DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Haus und Hof

Regie: Volker Koepp, 31 Min., sw, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1980

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
855
Sonstiger Titel
Isolde
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: absolut MEDIEN GmbH / www.absolutmedien.de

Kurzinhalt

Die 28jährige Isolde Sperling lebt - gemeinsam mit ihrem Mann, dem Musiker Jürgen und ihrem Sohn - in Hennickendorf im Kreis Luckenwalde, wo sie als Agrarwissenschaftlerin und Leiterin einer LPG für die Bodenverbesserung zuständig ist. Dass sie in ihrer Tätigkeit tatsächlich aber eher gegen die Gesetze der Ökologie handelt, ist nur ein Beispiel für die Paradoxie und die realsozialistische Misere des Arbeitsalltags, die Isolde deutlich zu schaffen machen. Der Film ist das Portrait einer jungen und selbstbewussten Frau, die, zerrissen zwischen persönlicher Überzeugung und politischen Realitäten, den täglichen Balanceakt unternimmt, bei allen Widrigkeiten vielleicht doch noch etwas zu verändern und sich dabei selbst treu zu bleiben.

Filmstab

Regie
  • Volker Koepp
Drehbuch
  • Volker Koepp
  • Andreas Voigt
Kamera
  • Christian Lehmann
Schnitt
  • Barbara Masanetz-Mechelk
Kameraassistent
  • Michael Löwenberg
Dramaturg
  • Annerose Richter
Komponist
  • Drudenfuß (Musikgruppe)
  • Jürgen Sperling
Ton
  • Eberhard Pfaff
Produzent
  • Frank Löprich

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel