DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Eine Minute Dunkel macht uns nicht blind

Regie: Walter Heynowski, Gerhard Scheumann, Peter Hellmich, 66 Min., Schwarz-Weiß, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
Studio H & S, Berlin, 1976

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
1888
Englischer Titel
One Minute of Darkness Does Not Blind Us
Anlaufdatum
Filmplakat zu "Eine Minute Dunkel macht uns nicht blind"

Kurzinhalt (Deutsch)

Leute sammeln sich an um die Kamera, hergeführt vom Zufall und zuerst nur neugierig, was da weiter wird. Ein belebter Platz in Santiago, die Reporter kenntlich als Ausländer. "Hier kann man nicht sprechen!", ruft einer her. Andere stimmen zu: "Die Angst. Alle haben Angst." Doch es wird nun nicht mehr still. Sie rufen, reden gegen jedes Risiko. Vieles will laut werden: Der Hunger. Die Preise. Keine Arbeit. Der Zwang, außer Landes zu gehn... Und mit Nachdruck die Forderungen: "Sagt das auch draußen!" - Chile spricht wieder.

Eine dieser Szenen, zwei Jahre danach. Im weiteren dann: Auslassungen von Spitzensprechern des militärfaschistischen Regimes, zwiespältig oft hinter der demagogischen Phrase, symptomatische Kamerabeobachtungen im Stadtbild Santiagos, Zeugnisse des Kummers, aber auch der langwierigen Sammlung zur Gegenwehr in einer kontrastreichen Folge, die kaum erklärende Worte braucht. Bewegungen unter dem Eis, Schlaglichter zwischen Vergangenheit und Zukunft - Chile spricht wieder in Chile.

(Quelle: "Die Filme Heynowski & Scheumann, Peter Hellmich. 1965-1978")

Filmstill zu "Eine Minute Dunkel macht uns nicht blind"

(R: Gerhard Scheumann, Walter Heynowski, Peter Hellmich, 1976) Fotografen: Horst Donth, Winfried Goldner

Filmstill zu "Eine Minute Dunkel macht uns nicht blind"

(R: Gerhard Scheumann, Walter Heynowski, Peter Hellmich, 1976) Fotografen: Horst Donth, Winfried Goldner

Filmstab

Regie
  • Walter Heynowski
  • Gerhard Scheumann
  • Peter Hellmich
Drehbuch
  • Walter Heynowski
  • Gerhard Scheumann
Kamera
  • Horst Donth
  • Winfried Goldner
Musik
  • Aparcoa (Musikgruppe)
  • Sergio Ortega

Kurzinhalt (Englisch)

Two years after the coup: People gather by chance at a frequented square in Santiago. “One can’t speak here!” shouts a man. Others agree: “The fear. Everybody is afraid.” But they do not fall silent again.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram