DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Heute sterben immer nur die andern

Regie: Siegfried Kühn, fa, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA Studio Babelsberg GmbH, 1990

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
2123
Sonstiger Titel
Der schwarze Engel; Das letzte Hemd
Englischer Titel
Nowaday only The Others Die
Premierendatum
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Worgitzky, Charlotte: "Heute sterben immer nur die andern", Erzählung
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa

Kurzinhalt

Die drei Schauspielerinnen Hanna, Maria und Lisa haben in ihrer Anfängerzeit Tschechows "Drei Schwestern" gespielt. Nach Jahren treffen sie sich wieder. Maria hat Krebs und nicht mehr lange zu leben. Hanna, die es als erste erfährt, klärt die Kranke über ihren Zustand auf und bietet ihr ein Mittel an, ihrem Leben ein Ende zu setzen, wenn die Qualen unerträglich werden. Maria ist schockiert, wendet sich von ihr ab. Lisa zieht sich von selbst zurück, sie kann den Kontakt mit der Todgeweihten nicht ertragen. Maria und Hanna versöhnen sich und verbringen die letzte Zeit gemeinsam. Und schließlich gibt Hanna der Freundin die erlösende Spritze.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstab

Regie
  • Siegfried Kühn
Drehbuch
  • Siegfried Kühn
Kamera
  • Andreas Köfer
Schnitt
  • Eva-Maria Schumann
Darsteller
  • Katrin Sass (Hanna)
  • Gudrun Ritter (Maria)
  • Ulrike Krumbiegel (Lisa)
  • Volker Ranisch (Tobias)
  • Friedhelm Eberle (Gustav)
  • Wolf-Dieter Rammler (Ortwig)
  • Anette Straube (Ruth)
  • Hans Bergermann (Pommer)
  • Michael Gerber (Pommer-Sohn)
  • Manfred Wolfgang Müller (Pommer-Sohn)
  • Renate Usko (junge Pommer-Frau)
  • Swetlana Skorochodowa (junge Pommer-Frau)
  • Ruth Glöss (Nachbarin)
  • Eckhard Becker (Oberarzt)
  • Gerd Staiger (Operateur)
  • Barbara Zinn (Lektorin)
  • Ute Reinsch
  • Jakob Kühn
  • Dieter Bellmann
  • Marga Heiden
  • Edgar Külow
  • Katja Dörre
  • Leif-Gerrit Kämpfer
Regieassistenz/ Co-Regie
  • Ulrich Kanakowski
Kameraassistent
  • Peter Bernhardt
Szenarium
  • Brigitte Bernert
Szenenbild
  • Georg Wratsch
Dramaturg
  • Erika Richter
Komponist
  • Simone Danaylowa
Ton
  • Klaus Tolstorf
Kostüm
  • Inge Kistner
Maske
  • Irmgard Lippmann
  • Wolfgang Möwis
  • Ingeborg Pfenniger
  • Brigitte Welzel
Produktionsleitung
  • Volkmar Leweck
Produzent
  • Volkmar Leweck

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Dopo tanti anni, Hanna, Maria e Lisa, un tempo interpreti delle "Tre Sorelle" di Cecov, si rincontrano. Maria, malata di cancro, sta per morire. Hanna le offre un rimedio per porre fine alla sua vita quando i dolori diventeranno insopportabili. Maria, scandalizzata, si allontana da lei. Anche Lisa, che non sopporta la situazione dell'amica, interrompe ogni contatto. Alla fine sarà proprio Hanna, riconciliatasi con Maria, a somministrarle la puntura della libertà. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel