": Zoom auf das Gesicht von Peter der, den Kopf haltend, aus dem Schulfenster schaut (halbnah). Schwenk über die Schülergesichter (halbnah). Schüler arbeiten mit ihren Rechenschiebern (halbnah). Gesicht des träumenden Peter (nah). Eingeblendet wird dazu: unscharfe Aufnahmen eines Schornsteinfegers auf dem Kamin eines Hauses (halbtotal), Frau nimmt die gelüfteten Bettbezüge von der Fensterbank (halbtotal). Lehrer im Off: "Peter, nenne bitte die exakte Ziffernfolge". Peter steht auf und antwortet nicht (halbnah). Lehrer (halbnah) (O-Ton) "Peter, das kannst Du nicht, Du hast bestimmt geträumt mein lieber. Sag mal Peter, Du mußt doch ein wenig aufpassen in der Stunde". Peter schaut stehend etwas verzweifelt umher (halbnah). Lehrer kritisiert und kommentiert Peters Verhalten (halbnah) (O-Ton). Peter setzt sich hin und lächelt verlegen (halbnah). Blick in den Schulraum mit großem Rechenschieber an der Tafel und den aktiven Schülern (halbtotal) (O-Ton).

0:31:43

Pausenzeichen ertönt und die Schüler spielen auf dem Schulhof (Blick von oben, halbtotal). Kinder werden angefeuert von ihren Schulkameraden ein Huckepack-Wettbewerb auf dem Schulhof abzuhalten (halbtotal) (O-Ton). Tobende und schreiende Schulkinder auf dem Hof (halbtotal). Peter steht und läuft immer allein auf dem Hof (halbnah). Kameraden rufen "Peter, komm hierher, hier ist doch was los". Kameraden nehmen ihn ihn die Mitte und reden mit ihm (halbnah, Schwenk). Peter wird angenommen und beteiligt sich an den Schulhofspielen der Gruppen (halbtotal) (O-Ton). Das Huckepack-Spiel bereitet Peter und seinen Schulkameraden viel Spaß (Schwenk, halbnah).

0:33:11

Unter das Lied "Die Kraniche fliegen im Keil, so trotzen sie besser den Winden. So teilen sie besser die Kräfte, weil Die Stärkeren fliegen im vorderen Teil, und die Schwachen, die fliegen hinten...." werden folgende Szenen gelegt: Pioniergruppe vor einem Lagerfeuer am Seeufer (Fahraufnahme, halbtotal). Pioniere grillen Kartoffeln am Lagerfeuer (halbnah). Heiße Kartoffeln werden verspeist (halbnah). Pioniergruppe im Abendlicht vor dem Lagerfeuer (halbtotal). Lange Stöcke mit Kartoffeln auf der Spitze werden in die Glut gehalten (halbtotal). Limonade wird aus dem Aluminiumfaß abgezapft und getrunken (halbnah). Pioniere versuchen die heißen und verkohlten Kartoffen zu essen (halbnah). Rückwärtszoom (Blick von oben) von der Pioniergruppe am Seeufer auf das Schulgebäude der Ortschaft (halbtotal).

0:35:03

Pionierversammlung vor dem Schulgebäude mit Fahnen und Blumensträußen (halbtotal). Pioniere legen am Gedenkstein "Bruno Kühn - Pionierleiter, Antifaschist und Widerstandskämpfer" Blumensträuße nieder (halbtotal). Gesichter von Pionieren im stillen Gedenken (halbnah). Zoom auf die Schrift des Gedenksteins "Bruno Kühn" (halbnah). Pioniere heben den rechten Arm zum Pioniergruß (halbnah). Junge Pioniere bekommen das rote Halstuch umgelegt (halbnah). Rückwärtszoom vom Gedenkstein auf die gesamte Pionierversammlung (halbtotal). Kraniche fliegen vorbei (Schwenk, halbtotal). Luftaufnahme der Pioniere am Gedenkstein, dem See, dem Schulgebäude und der Ortschaft (halbtotal). Blick (von unten) auf die Kraniche die in V-Form fliegen (halbtotal). Flugaufnahme von der Burganlage und dem Aussichtsturm sowie der Ortschaft (halbtotal). Fliegende Kraniche am Himmel und Flugaufnahmen des Ortes wechseln sich ab (halbtotal). Ende des Liedes "Die Kraniche fliegen im Keil...".

0:37:25 ENDE

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram