DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Drei Mädchen im Endspiel

Regie: Kurt Jung-Alsen, 72 Min., Schwarz-Weiß, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1955

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2048
Sonstiger Titel
11 : 1
Englischer Titel
Three Girls In The Final
Premierendatum
Anlaufdatum
Filmplakat zu "Drei Mädchen im Endspiel"

Kurzinhalt (Deutsch)

Mit der Fußballmannschaft der BSG (Betriebssport-Gemeinschaft) Hartenfels geht es abwärts. Neue Trainingsmethoden - nach wissenschaftlichen Erkenntnissen - müssen her, meint Paul Schmidt. Doch damit stößt er beim Stürmer-Star Wieland auf Granit, dessen Freunde natürlich zu ihm halten. Also beschließt die Wassersportlerin Ruth, stellvertretende Vorsitzende der BSG, die Lage mit weiblicher List zum besseren zu wenden. Sie und ihre Freundinnen Lilo und Uschi wollen die Widerspenstigen "bearbeiten". Am Ende gibt es dann tatsächlich einen Sieg - auf dem Sportplatz - und zwei glückliche Paare.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Drei Mädchen im Endspiel"

(R: Kurt Jung-Alsen, 1955) Fotograf: Kurt Schütt

Filmstill zu "Drei Mädchen im Endspiel"

(R: Kurt Jung-Alsen, 1955) Fotograf: Kurt Schütt

Filmstab

Regie
  • Kurt Jung-Alsen
Drehbuch
  • Hanns Schuster
  • Wolfgang Luderer
Kamera
  • Günter Eisinger
Schnitt
  • Marianne Karras
Darsteller
  • Horst Naumann (Werner Wieland)
  • Jochen Thomas (Willi Keil)
  • Rolf Ludwig (Max Moor)
  • Albert Hetterle (Paul Schmidt)
  • Rudolf Ulrich (Erich Lange)
  • Paul Pfingst (Hanne Krüger)
  • Eckart Friedrichson (Gustl Sauer)
  • Harry Hindemith (Otto Hollmann)
  • Willi Marquardt (Heinz Hintze)
  • Klaus Selignow (Fritz Karste)
  • Horst Bartholomaeus (Franz Schütz)
  • Alice Prill (Ruth Berger)
  • Christina Huth (Uschi Hollmann)
  • Gabriele Hoffmann (Lilo Kirschner)
  • Albert Garbe (Schulze)
  • Paul Lewitt (Küchler)
  • Dorle Hintze (Frau Krüger)
  • Peter A. Stiege (Werkdirektor)
  • Wolfgang Lippert (Rundfunkreporter)
  • Inge Donzow (Schlagersängerin)
  • Klaus Groß (auch: Gross) (Schlagersänger)
  • Paul R. Henker (Vortragender auf dem Lehrgang)
  • Erich Franz (Trainer von "Einheit")
  • Ruth Willi (Frau Hollmann)
  • Jac Diehl (Wirt vom "Birkenkrug")
  • Jean Brahn (Zuschauer)
  • Horst Kube (Zuschauer)
  • Georg Michael Wagner (Zuschauer)
  • Rudolf Röhlig (BGL-Vorsitzender)
  • Helmuth Bautzmann (Pressefotograf)
  • Hans Schwenke (Zuschauer)
  • Ursula Brandt (Zuschauerin)
  • Gerhard Lah (Schiedsrichter)
  • Gerhard Probst (Gast)
  • Johannes (Spitzname: Hans) Schöne (Fußballspieler)
  • Siegfried Weil (Zuschauer)
  • Willi Endtresser (Zuschauer)
  • Johannes Wagner (Atze)
  • Edwin Wagner (Menne)
  • Berko Acker (Theo)
  • Juliane Korén (Marlies)
  • Werner Hagen (Fußballspieler)
  • Wolfgang Berndt (Fußballspieler)
  • Gerhard Jeronimus (Fußballspieler)
  • Karl-Heinz (Spitzname: Schrippe) Schröder (Fußballspieler)
  • Werner Giesler (Fußballspieler)
  • Erwin Giesler (Fußballspieler)
  • Günther Simon (Fußballspieler)
  • Harry Adam (Fußballspieler)
  • Gerhard Harbolla (Fußballspieler)
  • Heinz Tietz (Fußballspieler)
  • Rolf Kuhle (Fußballspieler)
  • Heino Schuster (Fußballspieler)
  • Heinz Fabian (Fußballspieler)
Regieassistenz
  • Gertraude Acker-Thies
Kameraassistenz
  • Helmut Grewald
Szenarium
  • Wolfgang Luderer
Szenenbild
  • Alfred Tolle
Dramaturgie
  • Eva Seemann
Musik
  • Gerd Natschinski
Ton
  • Gerhard Hoffmann
Musikinterpret
  • Inge Donzow (Gesang)
  • Klaus Groß (auch: Gross) (Gesang)
Kostüm
  • Marianne Schmidt
Maske
  • Otto Banse
  • Christa Becker
Produktionsleitung
  • Willi Teichmann
Aufnahmeleitung
  • Dieter Schönemann
  • Heinz Fröhlich
  • Christel Kruse
Beratung
  • Johannes (Spitzname: Hans) Schöne (Fußball)
DEFA-Fotograf
  • Kurt Schütt

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Per migliorare le prestazioni della squadra di calcio BSG Hartenfels, Paul Schmidt propone di adottare nuove tecniche di allenamento, che tuttavia non sono condivise da Wieland, l'attaccante capocannoniere, e dai suoi amici. Con un pizzico di astuzia femminile, l'atleta Ruth, vicepresidente della squadra, cerca di volgere la situazione al meglio. Con le amiche Lilo e Uschi vuole "rabbonire" i ribelli. Così facendo, la squadra porterà a casa una vittoria e festeggerà due nuove coppiette sul campo da calcio. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram