DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Geheimnis der 17

Regie: Rolf Losansky, 73 Min., sw, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1963

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
2037
Sonstiger Titel
Hussitenhauptmann; Die Hussiten
Englischer Titel
The Secret Of The Seventeen
Premierendatum
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa
Filmplakat zu "Geheimnis der 17"

Kurzinhalt

Lothar, Olaf, Bob und die anderen Pioniere haben die Aufgabe, die oberhalb der Stadt liegende Burg zu pflegen. Sie treiben aber vorwiegend Unsinn, weshalb die Stadtväter ihnen den Auftrag wieder entziehen und sie sogar von der bevorstehenden 800-Jahr-Feier ausschließen. Die Jungen halten Rat, wie die Burg zurückzuerobern ist. Eine Legende sagt, daß die aus Böhmen stammenden Hussiten die Burg einst erstürmt haben, und sie, die sich als deren Nachfahren betrachten, wollen gleiches tun. Olaf ist für den gewaltsamen Weg, doch Lothar und Bob möchten nicht. Sie überzeugen die anderen, daß gute Arbeit der bessere Weg ist, bessern den Burgwall aus und graben überall, um einen bisher fehlenden Beweis für den Wahrheitsgehalt der Sage, die Anwesenheit der Hussiten, zu finden. Es gelingt ihnen tatsächlich. Sie werden wieder in ihre alten Rechte eingesetzt und dürfen natürlich auch an der Feier teilnehmen.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Geheimnis der 17"

(R: Rolf Losansky, 1963) Fotograf: Karl Neugebauer

Filmstill zu "Geheimnis der 17"

(R: Rolf Losansky, 1963) Fotograf: Karl Neugebauer

Filmstab

Regie
  • Rolf Losansky
Drehbuch
  • Gerd Gericke
  • Rolf Losansky
  • Günter Mehnert
Kamera
  • Karl Neugebauer
Schnitt
  • Lotte Mehnert
Darsteller
  • Bruno Carstens (Lehrer Guthmann)
  • Detlef Brätz (Kind: Olaf)
  • Rolf Kränek (Kind: Lothar)
  • Horst Horbank (Kind: Bob)
  • Sabine Fehse (Kind: Anne)
  • Lutz Losansky (Kind: Lally)
  • Günter Naumann (Brigadier Rothe)
  • Günter Ott (Bürgermeister Ehrlich)
  • Günter Junghans (Otto)
  • Peter Kiwitt (Apotheker Kugelblitz)
  • Hans-Lothar Dimke (Baggerführer)
  • Rudolf-Karl Schroeder (Burgvogt Ritter)
  • Gerda Tschorn (Frau Liebra)
  • Ingrid Barkmann (Frau Ehrlich)
  • Hiltraut May (LPG-Vorsitzender)
  • Ingrid Hiebsch (Blumenverkäuferin)
  • Nico Turoff (Pförtner)
  • Benno Mieth (Kutscher)
  • Lothar Lippmann (Fotoreporter)
  • Harry Hansen (Kartenabreißer)
  • Jürgen Gresch (Kind: Der Feine)
  • Karl-Heinz Schreyer (Kind: der Kleine)
  • Manfred Luther (Kind: der Dicke)
  • Manfred Weidner (Kind: der Fahnenträger)
Regieassistenz/ Co-Regie
  • Dorit Langbein
Kameraassistent
  • Jürgen Hoeftmann
Szenenbild
  • Gerhard Helwig
Dramaturg
  • Joachim Plötner
Komponist
  • Gerhard Rosenfeld
Ton
  • Werner Dibowski
Kostüm
  • Joachim Dittrich
Maske
  • Renate Gürgen
  • Bernhard Schlums
Produktionsleitung
  • Anni von Zieten

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Lothar, Olaf, Bob e altri pionieri sono stati incaricati di prendersi cura del castello che sovrasta la città, ma, le troppe marachelle, li portano a essere destituiti dall'incarico ed esclusi dalla festa per gli 800 anni della città. Per riconquistare la fiducia persa, i ragazzi decidono di sistemare il vallo della roccaforte e di riportare alla luce una traccia degli antichi ussiti. L'impresa va a buon fine, i ragazzi ottengono nuovamente l'incarico e possono partecipare ai festeggiamenti. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel