DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Ein Polterabend

Regie: Curt Bois, 86 Min., sw, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1955

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
2460
Englischer Titel
A Wedding - Eve Party
Premierendatum
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Bernhardy, Werner: "Ein Polterabend", Alt-Berliner Posse

Kurzinhalt

Die Posse um den Satiriker Adolf Glasbrenner spielt im Berlin des Jahres 1849. Der demokratische Publizist, genannt Brennglas, steht im Begriff, die Schauspielerin Adele Peroni zu heiraten. Doch die gerät zwischen die Fronten ihres fortschrittlichen Bräutigams und der preußischen Reaktion. Und der Kultusminister glaubt, Brennglas in der Falle zu haben: Entweder Adele unterschreibt einen Vertrag mit dem Königlichen Schauspielhaus, wodurch die Ehe für den Demokraten kompromittierend würde, oder er verhaftet Brennglas. Mit eben dieser Haftandrohung zwingt er Adele zur Unterschrift. Am Ende jedoch werden die Raktionäre kompromittiert, und Adele ist mit Brennglaus glücklich vereint.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstab

Regie
  • Curt Bois
Drehbuch
  • Werner Bernhardy
  • Curt Bois
Kamera
  • Robert Baberske
Schnitt
  • Lena Neumann
Darsteller
  • Johannes Maus (Pulecke)
  • Paul Hoffmann (Presskopp)
  • Herbert Köfer (Rittmeister von Blötzow)
  • Maximilian Larsen (Friedrich Wilhelm IV.)
  • Charlotte Brummerhoff (Baronin von Dunklage)
  • Paul Scholz (Baron)
  • Werner Peters (Vize-Gefreiter Pippich)
  • Gerhard Bienert (Rentier Buffey)
  • Barbara Berg (Guste)
  • Harry Gillmann (Friedrich)
  • Willy A. Kleinau (Guckkastenmann)
  • Hella Ferstl (Adele Peroni)
  • Rolf Moebius (Brennglas)
  • Karl Weber (A. Ph. Reclam)
  • Eva Brumby (Rieke)
Szenenbild
  • Rochus Gliese
Komponist
  • Paul Strasser
Kostüm
  • Walter Schulze-Mittendorff
DEFA-Fotograf
  • Gerhard Kowalewski

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Film comico sullo scrittore Adolf Glassbrenner, ambientato a Berlino nel 1849. Il giornalista democratico Brennglas vuole sposare l'attrice Adele Peroni. Ma le idee progressiste dello sposo si scontrano con l'opinione prussiana e il ministro della cultura spera di intrappolare Brennglas: se Adele non sottoscrive un contratto con il Teatro reale, il ministro farà arrestare Brennglas. Nonostante la firma, però, Adele e Brennglas riusciranno a sposarsi. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel